Mama bloggt – und kommt in die Zeitung

5+

Ich habe eine verdammt anstrengende Woche hinter mir. Ich war wieder einmal alleine mit allen drei Kindern, wir hatten sehr viele Termine und die Anstrengung der letzten Tage sitzt mir noch tief in den Knochen. Könnte natürlich auch am voranschreitenden Alter kombiniert mit meinem – selbst verursachten- chronischen Schlafmangel zusammenhängen 😉

Aber nachdem bereits die erste Tasse schwarzer Lebenssaft durch den betagten Körper geflossen ist, strecken und räkeln sich die Lebensgeister allmählich wieder. Ich muss das gerade so schreiben, denn der eigene Geburtstag nähert sich im Sauseschritt. Noch ist es nicht der Runde, also hebe ich mir die Depression noch ein wenig auf. Wenngleich in der Öffentlichkeit mein Geburtstag bereits stattgefunden hat. Aber das ist nicht schlimm, schließlich reden wir ja hier von nur noch wenigen Wochen. 

Öffentlichkeit? Ja! Denn eigentlich müssten meine erschöpften, von der Woche gebeutelten Lebensgeister nun vor Freude Tango tanzen! Wie komme ich auf Tango? Ich hasse Tanzen! Ich müsste aber vor Euphorie nur so strotzen! Denn:

IMG_20180126_092013649Die bloggende Mutti war tatsächlich in der Tageszeitung der Heimatstadt als auch hier im Umkreis! Auf  der Titelseite! mehr „Mama bloggt – und kommt in die Zeitung“

Juhu! Blog-Liebling!

2+

Die Brigitte-MOM hat mich als „Blog-Liebling der Redaktion“ vorgestellt! Wow! Damit hätte ich nie gerechnet und bin unendlich dankbar für diese Ehre!

BlogLiebling

Manchmal kann ich es immer noch nicht glauben, dass diese verrückte Leidenschaft zum Schreiben auch Anderen gefällt, Euch sogar berührt, zum Lachen bringt und Ihr Euch darin wiederfindet! Es war mir von Anfang an wichtig, die Dinge so zu beschreiben, wie sie nun einmal sind. In allen Facetten, stets leicht überzogen und immer mit einer gewissen Selbstironie. Denn am interessantesten ist doch das wahre Leben selbst 😉 mehr „Juhu! Blog-Liebling!“

„Wischi, Wischi, Waschi, Wischi“: Vom Kinderlieder-Burnout

0

Es war Samstag Morgen. Nein, ich korrigiere: eher Vormittag. Ich räumte gerade das Frühstücksgeschirr weg (Ja! Wir sind Samstags spät!), da passierte es wieder. Irgendein Schlafanzug-Kind (immer noch spät!) schaltete den Fernseher an. Und  im Hintergrund ertönte er. Der ultimative  Sing-, Tanz-, Kreisch-, Hüpf- und Fremdschäm-Alarm mit Singa-ich-hab-lustige-Zöpfe & Co.

„A,E,I,O,U Du gehörst dazu“, gefolgt von überragenden Kreationen a la “Ich wasche meine Haare….Wischi, Wischi, Waschi, Wischi“…Ich hätte glatt auf`s übrig gebliebene Brötchen kotzen können! Oder vielleicht doch nicht? mehr „„Wischi, Wischi, Waschi, Wischi“: Vom Kinderlieder-Burnout“

Wenn Männer schenken, Von Liebesbeweisen der etwas anderen Art

1+

Männer machen ihren Frauen ja bekanntlich die dollsten Geschenke.
Nun, die einfallslosen „Langweiler“ unter ihnen greifen, schön safe, klischeeorientiert und risikoarm, zu Blumen, Parfum, Schmuck oder gar Dessous aus`m Versandhaus (echt jetzt?). Ihr wisst, ich überzeichne wieder! Aber das macht so schön Spaß!… Die gedankenlosen, pragmatischen und emotionsresistenten „Rüpel“ schenken Bratpfannen und Küchenmixer. Die vergesslichen, geizgeilen und Wertschätzungs-fernen „Ignoranten“ beglücken ihre Angebetete mit einem Hauch von….Nix.

Und ich? Ich bekam „Saugi“.
mehr „Wenn Männer schenken, Von Liebesbeweisen der etwas anderen Art“

Hundi, Eine neu entdeckte Spielzeugliebe

2+

Hundi!
Muss Hundi finden. Sofort! WO verdammt nochmal steckt der schon wieder!?
Kalter Schweiß läuft mir mit Blick auf die Uhr aus allen verfügbaren Poren des gestressten, aktuell extrem gestressten, Mutterkörpers.

Im Flur neben mir: zwei drängelnde, komplett angezogene, von einem Bein auf’s andere trippelnde Schulkinder. Und die fast Vierjährige! Die, unter lautstarkem, tränenreichen, Protest sich weigert jetzt OHNE “Hundi“ das Haus zu verlassen. Montags morgens um zehn vor acht!!
mehr „Hundi, Eine neu entdeckte Spielzeugliebe“

Warum (Kinder)Schuhe kaufen nix für Weicheier ist

1+

Vom täglichen Wahnsinn im Leben einer Dreifachmutter

Es ist Frühling. Das bedeutet nicht nur erste Sonnenstrahlen auf der Haut, das erste Eis von der Lieblings Eisdiele, die große Sandkasten, Trampolin und Terrassen Wiedereröffnung. Oder auch, nicht zu verachten (Jaaa auch als Mutter/Ehepaar), Frühlingsgefühle. Ihr wisst schon die Sache mit dem Kribbeln im Bauch. Oder war’s Blubbern? Ach nee, DAS war Noro Virus. Es bedeutet vielmehr folgendes:
Die Kinder brauchen neue Schuhe!!!! Viele neue Schuhe. Und viel Kleidung!
mehr „Warum (Kinder)Schuhe kaufen nix für Weicheier ist“