Schulanfang mit Babauba – Ein Rucksack im Härtetest

*Werbung. Es war für mich eigentlich immer klar:
Einen Schul-Rucksack bekommen die Kinder erst mit dem Wechsel auf die weiterführende Schule, also zur fünften Klasse. Viel zu teuer war die Anschaffung des allerersten Schulranzens, viel zu stolz und zeitaufwändig wurde ausgesucht. Damals.
Ein solches sorgfältig angeschafftes Stück sollte dann schon auch vier Jahre „halten“.
Von der Rückengesundheit ganz kleiner ABC-Schützen einmal ganz abgesehen.
Doch Kinder wachsen, werden schneller groß als uns lieb ist und Bedürfnisse, Vorlieben und Interessen ändern sich. Auch Vorsätze der Eltern! 😉 Weiterlesen Schulanfang mit Babauba – Ein Rucksack im Härtetest

mySheepi: Das Schäfchen in meinem Bett

*Werbung. Wenn ich mich auf Eines gefreut habe, während der letzten stressigen Wochen vor den Sommerferien, dann war es Schlaf. So simpel und banal das nun auch klingen mag, ich freute mich gerade in den letzten Tagen auf nix mehr, als einmal sieben bis acht Stunden ununterbrochen schlafen zu dürfen. Ohne Handy-Wecker, der Mutter viel zu früh aus der viel zu kurzen Nachtruhe reißt. Ganz ehrlich, richtig aufgeladen fühlten sich die Batterien schon lange nicht mehr!

Ich muss mal wieder ein wenig auf die eigene Gesundheit achten, zu Kräften kommen, Energie-Reserven füllen und dem Teint einen kleinen Botox-freien Boost gönnen!
Meine vollste Hoffnung liegt hier nun auf sechs Wochen Sommerferien und damit verbunden deutlich mehr Schlaf als er mir in der letzten Zeit vergönnt war!

Und so wachte ich auf, am Samstag-Morgen. Der erste freie Morgen. Und es war mir tatsächlich gelungen, zusammen mit der Kleinsten bis neun Uhr zu schlafen!
Was müsste ich mich doch nun wunderbar erholt fühlen! Wie neu geboren!
Weiterlesen mySheepi: Das Schäfchen in meinem Bett

Pimp up my Sneaker

*Werbung. Also ich hab‘ ja einen Schuh-Tick! Und das behaupte ich jetzt hier nicht einfach so. Weil’s so wunderbar klischee-mäßig klingt. Und weil ich ja bekannterweise belustigt auf Klischees herumreite, mich darin suhle und mit Vorliebe diese selbst auslebe!

Nein! Ich bin wirklich betroffen! Seit ich denken kann, sammel ich leidenschaftlich. Fasziniert von der Vielfältigkeit sei es in Ausfertigungen, Materialien, Stil und Farben, die Mutti’s best friends mit sich bringen, kann ich einfach nicht anders. MUSS SCHUHE KAUFEN. Immer und immer wieder. Selbst wenn ich ohnehin immer nur die selben Lieblings-Latschen trage: Die Kommoden des Fünf-Personen-Haushaltes sind hauptsächlich randvoll mit meinen Modellen! Mit „Freunden“ für jede Lebenslage und passend zu jedem meiner gegenwärtigen Ichs. Man(n) kucke auf Muttis Schuhe und erkennt sofort wie’s mir gerade geht! Weiterlesen Pimp up my Sneaker

Getting cozy: Mein neuer Morgenstern-Bademantel

*Werbung. Früher, noch kinderlos, hatte ich ein ganz genaues Bild im Kopf, ging es darum, sich die typische „Hausfrau“ und Mehrfach-Mutter vorzustellen.
Wenngleich ich heute der absoluten Überzeugung bin, der Begriff „Hausfrau“ ist überholt, veraltet und gehört sowieso abgeschafft. Denn aus eigener Erfahrung weiß ich nun, dass die reine Hausfrau eigentlich gar nicht mehr existiert. Dass fast jede Frau weitere Aufgaben, Projekte und (Teilzeit-) Beschäftigungen hat, selbst wenn es sich dabei nicht um einen „nine till five“ Job handelt! Und doch kann ich mich an eben dieses damals im Geiste ausgemalte Bild noch ganz genau erinnern.

Vielleicht weil ich mich an meine eigene Kindheit zurück erinnere, vielleicht aber auch weil es oft so im überzogenen Sinne dargestellt wurde:
Die „Hausfrau“ also steht morgens mit zerstausten Haaren, zerknautschtem Gesicht, dicken, warmen Socken und überdimensionalem Frottee-Bademantel in der Küche und schmiert schlaftrunken aber dennoch hingebungsvoll zugleich die Butter-Stulle des Nachwuchses.
Selbst eingekleidet ist sie noch nicht, denn schließlich ist sie ja die Hausfrau und muss um diese Uhrzeit noch nicht das wohlige Heim verlassen.
Machen ja gleich die Kinder schon!
Ich hasste dieses Bild, ein Meisterwerk meiner lebhaften ahnungslosen Fantasie! 😉 Weiterlesen Getting cozy: Mein neuer Morgenstern-Bademantel

Der „Gaming-Stuhl“ im eigenen Auto: Unsere neue Sitzerhöhung

*Werbung. Seit Monaten gibt es Diskussionen. Mit den beiden großen Kindern. Beide sind mittlerweile mit ihren 10 und 8 Jahren ihres Rundum-Autokindersitzes müde, wollen lediglich nur noch eine Sitzerhöhung nutzen. Bislang zeigten mein Mann und ich uns jedoch unerweichlich, legen wir beide doch größten Wert auf höchstmögliche Sicherheit bei unserem Nachwuchs. Schließlich sind die aktuellen Sitze alle drei qualitativ hochwertige und gute Kindersitze, nutzbar bis zum Alter von zwölf Jahren! Warum also sollten wir jetzt hier klein bei geben?

Doch ich kann die Kinder auch verstehen. Der Große sieht schon etwas kläglich aus in seinem Sitz. Passt irgendwie nicht mehr. Denn, alle meine Kinder sind recht groß! Und schließlich sind die 12 Jahre bei dem Sitz auch nur ein Richtwert! Da jedoch eine Sitz-Pflicht bis zu einer erreichten Größe von 150 cm besteht und wir uns zweifelsohne an diese strikt halten möchten, gibt es nur eine denkbare Alternative:

Eine gute, qualitativ hochwertige und vor allem sichere Auto-Sitzerhöhung! Weiterlesen Der „Gaming-Stuhl“ im eigenen Auto: Unsere neue Sitzerhöhung

Der Kofferraumschutz von Hatchbag: Ostern für’s liebe Auto

*Werbung. In meinem Text über meine Funktion als Taxi-Fahrer habe ich darüber berichtet, dass mein Auto durchaus mal eine Belohnung für all seine treuen Dienste verdient hätte.

Nun, ich denke, ich habe das ultimative Geschenk für meinen schnittigen und rasanten Gefährten gefunden! Etwas für die Eitelkeit, etwas das hoffentlich die Schönheit und Jugend noch eine Weile wahrt! Damit keine Falten in Form von hässlichen Schrammen und Kratzern aufkeimen. Ich möchte also meinem Auto und uns Allen etwas Gutes tun.

Denn wer Hund(e) oder kleine Kinder hat weiß, wie es meistens um das eigene Familien-Fahrzeug bestellt ist. Dieses stets sauber, rein und kratzerfrei zu halten, ein schier hoffnungsloses Unterfangen!  Weiterlesen Der Kofferraumschutz von Hatchbag: Ostern für’s liebe Auto