Ich muss raus aus diesem Haus! Trennungsgrund: Lichtschalter – Unser Wochenende in Bildern 06./07.06.

21+

(Der folgende Artikel ist mit einer gewissen Ironie zu verstehen!
Selbstverständlich liebe ich meinen Mann und er macht alles ganz prima – und ohne einen technikaffinen Menschen im Haus wäre ich hoffnungslos aufgeschmissen!)

Samstag

Hallo Samstag! Es regnet und ich habe die Nacht mit Wein, Pinkie Pie und Eulen im Hochbett der Kleinsten verbracht. Mein eigenes war mit Mann und Kindern belegt! 😉

Es heißt ja, die Corona-Zeit sei ein besonders großer Stress-Faktor für so manche Ehe.
Aus den unterschiedlichsten Gründen.

Der Stress-Faktor meiner Ehe heißt dieses Wochenende definitiv „Lichtschalter“!

Gerne auch „Jalousie“ –  oder alles umfassend „smart home“.

Seit Tagen wird hier ausgebaut und wieder eingesetzt,… mehr „Ich muss raus aus diesem Haus! Trennungsgrund: Lichtschalter – Unser Wochenende in Bildern 06./07.06.“

Die Welt ändert sich und ich mich mit – Unser Wochenende in Bildern – Corona-Tagebuch – Tag 6 & 7

14+

Ich muss nicht zur Super-Mom mutieren, während der nächsten Zeit.
Wenngleich ich hier viel vom Neubeginn und Chancen schreibe (und das alles noch immer so sehe!), stellen die nächsten Wochen – oder gar Monate – für mich keine Challenge dar!

Herausforderung ist diese ungewisse Zeit schon genug, da müssen wir Mamas uns nicht nun auch noch selbst den Druck machen – und ausgerechnet jetzt das Beste an Mutter-Qualitäten aus uns hervor kramen.

Nur, weil wir jetzt daheim sind und (trotz Homeoffice und Homeschooling) bedingt durch die Tatsache, nicht mehr durch die Weltgeschichte zu tingeln, mehr Zeit haben.

Doch ich will ganz offen und ehrlich sein:

Ich genieße das enge Zusammensein und diese extra Zeit mit den Kindern (noch) sehr!

Ich wollte immer Mama sein und JA, ich lasse mir jeden Tag wenigstens ein Highlight einfallen, um die Kinder zumindest ein klitzekleines bisschen von Tablet & Co. fernzuhalten.
(Mal gelingt mir das dann mehr, mal aber auch weniger – siehe ganz unten! 😉 )

Denn jetzt ist ganz sicher auch nicht die Zeit, die Sache mit dem Medienkonsum neu aufzurollen und zu überdenken – vertagen wir dies lieber.

Wir befinden uns gerade einmal bei Tag 6 und haben bereits… mehr „Die Welt ändert sich und ich mich mit – Unser Wochenende in Bildern – Corona-Tagebuch – Tag 6 & 7“

Von Halbkranken, Nussknackern & neuen Mitbewohnern – unser Wochenende in Bildern 14./15.12.

8+

Freitag-Nachmittag ist etwas nicht normal.
Das Pubertier, sonst wahlweise mit Stöpseln im Ohr und Handy-Display vorm Visier durch’s Haus schleichend, verhält sich eigenartig.
Weder die Kühlschrank-Türe öffnet sich ob vergeblichen Suchaktionen nach Schokolade (ich hab noch keinen Nachschub eingekauft 😉 ), noch stapft der Junge im Hoodie wortlos die Treppe hoch, um die Tür zur Höhle mit schwungvollem Knall zu schließen.
Nein, macht er heute alles nicht.

Stattdessen legt sich mein Kind auf die Wohnzimmer-Couch.
Und ist plötzlich wieder ganz klein.
Liegt mit glühenden Wangen und geschlossenen Augen da – und schlummert.
Und ich lasse ihn.

Es hat sich bei uns eingebürgert, dass kranke Kinder auf der Couch im Wohnzimmer schlafen.
Denn alleine sein, möchten sie alle nicht in diesem Zustand.
Und das finde ich völlig in Ordnung, kann mir gerade gar nicht mehr vorstellen, wie es mir selbst als Kind gelang, Stunden fiebernd und alleine im Bett des Kinderzimmers zu verbringen.

Erstaunlicherweise zeigt uns der Körper ja immer selbst, was gerade angebracht ist.
Ob Kleinkind, Grundschulkind, Pubertier – oder eben bereits erwachsen.
Stimmt etwas nicht legen wir uns hin, ruhen und schlafen.

So wie auch ich wenige Stunden später. mehr „Von Halbkranken, Nussknackern & neuen Mitbewohnern – unser Wochenende in Bildern 14./15.12.“

Zucker-süß und dem Himmel so nah! – Unser Wochenende in Bildern 09./10.11.

