12 Dinge, die belegen, dass Du eine alte Mutter bist!

Heute ist mein Geburtstag!

Und auch wenn ich bekanntlich nicht auf so’n Kram stehe – auferlegte Feiern und so – heute scheint einfach sooo schön die Sonne und der alberne Schalk (im Herzen immer zwanzig!) hockt mir tief im Nacken!

Krault gerade so schön und mag trotz aller Widrigkeiten keine traurig-bedrückte Stimmung zulassen!

(Ja warum eigentlich nicht? Heute – oder morgen, oder übermorgen – müsste doch die Welt untergehen und der Himmel weinen!?
Googel ich jetzt versehentliche Schwangerschaft – SCHERZ!! – oder beginnende Wechseljahre? Doch dazu gleich! 😉 )

Ich freu mich heute!

Trotz des nunmehr „hohen“ Alters!

Aber wisst Ihr was? Alt-sein rocks!

Ja doch! Is‘ voll cool!

Ihr wollt Beweise? Braucht Ihr nicht!
Ihr kennt ja den Spruch mit dem Alter und wie Frau sich fühlt.

Und dennoch, ein paar ganz kleine Zeichen als eindeutig-verräterische Indizien des Alterns gibt es ja dann leider doch noch!
Doch die kick ich heute einfach in den betagten Hintern!

Hier ein kleiner Auszug davon: more „12 Dinge, die belegen, dass Du eine alte Mutter bist!“

Mama goes crazy! Und das ist auch (manchmal) gut so! – Eine Badezimmer-Party

„I want to be a hippy…I want to get high…“

Wild fliegen meine nassen Haare durch die schwül-warme Luft.
Klatschen mir gegen Augen und Wangen, der Boden bebt, meine Augen sind geschlossen.

Und ich lache und strahle, nahezu hysterisch, gebe mich dem laut-dröhnenden Beat (Jaaa, es wohnt auch eine Alexa im Badezimmer 😉 ) aus längst vergangenen Tagen hin und lasse mich fallen.
Einfach so.

Genau hier und jetzt.

Nach einem langen, zermürbenden Tag, nach einer anstrengenden Woche, die noch lange nicht zu Ende ist.

Doch genau in dem Moment, in welchem ich längst erschöpft mit müden, schmerzenden Knochen auf der Couch liegen sollte (ich liege NIE abends auf der Couch!), fühle ich mich auf einmal lebendig.

Ich fühle mich lebendig!

So lebendig, wie schon lange Zeit nicht mehr!

Als wäre ich gerade… more „Mama goes crazy! Und das ist auch (manchmal) gut so! – Eine Badezimmer-Party“

Gestatten: Mama Morgenmuffel

Euphorische Sommer-Laune und Frühlingsgefühle hin oder her.
Ich bin und bleibe ein unerbittlicher Morgenmuffel.
Wie das manchmal früh morgens so aussieht, hab‘ ich hier einmal für Euch zusammengefasst.
Viel Spaß  & welcome to my crazy mind! 😉

Freitag-Morgen, 06.10 Uhr. Der Handy-Wecker klingelt.
Ich schrecke hoch, spüre neben dem unangenehmen Adrenalin-Schub nunmehr ein leichtes Schwindelgefühl und entscheide mich daher – aus mir unerklärlichen Gründen – Gebrauch von der Snooze-Funktion zu machen.
Sieben Minuten später schrecke ich erneut hoch.
Noch vor dem zweiten Klingeln – und ertappe mich dabei, wie ich noch immer das Mobiltelefon in den Händen halte.

Mit einem entsetzen Hechtsprung verlasse ich fluchtartig die warmen Federn, denn genau genommen ist morgens um 06.10 Uhr die Snooze-Taste, welche auf dem Display ja keine wirkliche Taste ist, ein absolutes No Go!
Schließlich muss der nicht weniger verschlafene Sohn aus den süßesten Träumen gerissen werden.
In exakt 23 Minuten fährt nämlich dessen Bus von der glücklicherweise wenigen hundert Metern entfernten Bushaltestelle ab!

Noch habe ich nicht festgestellt, dass ich an diesem Morgen mal wieder extremst muffelig und übellaunig sein werde. more „Gestatten: Mama Morgenmuffel“

Vom Grinch, der Weihnachten verschlief

Eine seltsame Stille lag über der Höhle des grünen Gesellen hoch oben auf dem Bergesgipfel.
Nicht einmal der sonst so zornige, stürmische Wind toste und wütete und ließ‘ – wie eigentlich üblich – die noch wenigen verbliebenen Bäumchen sich qualvoll hin- und her biegen!

Nein, es war eine nahezu friedliche Ruhe und beinahe könnte man meinen, der dustere Berg würde im Morgenlicht warm und hell erstrahlen.
Nur die hin- und wieder herunterpurzelnden Steinchen und das leichte Beben und Vibrieren des kargen Untergrunds dort droben ließen erahnen, dass da noch etwas Anderes sein musste.

Und wenn man nur mutig genug war sich des Höhlen-Eingangs zu nähern, einmal das Näschen in’s dunkle Kühl herein zu halten und mit einem Ohr aufmerksam lauschte, dann würde man es verstehen.

