Zweitimpfung fürs Kind, Abschied vom Freibad & hundemüde in Wanderschuhen – Unser Wochenende in Bildern 18./19.09.

Samstag

Startete das Wochenende noch voller Energie und Übereifer Freitag-Nachmittag mit einer kleinen Party für mein zwölfjähriges Mädel, fühle ich mich heute, am Samstag-Morgen, wie gerädert.

Als wolle sich der Aktionismus vom Vortag rächen, brennen Augen und der Kreislauf spinnt.

(Ich habe gewiss nix auf der Pubertier-Party getrunken!!! Schwöre! 😉 )

Ich kann es nicht leiden, wenn ich nicht „funktioniere“!

So etwas hasse ich immer, ich mag das nicht.

Möchte nicht akzeptieren, versagt der eigene Körper und macht nicht so wie ich will.

Es hat meiner verqueren Ansicht nach ein wenig etwas von Versagen, als hätte ich als Mama keine Legitimation zum Ruhen und kein Recht auf Erschöpfung nach einer anstrengenden Zeit.
(Ist blöd, I know)

Dass ich an diesem Samstag sogar… more „Zweitimpfung fürs Kind, Abschied vom Freibad & hundemüde in Wanderschuhen – Unser Wochenende in Bildern 18./19.09.“

Wochenend, Sonnenschein & laute Motoren! (#12von12)

Samstag

Ich habe geschlafen wie ein Stein.

WIE kaputt ich in diesen Tagen bin, belegt allein schon die Tatsache, dass ich im Bett neben der Kleinsten beim Gute-Nacht-sagen eingeschlafen bin – und einfach liegen blieb.

Das konnte ich praktischerweise, denn ich war bereits geduscht – unser Freibad hat wieder offen und nach einem gänzlich wunderbaren Nachmittag am allerliebsten Lieblings-Ort gab ich mir noch auf dem heimischen Crosstrainer den Rest. 🙂

In schweren, bleiernen Beinen und einem Zustand eigenartiger Erschöpfung, rächte sich an jenem Freitag-Abend dann eine Woche „neuer-alter Alltag“, der mich zugegebenermaßen ein klein wenig schafft und aktuell (noch) überfordert!

Ich bloggte bereits gestern – am Freitag  – darüber.

Sehr gerne könnt ihr… more „Wochenend, Sonnenschein & laute Motoren! (#12von12)“

Schöner Wohnen? Ich geb’s auf!!! – Unser Wochenende in Bildern 29./30.5.

Samstag

Ausschlafen bekommt mir offenbar nicht.

Ebenso wenig wie doppelter Espresso – denn ich fühle mich leicht angestochen und bekomme einen Rappel.

Bösartige Zungen könnten den meinen Zustand auch „verstrahlt“ nennen, schließlich lässt sich heute zum ersten Mal nach unvorstellbar langer Zeit die Sonne blicken.

Und das Dilemma nimmt somit seinen Lauf.

Im Grunde war es vorprogrammiert:

Die Sonne scheint – und mir fällt ein, dass ich mich zu Hause NICHT wohl fühle und überhaupt NIX gemütlich und wohnlich oder gar vorzeigbar erscheint! 

Und selbstverständlich bringe ich derartige Gedanken nicht mit der nunmehr seit über einem Jahr steten Anwesenheit des Gatten in Verbindung.

Ich meine, es ist ein Zufall, dass dem smarten Smart-Home im Inneren begleitet von Monate-lang umprogrammierten Lichtschaltern, Jalousien und herausmontierten Steckdosen (und Kabeln, Unmengen von Kabeln!!!) nun das Projekt „Bewässerungssystem“ im Garten folgte.

Draußen schön sitzen? Fehlanzeige!

Und somit unser Garten aktuell… more „Schöner Wohnen? Ich geb’s auf!!! – Unser Wochenende in Bildern 29./30.5.“

Let’s talk about Pubertät – Oder sind wir zu doof mit unseren Kindern spazieren zu gehen? Unser erstes Mai-Wochenende!

Möglicherweise habe ich bei meinem letzten Wochenende in Bildern ein wenig zu sehr gesülzt, he he!
Aber: Ich war an jenen zwei Tagen tatsächlich glücklich!

Doch wie es im Leben nur allzu oft ist, währte die Zeit der rosaroten Glückseligkeit nicht allzu lange, es folgte mein ganz persönlicher, allmonatlicher Höllenritt!!!

