Überspringen zu Hauptinhalt

Bitte stellen Sie sich hinten an – Warum ich Eltern, die Kinder off-label impften, jetzt ein bisschen verstehen kann!

"Bitte stellen Sie sich hinten an" (Ihnen wird im Zweifel nicht allzu schnell geholfen) Ich-bin-frustriert-und-traurig. Thema Kinderimpfung. Ja, es gibt etwas, das mein Mann und ich uns von ganzem Herzen für unsere achtjährige Tochter - am Besten noch vor Weihnachten - wünschen. DEN Pieks. Dafür werden mich nun einige Eltern [weiterlesen…]

14. Dezember 2021

Ein Tagebuch, um mich zu verstehen – „Wenn der Zyklus zur Hölle wird“…

Treffender könnte es der zweite Teil der Überschrift in meinem Fall nicht beschreiben - er ist also geklaut und stammt aus einem Zeitungsartikel über "PMDS", dem sogenannten "prämenstruellen dysphorischen Syndrom". Es ist einer von vielen Artikeln, die ich zu diesem Thema - aus seeehr persönlichen Gründen - in den vergangenen [weiterlesen…]

4. Oktober 2021

Wenn Fünf eine Reise tun…Vertrauter Freund & Alpen-Idylle – Teil 2 – #12 von 12 im August

Wir sind also in Kärnten! Über unseren aller-allerersten Urlaubstag berichtete ich bereits gestern ausführlich (klickt gerne hier für Teil 1)  -  jetzt also ohne viele Worte und Umschweife die #12 von 12 im August! :) Und wo und wann fällt es bitteschön leichter, zwölf Fotos aus meinem Tag zu posten, [weiterlesen…]

12. August 2021

Wer nichts erwartet – wird reich beschenkt! Unser sonniges Wochenende in Bildern! 27./28.02.

In den letzten zwölf Monaten habe ich es gelernt, keine großen Erwartungen an einen einzigen Tag zu stellen! Denn im Grunde ist jeder Morgen, jeder Tag, an dem wir zusammen und gesund sind ein Guter! Punkt! Was dann im Laufe der folgenden vierundzwanzig Stunden geschieht, ist wahlweise entweder das Sahnehäubchen, [weiterlesen…]

28. Februar 2021

„Corona ist bald vorbei“ – Bin ICH hier der Freak!?

"Corona ist bald vorbei!" ruft mir ein Nachbar freudestrahlend draußen entgegen. Kinder gehen in die Schulen zurück - und auf dem nahe gelegenen Dorfspielplatz herrscht nicht nur reges Treiben, sondern nahezu Hochbetrieb! Achtzehn Kinder zähle ich, fast genauso viele Mütter, gebündelt in sehr offensichtlich verabredeten Grüppchen. Denn sie bringen Kuchen, [weiterlesen…]

25. Februar 2021
An den Anfang scrollen