„Conni ist wütend“: Von aufgebauten Feindbildern, Idealen & Selbstreflektion

0 Ich fange Bücher und Zeitschriften manchmal gerne von hinten an. Ein Tick? Idiotisch? Oder ein trotziges, symbolisches gegen-den-Strom-schwimmen? I don’t know. Auf jeden Fall aber war ich neugierig. Auf den Schluss des – selbstverständlich nur zu Recherchezwecken – gekauften Conni Buches: „Conni ist wütend“. Ich hatte es Euch ja angedroht. Und gestehe ganz verschämt … „Conni ist wütend“: Von aufgebauten Feindbildern, Idealen & Selbstreflektion weiterlesen