Bauernhof-Urlaub auf dem Botenhof im Sarntal – Südtiroler Gastfreundlichkeit trifft Alpenromantik und Erholung pur!!

(*Pressereise in Kooperation mit „Roter Hahn“)

Als wir den Berg herauffahren winkt sie uns fröhlich und warmherzig von der Straße aus zu.

Wir kommen vom Familienausflug auf das Rittner Horn bei traumhaft schönem Wetter – und während Wangen ob der fantastischen Höhensonne glühen und Füße müde im Auto ruhen, freuen wir uns auf unser warmes und gemütliches Zuhause auf Zeit.

Und jetzt gerade im Moment?

Freue ich mich auch von ganzem Herzen, unsere liebe Gastgeberin zu sehen!

Denn das herzliche Winken kaufe ich ihr ab, das ist echt – und auch ich habe bereits nach dieser kurzen Zeit die Bauersleute in mein Herz geschlossen.

Ich mag die freundliche, nette Art, die richtige Mischung aus Nähe und dennoch Zurückhaltung.

Unsere Gastgeber, die Eheleute Maria und Albert Premstaller, welche seit 2005 auf dem Botenhof in Steet leben und arbeiten, zeigen sich sehr fürsorglich aber nicht aufdringlich.

Ja fast so, dass ich beide schon jetzt am liebsten würde umarmen wollen! 🙂

Und vielleicht macht ja genau DAS einen Familien-Urlaub auf dem Bauernhof aus!

Die Nähe… more „Bauernhof-Urlaub auf dem Botenhof im Sarntal – Südtiroler Gastfreundlichkeit trifft Alpenromantik und Erholung pur!!“

Weil’s nicht immer hochprozentig laufen muss: Mit Laori Juniper No1 frisch, lecker und natürlich genießen!

(*Werbung) Es gibt etwas, was ich in über zwanzig Jahren, die ich nunmehr an der Seite meines Mannes verbringe, noch NIE mit eben diesem getan habe!

Wir haben noch niemals zusammen Alkohol getrunken!

Einen über den Durst?
Ein sündhaft-teuer, prozentiger Sundowner vor malerischer Kulisse?
Das wohlverdiente Gläschen Wein (oder zwei oder drei…) am Feierabend?

Hat bei uns keine Gemeinsamkeit! 

Denn – was ich hier auf dieser Seite bislang noch nicht verraten habe – der Gatte trinkt gar keinen Alkohol.
Also nie! Niemals!

Schlichtweg aus dem Grund, das „es“ ihm aus eigenen Angaben nicht schmeckt.

Das hat mich bislang nur mäßig gestört, denn schließlich ist es praktisch, gar nie darüber streiten zu müssen, wer fährt! 😉

„Getrunken“ habe bislang also immer nur ich.

Wie war das eigentlich früher?

Noch heute lachen wir darüber, wie ich… more „Weil’s nicht immer hochprozentig laufen muss: Mit Laori Juniper No1 frisch, lecker und natürlich genießen!“

Endlich ein neuer Roller für mein großes Mädchen: Der mega-coole fun pro FIVE

(*Werbung) Als ich letzte Woche mit meinem Sohn in Hamburg war und – nach anfänglichem Protest – das erste Mal auf einem E-Scooter stand, war ich restlos begeistert.

Roller!

„Das ist doch nur was für Kinder!“

dachte ich – und sah mich bereits wacklig und verzweifelt durch die Gegend eiern, um letzten Endes zu stürzen.

Niemals hätte ich gedacht, welchen Spaß Frau mit solch einem Gefährt haben kann – und auch wenn hier sicherlich das „E“ noch eine Rolle spielte und ein bisschen zum „Hui-Faktor“ beitrug, so konnte ich endlich verstehen, WAS meine Mädels eigentlich so toll am Roller-fahren finden!

Ich verstehe jetzt, was Kinder am Roller-fahren begeistert

Zwar fahren die… more „Endlich ein neuer Roller für mein großes Mädchen: Der mega-coole fun pro FIVE“

Der Friedensstock als Symbol gewaltfreier Kommunikation (GFK) – Warum nach jedem Streit gefeiert werden sollte!

(*Werbung) „Jetzt bist DU dran, Mama!“

begeistert schubste die Kleinste mich an und forderte mich auf!

Neben ihr die beste Freundin und die große Schwester.

Alle drei schauten mich nun gebannt und voller Erwartung an.