Ich hatte vor ein paar Tagen noch einmal für Euch verbloggt, WAS dieses verflucht-verflixte PMS eigentlich für mich – und auch mein Umfeld – bedeutet!
Klickt gerne hier, wer’s nochmal direkt lesen mag! 😉

Nun wähnte ich an diesem Samstag meinen ganz eigenen Ritt überwunden, die Sonne im Herzen konnte wieder aufgehen (Schleim!) und der bleiernen Antriebslosigkeit wich wie durch Zauberhand eine nahezu angeregte Euphorie!

Ich wollte raus und spazieren gehen!

(Partylöwe ich! 😉 ) 

Schließlich schrieben wir… more „Let’s talk about Pubertät – Oder sind wir zu doof mit unseren Kindern spazieren zu gehen? Unser erstes Mai-Wochenende!“

Happy Birthday to me! – Unser phänomenal sonniges Wochenende in Bildern 06./07.03.

Ich darf „phänomenal“ schreiben, denn ich bin jetzt alt! 
(Woran man DAS unter anderem auch erkennt, habe ich Euch gestern hier verbloggt – klickt gerne und lest nochmal! 😉 )

Und im Grunde beginnt mein fantastisches Wochenende in Bildern bereits um Mitternacht, denn meine Kinder haben es sich in den Kopf gesetzt, mit mir in den Geburtstag rein zu feiern!

Daran bin ich selbst schuld, führte ich den Spaß vor ein paar Jährchen ein! 🙂

Als der Größte ein dazu passendes Alter erreicht hatte – und tja, jetzt isses in der Familie Pflicht!
Ganz gleich wie jung oder alt das Geburtstagskind ist:

Der Kuchen-Kerzen-Überraschungstisch um Mitternacht muss sein!

Und da ich bereits am Abend beobachten darf, wie mein liebstes mittleres Kind mit Feuereifer in der Küche an einer Überraschungstorte für mich bastelt, wie sie sich solche unfassbare Mühe gibt und mit einer schier endlosen Geduld das ihr unbekannte (!) Rezept ausprobiert kann ich nicht anders, als ohne zu murren mitmachen!
(Sie tut mir dabei fast schon leid – ist aber von ihrem Vorhaben NICHT abzubringen.)

Selbst dann nicht, wenn Freitag-Abend ist (und Freitags-Abends bin ich immer k.o.!) und auch schon eine Stunde schweißtreibender Sport hinter mir liegt!

Also warte ich brav auf meine Überraschung – und werde dafür gaaanz tief im Herzen berührt!

Man erntet was man sät!

Denn kennt Ihr… more „Happy Birthday to me! – Unser phänomenal sonniges Wochenende in Bildern 06./07.03.“

Wer nichts erwartet – wird reich beschenkt! Unser sonniges Wochenende in Bildern! 27./28.02.

In den letzten zwölf Monaten habe ich es gelernt, keine großen Erwartungen an einen einzigen Tag zu stellen!
Denn im Grunde ist jeder Morgen, jeder Tag, an dem wir zusammen und gesund sind ein Guter! Punkt!

Was dann im Laufe der folgenden vierundzwanzig Stunden geschieht, ist wahlweise entweder das Sahnehäubchen, vollster hübscher, unerwarteter Überraschungen, Eindrücke und Mini-Glücksmomente  – oder an manchen Tagen auch einfach nur blöd, öde, nervenaufreibend und beschissen! Und dennoch sind auch solche Tage im Grunde ok. Aus dem zuvor genannten Grund.

Es kommt in diesen Zeiten ohnehin wie es kommt und ich habe gelernt, mich treiben zu lassen und den Ereignissen hinzugeben.

Und hin und wieder konnte ich selbst ein Stück Freiheit in der Erkenntnis gewinnen, ohnehin nichts zu verpassen, nichts Großartiges erleben zu müssen und nicht irgendwohin fahren zu „sollen“. more „Wer nichts erwartet – wird reich beschenkt! Unser sonniges Wochenende in Bildern! 27./28.02.“

Die Wahrheit hinter den Bildern! Wenn Wunschvorstellung auf Realität trifft – Ein Sonntagsspaziergang

Früher gab es zwei Orte, die mein Mann und ich im Oktober mindestens einmal aufsuchen mussten! Dann nämlich, wenn das Herbstlaub unter den Füßen raschelte und Bäume rot-gelb vor dem tiefblauen Himmel leuchten.
Dann war der perfekte Augenblick dafür!