9+

Samstag

„Haaalt“  – räusper- erneuter Versuch:
„Hahaaalt“ – hust!

Ein kläglich, krächzender Hilferuf stößt endlich aus meiner selbst empor.
Nein, so geht das nicht!
Ich muss das noch einmal versuchen und huste, rotze, räuspere noch einmal tatkräftig.
Um endlich ein energisches

„Huaaahllllt“

aus mir heraus bersten zu lassen, welches vielmehr eine feindliche Übernahme des eigenen Körpers durch (extremst schleimige!) Aliens vermuten lässt.
Meine Stimme klingt fürchterlich, wie schon die Tage zuvor auch. mehr „Zucker-süß und dem Himmel so nah! – Unser Wochenende in Bildern 09./10.11.“

Von Zweisamkeit & Freundschaften – Unser Wochenende in Bildern 26./27.10.2019

11+

Wann ist ein Wochenende schön?
Ein „schönes“ Wochenende beinhaltet für mich gutes Essen und nette Gespräche.
Genauso wie die Lieblings- und Herzens-Menschen um mich herum.
Ein schönes Wochenende verfliegt gefühlt während eines einzigen Augenaufschlages – und kommt mit jeder Menge Gewusel, Durcheinander und auch einem kleinen bisschen Chaos daher.

Ein schönes Wochenende besteht gleichermaßen aus viel Zeit für und mit den Kindern – und auch gemeinsam verbrachten Stunden als Paar. Und ebenfalls umfasst ein gelungenes Wochenende die vertraute und herzliche Umarmung der lieben Freunde, das gesellige und gelöste Beisammensein. 

Nun, all‘ das hat an diesem einen Wochenende für uns stattgefunden!

Und daher nun ohne weitere große Worte, dafür aber mit viel Herz und Gefühl – vermengt mit einem kleinen Quäntchen Chaos und Durcheinander:

Unser Wochenende in Bildern

Samstag mehr „Von Zweisamkeit & Freundschaften – Unser Wochenende in Bildern 26./27.10.2019“

Don’t mess with the Mutti! – Unser Wochenende in Bildern 19./20.10.

9+

Dieses Wochenende habe ich wirklich lange überlegt, ob ich bei der Aktion „Wochenende in Bildern“ von grossekoepfe
(Werbung durch Verlinkung) tatsächlich mitmache.

Denn ganz ehrlich?
SO wahnsinnig spannend war’s dieses Mal wirklich nicht – und es stellt sich die Frage, ob tatsächlich jedes einzelne Wochenende im Jahr teilbar und lesenswert ist.

Auf der anderen Seite war es von vornherein ein Anliegen meinerseits, Euch hier Geschichten aus dem Familienalltag zu berichten.
Ehrliche und wenn’s nun einmal sein muss auch Unschöne.
Oder auch mal mich mit meinen Launen einfach ein wenig selbst durch den Kakao zu ziehen! 😉

Und um bei der Wahrheit zu bleiben:
Ich kann diese Zeilen gerade nur schreiben, weil meine kleinste Tochter gerade alleine ins Spiel gefunden hat – und nunmehr selbstvergessen Playmobil Meerjungfrauen auf dem Teppich gleiten lässt.
Und weil die anderen beiden Kinder mit ihren Freunden unterwegs sind.
Der Mann arbeitet derzeit gefühlt 24/7 – und solange ich nicht auf’s Klo muss (dahin verfolgen sie mich immer! ALLE!!)
fragt gerade niemand nach mir! 😉

Hier also meine Bilder eines ganz gewöhnlichen Wochenendes, vollgeladen mit Dreck-Wäsche, Staub, Geschirr, einer auslaufenden Spülmaschine und auch einer unter Tränchen Gefühls-geladenen Mutti!

Samstag

mehr „Don’t mess with the Mutti! – Unser Wochenende in Bildern 19./20.10.“

Alles was zählt – Unser Wochenende in Bildern 12./13.10.

11+

Alles was zählt – das ist es, worauf ich mich dieses Wochenende konzentrieren wollte.
Wer mir nahe steht und mich kennt weiß, dass dies kein leichtes Unterfangen ist!
Und auch, dass ich mich selbst immer wieder dabei überlisten und austricksen muss. 😉

Ich muss mich zwingen, den Blick dafür zu schärfen, was wirklich wichtig ist und im Leben zählt.
Die Welt durch die Handy-Linse in all‘ ihren schönen Farben wahrzunehmen, die Gerüche der Natur einzuatmen und aufzusaugen,
Zeit für die Menschen freizuschaufeln, die uns bedingungslos lieben – mit all‘ unseren (meinen, natürlich meine ich nur meine! 😉 ) Makeln und Macken.

