Aus Liebe zur Natur & mit mehr Gelassenheit durch’s Leben: Meine neue Uhr von Holzkern

+14

(*bezahlte Werbepartnerschaft)
Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich eine sehr inspirierende Begegnung.

Damals, mehrere Höhenmeter über dem Tal, irgendwo in den österreichischen Bergen.

Ich saß in jener warmen, wohligen Stube des urig-alten Bauernhofs, der mir nahezu aus jeder Ritze und jedem knarzenden und ächzenden Balken eine Geschichte zuflüstern wollte, und nippte am heißen Kräutertee.
Draußen plätscherte Tauwasser und Vögelchen erfreuten sich am liebevoll für sie aufgehängten Futter.

Ich saß in jenem Haus, ohne Glanz und Luxus – oder gar einem eigenen Badezimmer mit fließend warmen Wasser – und lauschte den Erzählungen und Visionen zweier ganz besonderer Menschen.

Eine einzigartige Begegnung

Aussteiger. Menschen mit Träumen und unbändigem Fernweh, mit Visionen und vor langer Zeit gewonnen Erkenntnissen.

Erkenntnisse, die für’s Leben stärken und mit einer inneren Gelassenheit dem Leben und all‘ seinen Überraschungen trotzen.

Und ich bewunderte diese…

…zwei Personen, schien mir diese so ganz und gar besondere Lebensart und Sichtweise so fern und unerreichbar! Und gleichzeitig so sehr erstrebenswert!

Wir hatten nicht lange Zeit für ausgiebige Gespräche, doch in der kurzen Zeit des Kennenlernens, der Begegnung, philosophierten wir über die Menschen und das Leben.

Darüber, wie ein jeder dazu neigt, sich zu einer Geisel seiner selbst zu machen – und wie schön es doch wäre, eben jene Schnelllebigkeit, diesen selbst aufgebauten Druck zu unterbrechen!

Um dem eigenen, hetzenden, Rast- und Zeitlosen ICH hinterher zu winken und sich mit einer ungewohnten Gelassenheit zurück zu lehnen.

Denn das Leben würde weitergehen und die Welt würde sich dennoch weiter drehen.

Auch wenn wir einmal einen Gang herunter schalten und uns auf andere – wirklich wichtige (!) – Dinge besinnen.

Diese Sichtweise gefiel mir und sollte mir in den folgenden Monaten sehr von Nutzen sein.

Und dann änderte sich unser aller Leben

Denn an jenem kühlen Februar-Nachmittag wussten wir alle nicht, dass unsere Welt schon ganz bald eine Andere sein würde!

Und dass sich von ganz alleine ein neues Bewusstsein schaffen sollte.

Ja, 2020 war für Viele gewiss kein gutes Jahr, doch für mich schon!

Das schrieb ich hier bereits zu genüge.
Denn ich habe mich verändert in jener Zeit.

Ich habe die Welt aus so unterschiedlichen Blickwinkeln erfahren und sehen dürfen, wie es mir zuvor nur schwer gelingen vermochte!

Zeit spielte auf einmal keine große Rolle mehr – und gab dennoch Halt

In den vergangenen Monaten lernte ich, dass Zeit nicht immer eine Rolle spielen muss.

Dass es sogar recht befreiend sein kann, sich nicht an terminliche Vorgaben halten zu müssen – und dass unser ganz eigener Familien-Kosmos auch mittels unserer ganz eigenen inneren Uhr funktioniert.

Denn in Wochen des Lockdown war es egal, wann ich welche Arbeiten erledigte.

Es war auf einmal gleich, wann wir aufstanden, schlafen gingen, aßen und der liebe Haushalt erledigt wurde.
Alles war während der vierundzwanzig Stunden eines Tages möglich und machbar, nichts aber musste!
Schon einmal gar nicht zu einer festen Uhrzeit.

Das war für eine gewisse Zeit einmal ganz schön, wir konnten uns treiben lassen und blickten am Ende eines Tages dennoch auf viele, viele erledigte und geschaffte Dinge zurück.

