Skip to content

After the rain comes the sun – Alles Einstellungssache oder was? Familienfeier, Hallenbad & endlich Sonne #wib 18./19.11.

“Jeder ist seines Glückes Schmied”, “Lach’ doch einfach mal wieder”, “Love it, change it, leave it”, “Geh’ mal an die frische Luft”, “Jetzt sei doch einfach mal zufrieden”…

Es gibt viele Sprüche, die mir unglaublich auf den Sack gehen! (Pardon)

Sprüche, gegen die ich mich sträube und die ich für absolut schwachsinnig und blödsinnig – und wenig hilfreich – halte.

Denn nicht immer hat man sein ganz eigenes Glück und Schicksal in der Hand.

Und einem Menschen, der an Depressionen leidet, kommt man nicht mit flapsig daher gesagten und vermeintlich und angeblich gut gemeinten – aber überaus dümmlichen! – Sprüchen daher.

Naja und diese Sache mit dem Ändern und “Hinter-sich-lassen“, wenn etwas nicht passt und einfach nur noch grämt und zu Bauchschmerzen führt?
Als wenn es so einfach wäre!!!

Oftmals handelt es sich doch um einen langen Prozess des Loslassens, Abnabelns und Akzeptierens.

Und dennoch – wie es so oft im Leben ist – ein klitzekleines Fünkchen Wahrheit steckt auch im dümmlichsten Spruch der Welt!
(Aber nur ein bisschen! 😉 )

Und es gilt – ebenfalls wie so oft – die richtige Erkenntnis für sich selbst herauszufiltern!

Ja, an diesem Wochenende – naja, heute, gestern fühlte ich diese weise Erleuchtung wahrlich noch nicht! – war ich es einfach leid.

Ich war und bin mich selber leid!

Und ich bin es leid, vor lauter Leiden und Selbstmitleid mein ganz eigenes Leben (und das meiner Kinder, des Mannes!) zu verpassen und zu versäumen!

Und vor lauter Gram und Dingen, die mich belasten und innerlich auffressen wollen, zu übersehen, wie gut es mir im Grunde doch geht und wie glücklich ich mich schätzen könnte!

Ich bin es leid, kreisen Gedanken um immer wieder dieselben Themen und teils auch Menschen.

Irgendwann muss ich einfach hinter mir lassen, mit den Achseln zucken und mit einem “Is’ halt so” versuchen, weiter zu machen!

Denn ich muss noch nicht einmal schmieden!

Denn eigentlich könnte ich mich freuen, eigentlich geht es mir verdammt nochmal gut!
(Wer hört nun wieder den alten Song im Ohr? 😉 )

Ja, ich könnte mir jetzt die ganze Zeit Gedanken machen wegen dem Ding in meiner Brust – ich kann es aber auch sein lassen, bis ich weiß, was los ist!

Ich könnte mich weiterhin darüber ärgern und es betrauern, dass es Menschen in meinem Leben gibt, die vielleicht gar nicht in meinem Leben sein möchten, die keinen Kontakt wünschen – und für mich nicht immer erreichbar sein wollen.

Ich kann aber auch verzeihen.

Und gebe ich mich Dingen hin, die ich nicht ändern und steuern kann – und richte stattdessen den Blick auf all’ die vielen Ereignisse, die ich in der Hand habe, dann kann ich sogar einfach mal lachen!

Einfach so. Wenn ich es nur will.

Weil das Leben schön ist!

Und ich kann hinter mir lassen, ganz ohne Abschied oder mich erklären zu müssen, wenn ich merke, dass nur dieser Weg – der nach vorne – mir längerfristig gut tut.

Das alles geht – und liegt letzten Endes tatsächlich in meiner Hand! Und ist Einstellungssache!

Und ich kann sogar richtig zufrieden sein, den inneren Schweinehund kräftig an den Eiern grabschen (Hui! böse! Das gibt wieder eine Abmahnung! 😉 ) und mir und meinem Kind einen schönen und netten Sonntag bescheren.

Wenn-ich-es-nur-selber-will-und-zulasse.

Dann ist der Sonntag zwar noch immer nicht durchweg schön und phänomenal phantastisch (welch Utopie! 😉 ) – aber immerhin ganz nett und zufriedenstellend. 🙂

Ich habe es in der Hand!

Und ich bin froh, dass mich heute morgen jener starke Wille packte, jetzt endlich – zumindest für diesen Sonntag – Trübsal und Kummer wegzusperren und mich auf all’ die Dinge und vor allem Menschen zu konzentrieren, die mein Leben voller Sinn, Wert und Reichtum füllen!

Und das fühlt sich gerade irgendwie voll gut und schön an!

Hoffentlich kann ich genau jene Sichtweise noch eine Weile wahren.

Samstag

 

Sonntag

Kommt gut in die neue Woche!

(wie immer – mehr #wibs gibt’s bei grossekoepfe!)

Eure 

Alex

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Kommentar verfassen

An den Anfang scrollen