„Wann hattest DU das letzte Mal Streit?“

„Und wie würdest Du ihn lösen?“

Ja, das Thema Streit oder vielmehr die Lösung von Konflikten war in jenem Moment ganz großes Thema.

Aber das ist es ja ohnehin in einem Haushalt mit fünf Menschen, die nun einmal alle unterschiedliche Gefühle, Bedürfnisse und Vorstellungen haben.

Jeden einzelnen Tag.

Doch seit einiger Zeit ist etwas anders.

Seit einer Weile versuchen wir nämlich Konflikte etwas anders zu lösen, als wir es vielleicht noch bis vor kurzem taten.

Denn bislang verhielt es sich – gerade im stressigen Pandemie-Alltag – nicht selten wie folgt: more „Der Friedensstock als Symbol gewaltfreier Kommunikation (GFK) – Warum nach jedem Streit gefeiert werden sollte!“

Mega-Verlosung für Euch! Die coolen und sicheren Kinder-Tablets von Pebble Gear!

(*Werbung) Meistens verhält es sich ja so:

Bevor wir Kinder bekommen, haben wir – in der Regel Frauen (ohne nunmehr Männern wenig Denkbereitschaft unterstellen zu wollen) – eine ganz konkrete Vorstellung von der Elternrolle.

Akribisch malen wir uns in unseren Köpfen ein Bild zurecht!
Von der Frau, die wir später einmal sein wollen. Von der Mutter in uns.

Ganz genaue Vorstellungen und Visionen bilden sich, überzeugt kommunizieren wir diese lange bevor wir den ersten positiven Schwangerschaftstest in der Hand halten – und gehen im Zweifel all‘ denjenigen, die bereits Eltern geworden sind, damit gehörig auf den Senkel! 😉 

Auch ich hatte meine ganz eigenen Fantasien.

In meiner Wunsch-Realität sah ich mich damals jeden einzelnen Tag im gelben Friesennerz und mit Gummistiefeln gemeinsam mit dem Nachwuchs durch die Wälder streifen.

Auf unseren Streifzügen durch die Natur sollten wir die wunderbarsten Dinge entdecken und dabei Wind und Wetter trotzen.
Höhlen wollte ich bauen und ganze Baumhäuser – und im Anschluss den nebenbei noch schnell frischgebackenen warmen Apfelkuchen in der warmen Stube genießen.

Ja, es war eine schöne Vorstellung und eigentlich konnte ich es kaum erwarten, all‘ dies zu durchleben.

Digitale Medien? Fanden in meiner Vorstellung nicht statt! 

Bildschirme und „Technik“ oder gar Tablets, Handy & Co. fanden in meiner Vorstellung keinen Platz.

Nun, ein paar Jahre später durfte ich erkennen, dass… more „Mega-Verlosung für Euch! Die coolen und sicheren Kinder-Tablets von Pebble Gear!“

Weil Duschen MEIN Allheilmittel ist – Zeit für mich mit Nature Box von Douglas!

(*Werbung) Mein Papa hat sich früher immer einen Heidenspaß daraus gemacht.

Jedes einzelne Mal, verbrachte ich eine zu lange Zeit unter der Dusche (also immer! 😉 ) drohte er mir mit dem „Münzautomaten“, welchen er alsbald anbringen wolle.

Derjenige, welcher nach exakt fünf Minuten wahlweise das Wasser ganz abstellen – oder nur noch eiskaltes Gebirgsbachwasser (wo auch immer das nun herkommen sollte) fließen lassen würde.

Denn seit ich denken kann – und das ist hier ausnahmsweise einmal nicht überzogen und übertrieben – dusche ich lange!

Sehr, sehr lange!

Es mag ja die diversesten Statistiken geben.
Statistiken, die berechnen, wieviel Lebenszeit Menschen auf dem Örtchen oder beim Schlafen verbringen.

Nun, ich befürchte, ich habe in meinem bisherigen Leben sehr viel Zeit unter fließendem Wasser verbracht!

Aber im Grunde „befürchte“ ich hier nun nix, sondern das war bisher eine ganz und gar wunderbare und entspannende Zeit!

Denn neben… more „Weil Duschen MEIN Allheilmittel ist – Zeit für mich mit Nature Box von Douglas!“

Weil Lesen glücklich macht: Die super-günstigen (Kinder-) Bücher von cheaboo!

(*Werbung) Sie war damals mein ganzer Stolz.
Noch heute erinnere ich mich sehr genau an den Zeitpunkt, zu welchem ich meine erste laminierte Bücherei-Karte in den Händen hielt.