Dann wiederum jedoch erschien mir die Zeit wichtiger denn je!

Denn sie gab Halt und Struktur!
Wir mussten zwar nicht immer nach zeitlichen Vorgaben leben, doch fühlten wir uns verloren, so holten wir uns eben ein Stückchen Halt und Verlässlichkeit zurück – und planten regelmäßige Uhrzeiten wieder ein.

Ich sehe die Natur nunmehr mit anderen Augen

Das letzte Jahr war das Jahr der Spaziergänge, so viel sei gewiss.

Es war das Jahr des knirschenden Schnees unter den Füßen und des tiefblauen Himmels und auch das Jahr der knackenden Äste beim Streifzug durch den Wald.

Es war das Jahr der glitzernden Bäche und sanft plätschernden Wellen, der Sonne und der Luft  – und auch der Dankbarkeit und Zuversicht!

Denn das Leben IST und bleibt schön!

Wir haben diese wunderschöne Natur und deren Wunder – und noch NIE habe ich so detailverliebt Fotos geschossen wie in den vergangenen Monaten!

Während einer Sonnenaufgangswanderung durfte ich das erhabene Gefühl erleben wahrhaftig über den Dingen zu stehen, dann wenn nur dieser eine Moment zählt und die Schönheit jener Erde auf der wir leben dürfen!

Mir wurde Zeit mit meinen Kindern geschenkt!

Auf einmal hatten wir ganz viel gemeinsame Zeit.

Es ist vermutlich eine solch intensive Zeit, die in dieser Form nie wieder zu uns zurück kommt!
Und dafür bin ich dankbar!

Am liebsten sogar, würde ich alle meine „Babys“ noch eine Weile länger in der schützenden Blase lassen, in welcher wir uns gerade befinden. Doch wird es ganz bald wohl wieder Zeit loszulassen.

Ich musste lernen, mir auch Zeit für MICH zu nehmen!

Wenn fünf Leute ununterbrochen monatelang aufeinander hocken, dann kann Frau auch Eines schnell vergessen:

Sich selbst!

Gerade im vergangenen Pandemie-Jahr jedoch wurde mir bewusst, dass aber auch kleine Auszeiten nur für mich ganz alleine essentiell sind, um weiterhin möglichst gelassen funktionieren zu können!

Ich muss die Chance haben, mich auch auf mich selbst besinnen zu können und mir dafür bewusst Zeit nehmen!

Denn nur bin ich mit mir selbst „ok“ und im reinen, kann ich auch geduldig auf die Bedürfnisse meiner Kinder eingehen.

Spaziergänge im Alleingang, der Lauf um den See oder auch das allabendliche Training auf dem Crosstrainer – ich MUSS Gedanken Raum geben, sie tanzen, fliegen – und auch wieder ziehen lassen, um mental wieder auf „Reset“ zu gelangen.

Das müssen nicht mehrere Stunden sein oder der Ego-Trip zu Lockdown-Zeiten – oftmals reichen schon fünfundvierzig Minuten und ich bin wieder bei mir!

„Gelassenheit“ – eine Tugend, die ich lernen möchte

Was könnte zu meinem aktuellen Leben mit all‘ seinen neuen Erkenntnissen besser passen, als etwas, das all dies widerspiegelt?

Eine Uhr, wie für mich gemacht?

Ein kostbares Schmuckstück, welches mich an das Bewusstsein dafür, was Zeit bewirkt – welche Rolle sie spielen kann, aber nicht muss – erinnert?

Die mir die Ehrfurcht vor der Natur und all‘ ihren schönen und hübschen Geschenken an uns Menschen immer wieder verdeutlicht?

Eine Uhr, die mir genau vor Augen hält, WIE bedeutsam die Natur ist?
Für die Seele, für die Sinne!

Und auch eine Uhr mit einer Philosophie und einer Botschaft, um mich daran zu erinnern, was wirklich zählt.

Jedes einzelne Mal, blicke ich auf das Ziffernblatt und das liebevoll verarbeitete Armband!

Uhren von Holzkern – jedes Stück ein Unikat!