Was dort gerade vor sich ging. more „Vom Grinch, der Weihnachten verschlief“

I’m not your babe: Kommunikationskanäle

Ich habe gerade festgestellt, dass allein ich über sechs verschiedene Kommunikationskanäle erreichbar bin, sofern man das denn unbedingt möchte! Ich bin immer verfügbar, vielmehr ist mein Mobiltelefon dies.
Alex L. aus S.  kann man(n) kontaktieren per WhatsApp, Threema, Mail, Messenger, SMS oder Insta Direct und mit Sicherheit habe ich hier gerade jetzt etwas vergessen. Denn ganz ehrlich? Manchmal verliere ich den Überblick! 😉 more „I’m not your babe: Kommunikationskanäle“

Frau vs. Mann: Feiertag im Pulverfass

Er nervt mich schon den ganzen Tag! Da der Gatte seinen offiziellen Arbeitsplatz in Baden-Württemberg hat, wir jedoch unser Nest im ländlichen Hessen aufbauten, hockt er heute hier zu Hause rum!
In „meinem“ Wohnzimmer!  Der Mann hat Feiertag – und alle anderen Familien-Mitglieder nicht.

Wer diesen Blog aufmerksam verfolgt, der weiß, dass der Ehemann und ich zum Teil eine Wochenende-Ehe führen. Mal mehr und mal weniger, wie es nun einmal so ist, wenn der hauptsächlich arbeitende Part beruflich viel in Deutschland unterwegs ist. Das ist einerseits mit drei Kindern nicht immer leicht (ich berichtete bereits hier davon), auf der anderen Seite genieße ich meine Freiheiten und die vormittägliche Ruhe!
Ja, ab und an muss ich mich gewiss immer erst einmal wieder an die Situation gewöhnen und anpassen, dass da gerade noch jemand rum sitzt! 😉

Und heute bin ich geladen! Weiß‘ gar nicht genau, warum. Doch hege ich die Vermutung, an diesem unverschämten – ganz Deutschland spaltenden – Feiertag, ein wandelndes Pulverfass zu sein.

Und wie Konversationen zwischen Mann und Frau unter eben jener Gegebenheit aussehen, musste ich jetzt einfach mal zusammentragen! Nur für Euch! Ganz offen und ehrlich und beschämenderweise nix dazu gedichtet! ICH bin heute wirklich so!
Nun, Humor ist wohl, wenn Frau und Mann trotzdem lacht.

Hier also meine bisherigen „best of“ des heutigen Tages: more „Frau vs. Mann: Feiertag im Pulverfass“

Denn ständig faselt das Muttertier: Bullshit-Ansagen

Heute war ich genervt! Aus den unterschiedlichsten Gründen, die jedoch alle irgendwie nicht wirklich etwas mit den eigenen Kindern zu tun hatten. Es waren vielmehr andere Dinge, die mir gehörig gegen den Strich gingen, das mütterliche Gemüt strapazierten und mich innerlich quälten. Dinge, die es noch immer zu erledigen gilt und zu eben jenen mir stets die Zeit fehlt. Welche wiederum unaufhaltsam wie der feine Bade-Sand des Nagers durch die Finger sickert.

Verpflichtungen zu denen ich nicht „Nein“ sagen konnte, dies aber so sehr müsste und wollte.
Dieses „monthly“ wiederkehrende Unwohlsein welches Frau Mutter griesgrämig vor sich hin muffeln läßt!

Der viel zu frühe Morgen und das in Rekord-Zeit verstrichene lange Wochenende…

All das führte zu einer Mama, die alles Andere als „amused“ war und mündete in einer Reihe an Aus- und Ansagen, die Mutter im Laufe eines nur einzigen Tages an ihre Brut richtete. Alles Bullshit-Ansagen! more „Denn ständig faselt das Muttertier: Bullshit-Ansagen“

Wenn die Holle mit dem Frost

Also ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher: Frau Holle heißt nicht umsonst FRAU Holle! Die geht mir nämlich gewaltig auf den Senkel mit ihren Launen und der typisch weiblichen, wechselhaften Gemütslage! Soll sie sich doch endlich mal zwischen den zwei Kerlen, die sie nun offensichtlich umzingeln und mit ihr liebäugeln, entscheiden! Denn einer von beiden tut ihr und vor allem uns (!) nicht mehr gut! Zeit, dass mal jemand der ollen Holle die Meinung geigt, findet Ihr nicht auch? more „Wenn die Holle mit dem Frost“

In’s Hirn geschlichen: Wenn Männer selbstreflektieren

(Am Beispiel von Frage 161 bis 180 (Teil 9) des Selbstfindungs-Experiments der Johanna von Pinkepank.)

Ich habe mal wieder Lust, auf Klischees herumzureiten! Weil’s einfach manchmal so schön Spaß macht und lustig ist.

Denn, seien wir doch mal ehrlich:
Wir reden die ganze Zeit von Emanzipation, kämpfen für unsere Rechte, schreiben Gleichberechtigung und gleiche Bezahlung (die auf jeden Fall gerechtfertigt wäre!!) ganz groß und vergessen dabei eine klitzekleine Kleinigkeit:
Wir Frauen SIND anders als Männer! Punkt! Und es ist mir hier gerade wurscht, wie viele Feministinnen mir nachher empört auf’s Fertighaus-Dach steigen werden. Da muss ich im Zweifel dann durch, ich will es ja gerade nicht anders 😉 more „In’s Hirn geschlichen: Wenn Männer selbstreflektieren“

Der Rappel: Wenn Mutti sich verzettelt

Montag morgen. Das an sich ist ja schon gruselig und furchtbar fies, um nicht zu sagen apokalyptisch! Ich hasse wirklich jeden einzelnen Montag-Morgen!

Und als würde das nicht genügen, habe ich gerade auch noch Angst vor mir selbst. Boah! Bin ich mir gerade unheimlich! Denn es ist mal wieder so weit. Nach langer Zeit. Mich hat der Rappel gepackt. Der Riesen-Mega-Rappel! more „Der Rappel: Wenn Mutti sich verzettelt“