Wenn es an der Zeit war, das erste Mal warme Jacken und nigelnagelneue Schuhe spazieren zu führen. Nur ein bisschen, damit sie eingelaufen werden und nur so viel, dass Frau auch durchaus hübsche Schuhe tragen kann.

Hand in Hand wollte ich damals gerne über frischen Blätterboden flanieren – und das vor traumhafter Kulisse.

Vor alten Gemäuern, die Geschichten und Erinnerung bergen und vielleicht sogar ein klein wenig die ganz eigene Geschichte zu erzählen haben.
Die uns von vergangenen Tagen flüstern und Tränchen der Rührung in die Augen treiben.

Die Vision vom Herbstspaziergang zu Fünft!

Ja, ich wollte heute Vergangenes Revue passieren lassen und einen hübschen, netten Herbstspaziergang an der frischen Luft machen.

Nur so viel, dass… more „Die Wahrheit hinter den Bildern! Wenn Wunschvorstellung auf Realität trifft – Ein Sonntagsspaziergang“

Trübsal statt Alpenpanorama & Abschied von Hamster Charly – unser Wochenende 10./11.10.

Kennt Ihr diese eigenartige Melancholie, geht etwas ganz Besonderes zu Ende?
Wenn einer anhaltenden Euphorie plötzlich diese seltsame Trostlosigkeit und Lethargie folgt?

Ich habe einmal davon gehört, dass Menschen anfangen zu weinen, endet ein ganz einzigartiges Erlebnis.
Eine Freundin berichtete mir einst, wie sie nach einem einzigartigen Fallschirmsprung in Tränen ausbrach.

Als all‘ das Adrenalin verschwunden war – und nur noch Erinnerung dem Nervenkitzel eines ganz außergewöhnlichen Erlebnisses wich.

Ein kleines bisschen so fühle ich mich heute.

Sehnsucht

Ich spüre eine eigenartige Sehnsucht, die ich nicht einordnen kann.

Und wenngleich ich mich mit meiner kleinen Familie als glücklichste Mutter der Welt schätzen kann – irgendetwas fehlt.

Ich will nicht von Leere schreiben, denn das klingt viel zu dramatisch, überzogen und melodramatisch. Aber ich sitze hier und tippe „Jakobsweg“ in’s Suchfeld!
Warum?

Nur weil ich einen Berg hochspaziert bin?
Weil ich mich aufraffen konnte, im… more „Trübsal statt Alpenpanorama & Abschied von Hamster Charly – unser Wochenende 10./11.10.“

Vorfreude & Reisefieber – Unser erstes Oktober-Wochenende

Samstag

(Beitrag enthält Werbung durch Verlinkungen)
Manchmal habe ich das Gefühl, mein Leben dreht sich zu schnell – und ich komme einfach nicht hinterher.
Ereignisse überschlagen sich und immer, wirklich immer (!), gibt es etwas zu tun.

So auch während der letzten beiden Tage.

Langeweile bei einer fünfköpfigen Familie? Mit drei Kindern?
Das scheint ein Widerspruch in sich zu sein.
Zumindest ist es bei uns so.

Hier ist immer Action und es gibt immer etwas zu basteln und werkeln! more „Vorfreude & Reisefieber – Unser erstes Oktober-Wochenende“

Der Abspann eines wunderbaren Sommers – Unser Wochenende in Bildern 19./20.09.

Die letzten richtig warmen Sonnenstrahlen haben für mich stets etwas Eigenartiges.

Es fühlt sich anders an als noch im Juli, wenngleich das Thermometer ein und dieselbe Zahl zeigt.
Der Himmel erscheint mir anders, das Licht weicher, die Sonnenstrahlen versöhnlicher.

Sanft kitzeln sie nur noch auf der Haut, brennen weder noch lassen sie uns erschöpft den Schatten aufsuchen.

Der Sprung in’s kalte  Freibad-Wasser, er fühlt sich an diesen sehr späten Sommertagen fremd an.
Und dennoch entspannter, gelassener, denn wir hatten bereits einen ganz wunderbaren Sommer hinter uns.

Jeder warme Tag ist gerade ein weiteres Geschenk an uns – und stärkt für einen Herbst und Winter von dem wir nicht wissen, was uns erwarten wird.

Jeder goldene Sonnenstrahl ist…. more „Der Abspann eines wunderbaren Sommers – Unser Wochenende in Bildern 19./20.09.“