Die Wiener Uhrenmarke Holzkern (klickt gerne hier und schaut Euch die wunderbaren Kollektionen an!) hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit seinen ganz vielfältig und liebevoll gestalteten Uhren genau dieses Bewusstsein zu schaffen und wieder zum Leben zu erwecken!

Jede Uhr aus der umfangreichen Kollektion ist wirklich einzigartig, unfassbar schön und vor allem aus natürlichsten Rohstoffen, nämlich Holz und Stein, hergestellt!

Edle Harthölzer aus verschiedensten Regionen weltweit verleihen ein einmaliges, leichtes Tragegefühl!

Jedes Model ist ein Unikat und somit einzigartig!
Ganz so, wie der Träger der Uhr selbst!

Hochwertigste Hölzer oder Gesteinsarten zieren die Ziffernblätter, jede Uhr besitzt eine ganz eigene Botschaft und Philosophie!

Das finde ich wunderschön und begeistert mich zugleich!

Meine Uhr „Gelassenheit“ von Holzkern

So kam ich nicht umhin, mich für das Modell „Gelassenheit“ aus der Emotionen-Kollektion zu entscheiden!

Nichts erschien mir treffender, keine Botschaft wichtiger!

Ja, ich möchte mich noch so viel mehr in Gelassenheit üben, sehe ich sie doch als eine Form der Stärke und inneren Ruhe, als einen bedeutsamen Weg, das Leben mit all‘ seinen Tücken zu meistern!

Besonders filigran und zierlich – und das trotz der Materialien Holz und Stein! – passt diese Uhr genau zu mir!

Die Farbe besticht durch Außergewöhnlichkeit und meiner Meinung nach ebenfalls einem Hauch von Sinnlichkeit!
(Und Hey! GENAU DAS bin ich doch auch! 😉 )

Ich finde es schön, eine Uhr nicht nur als Zeitmessgerät zu sehen, sondern damit auch eine Vision und eben Philosophie zu verbinden!

Das Armband aus Amaranth ist größenverstellbar, hier liefert Holzkern gleich das passende Werkzeug mit.

In meinem Fall musste Einiges heraus genommen werden, meine Handgelenke sind seit jeher eher zierlich und ich trage Uhren gerne „stramm“.

Hier allerdings bedarf es der Hilfe des Mannes, mit meinen zittrigen, linken Händen stellte ich mich dann doch ein wenig ungeschickt an! 😉

Auch das Ziffernblatt meiner Uhr besteht aus Amaranth-Holz, das Uhrwerk ist ein Quartzuhrwerk der Firma Citizen.

Was macht Holzkern-Uhren so besonders?

Was mich besonders beeindruckt ist, dass Holzkern auch in Sachen Verpackung seiner Linie und Philosophie ganz treu bleibt!

Ich finde kaum Plastik vor, alles ist aus Naturmaterialen, nachhaltig und liebevoll verpackt!

Selbst Gutes kann man mit dem Erwerb einer Holzkern-Uhr tun, fließt doch ein Euro je verkaufter Uhr in Aufforstungsprojekte und die Beschäftigung von Personen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung!

Holzkern – für mich ein neuer Wegbegleiter auf meiner Reise!

Ich habe einen weiteren treuen Begleiter für meine Reise durch’s Leben gefunden.

Neue Begegnungen werden hoffentlich stattfinden, weitere Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt und Hindernisse und Stolpersteine überwunden.

Stets künftig dabei:

Die Gelassenheit und das Bewusstsein für die Schönheit unserer Natur!

Der Gedanke im Hinterkopf, wie wichtig unsere (Lebens-) Zeit doch ist – und wieso wir uns diese immer wieder bewusst nehmen und einteilen sollten!

Für uns und für all‘ diejenigen, die uns nahe und im Herzen sind!

Passt auf Euch auf!

Eure 

Alex

(*Bezahlte Werbepartnerschaft – dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Holzkern – einer Marke der Time for Nature GmbH)

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

+14
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

 

+14

Kommentar verfassen