Mein Ausweis, mein Zugang zu anderen Welten, meine Flucht vom Alltag – nebst dem geliebten Freischwimmbad war das Lesen unzähliger Bücher meine schönste Ferienbeschäftigung.

Mit Gänsehaut zitterte ich mit Clarice Starling, jedes einzelne Mal, trat sie Hannibal Lecter gegenüber (quid pro quo!) und vergaß dabei sowohl mich selbst als auch Zeit und Raum.

Eine eigenartige Schweremut stellte sich ein, war ein Abenteuer zu Ende gelesen, doch wich sie schnell der Vorfreude, betrat ich erneut ehrfürchtig die Räume der (katholischen 😉 ) Bücherei in Fulda.

Bücher sind kostbar und wertvoll!

Ja, Bücher waren und sind für mich seit jeher etwas ganz Kostbares!

Und noch immer träume ich davon, eines Tages… more „Weil Lesen glücklich macht: Die super-günstigen (Kinder-) Bücher von cheaboo!“

„Briefe für dich“: Vom Zauber der allerersten Brieffreundschaft

(*Werbung) An meine erste Brieffreundin kann ich mich noch sehr genau erinnern.

Wir waren damals auf Mallorca, meine Eltern und ich, und tagelang trafen wir uns am Strand, schwammen mit der Luftmatratze weit hinaus oder streiften durch die Gässchen auf der Suche nach streunenden Hunde-Babys und Kätzchen.

Wir spielten verstecken und begleiteten einander auf Ausflügen – viel zu schnell ging die Zeit vorbei und die Urlaubs-Freundschaft sollte enden.

Was blieb war eine Brieffreundschaft – über ein Jahr lang.

Wie aufgeregt ich jedes Mal war, flatterte Post in den Briefasten, wie viel wir uns zu erzählen hatten.
So viel, dass ich mit dem Schreiben kaum hinterher kam und die Aufregung ob der neuesten Neuigkeiten kaum aufzuhalten war.

Eine Aufregung, die es heute in der Form gar nicht mehr gibt!

Denn Geduld?
Benötigt heute… more „„Briefe für dich“: Vom Zauber der allerersten Brieffreundschaft“

Weil Corona noch immer präsent ist: „Von Viren und Menschen – Carolinas Reise um die Welt“

(*Werbung/Buchrezension)

„Mama! Die Inzidenz ist heute unter 100!!!“

ruft mir die Kleinste hellauf begeistert entgegen.

Ich hingegen muss ein klein wenig schlucken, während ich versuche, dem Kind mit gleicher Freude und Begeisterung zurück zu lächeln.

Denn dieser Moment hier gerade fühlt sich abermals komisch und irgendwie nicht richtig an!

Wie so viele Momente schon zuvor im vergangenen letzten Jahr.

Ein Kind sollte sich doch über die verrücktesten Dinge freuen!

Nicht aber über Inzidenzen und Zahlen.

So etwas sollte ein kleines Kind gar nicht kennen – ebenso wenig wie Restriktionen, Kontaktbeschränkungen und Lockerungs-Diskussionen.

Worüber sich Kinder eigentlich freuen sollten

Ein siebenjähriges Kind sollte sich über… more „Weil Corona noch immer präsent ist: „Von Viren und Menschen – Carolinas Reise um die Welt““

Selbsttests zur Coronavirus-Antikörper Bestimmung? Bringen die was? Ein (Selbst-)Versuch…*mit update*

(*Werbung – Probeexemplare/beauftragt)

Meine erste Impfung mit AstraZeneca liegt nun schon eine Weile hinter mir – und mittlerweile bin ich auch schon wieder deutlich beruhigter!

Der erste Schrecken nach den Meldungen Ende März hat sich deutlich gelegt, es ging und geht mir gut – und ich würde mich heute vermutlich nicht mehr allzu sehr verunsichern lassen.

Und dennoch fühlte ich damals nun einmal genau so, als ich über meine Erstimpfung als Frau „um die vierzig“ mit eben jenem Vektorimpfstoff berichtete.

Hier könnt Ihr den Beitrag – und wie ich die damaligen Meldungen für mich verarbeitete – gerne noch einmal nachlesen!
(Einfach hier klicken).

Doch auch in einem anderen Punkt fühle ich mich als „angeimpfte“ Person in der Zwischenzeit ein klein wenig beruhigter.

Denn da AstraZeneca mich offenbar… more „Selbsttests zur Coronavirus-Antikörper Bestimmung? Bringen die was? Ein (Selbst-)Versuch…*mit update*“