Und ebenso natürlich muss ich hier nun nicht erwähnen, dass die Rede von den eigenen drei Kindern und dem Mann an meiner Seite ist.
Zeit mit diesen vier Menschen zu verbringen, verbunden mit der derzeitigen Gewissheit, dass wir alle uns haben und gesund sind – und der Hoffnung, dass dies auch noch bis in alle Zeiten so bleiben wird.

Das ist es, was zählt!
Und darüber hinaus? Gar nicht so viel mehr!

Keine Facebook-Kommentare!
Kein Mütter-Bashing auf sämtichen virtuellen Plattformen (Leute! Das nervt so sehr!).
Keine Instagram-Likes und Follower-Zahlen (freu mich trotzdem über Euch!).
Und auch keine grämenden Gedanken über Menschen, die uns möglicherweise nicht mehr leiden können. 
(Szenarien, welche sich eventuell sogar nur einzig und allein im eigenen Kopf abspielen!)

All‘ das ist Bullshit, hat man die Möglichkeit, Zeit mit seinen ganz eigenen Lieblings-Menschen zu verbringen!
Und das sogar bei herrlichstem Sonnenschein! mehr „Alles was zählt – Unser Wochenende in Bildern 12./13.10.“

Unser Wochenende in Leipzig – 05./06.10

11+

Samstag

Den roten Ball soll ich finden – und den anderen auch.
Dabei rennen und einzeln die ebenfalls roten Plastik-Körbe treffen.
Im Anschluss Sack hüpfen, dabei mit meinem Jeans-Minirock möglichst eine gute Figur machen (na gut, das ist mein eigener an mich selbst gerichteter Anspruch) – und vor allem die andere Mutti rechts neben mir gnadenlos abhängen!

Und es gelingt mir!
Ich hüpfe im alten Kartoffelsack als Sieger über die Ziellinie. YES! Ernte anerkennende High Fives der eigenen Kinder und lobende Worte der – ich weiß gar nicht so Recht was für eine Frau hinterm Mikrofon das eigentlich ist! 😉

Genauso wenig, wie ich weiß, wie ich überhaupt in jene verwundernde, überaus eigenartige Situation geraten bin.
Hier im EInkaufszentrum – in der Filiale des Technik Giganten mit den roten Buchstaben.
mehr „Unser Wochenende in Leipzig – 05./06.10“

Kreidebleich & Käseblass 2.0 – Unser Wochenende in Bildern 21./22.09.

10+

Freitag

Das Wochenende startet bereits Freitag-Nachmittag mit einem wunderbaren Klassen-Grillfest des Sohnes in der goldenen Spätsommer-Sonne!
Ich liebe diese Farben, das warme Licht – und so verweile ich für einen Moment ganz alleine in der Sonne, genieße Wärme, Luft und das fast schon herbstliche Farbenspiel der Natur.
Das klingt nun furchtbar schwülstig und schleimig, muss ich aber genau so schreiben, denn allein dieser Freitag-Nachmittag fühlt sich einfach wunderbar an!
Wie schön es ist zu beobachten, dass nach der Klassenfahrt vor ein paar Wochen ein gewisser Zusammenhalt unter den Kindern entstanden ist! All‘ die Sorgen und beängstigenden Gedanken des vergangenen Winters scheinen vorerst vorüber.
Ich beobachte Fast-Teens friedlich zusammen sitzen, Songs hören und Dinge miteinander machen, von denen ich zwar wenig Ahnung habe, die mir aber signalisieren, dass derzeit alles gut – und der Sohn glücklich in seiner Gymnasium-Klasse ist!
Auch ich genieße später den netten Plausch mit den anderen Mit-Muttis – und nicht zuletzt das leckere Grillfleisch!
(Und trotz der Tatsache, dass bereits Mitte September ist, haben wir dieses noch immer nicht über 😉 ). mehr „Kreidebleich & Käseblass 2.0 – Unser Wochenende in Bildern 21./22.09.“

One Night in Kinderklinik – unser Wochenende in Bildern 14./15.09.

7+

Samstag

Mit schmerzverzerrtem Gesicht und rasenden Kopfschmerzen wacht die mittlere Tochter auf – und jegliche Hoffnung, das Kind befände sich endlich auf dem Weg der Besserung wird somit garstig im Keim erstickt.
Mist! Ich fühle mich elendig, leide mit dem Kind mit und bete, dass nicht auch noch das Fieber wieder kehrt.

Wenige Stunden später soll sich jedoch genau eben diese Befürchtung bewahrheiten. mehr „One Night in Kinderklinik – unser Wochenende in Bildern 14./15.09.“