Der „Gaming-Stuhl“ im eigenen Auto: Unsere neue Sitzerhöhung

*Werbung. Seit Monaten gibt es Diskussionen. Mit den beiden großen Kindern. Beide sind mittlerweile mit ihren 10 und 8 Jahren ihres Rundum-Autokindersitzes müde, wollen lediglich nur noch eine Sitzerhöhung nutzen. Bislang zeigten mein Mann und ich uns jedoch unerweichlich, legen wir beide doch größten Wert auf höchstmögliche Sicherheit bei unserem Nachwuchs. Schließlich sind die aktuellen Sitze alle drei qualitativ hochwertige und gute Kindersitze, nutzbar bis zum Alter von zwölf Jahren! Warum also sollten wir jetzt hier klein bei geben?

Doch ich kann die Kinder auch verstehen. Der Große sieht schon etwas kläglich aus in seinem Sitz. Passt irgendwie nicht mehr. Denn, alle meine Kinder sind recht groß! Und schließlich sind die 12 Jahre bei dem Sitz auch nur ein Richtwert! Da jedoch eine Sitz-Pflicht bis zu einer erreichten Größe von 150 cm besteht und wir uns zweifelsohne an diese strikt halten möchten, gibt es nur eine denkbare Alternative:

Eine gute, qualitativ hochwertige und vor allem sichere Auto-Sitzerhöhung!

Nicht so ein 10 Euro Ding aus dem Supermarkt! Die eigenen sich zwar wunderbar für Gastfahrten oder Mitfahrgelegenheiten aber nicht für die tagtäglich zu bewältigenden Strecken! Da muss es schon etwas Ordentliches sein und Sicherheit darf ruhig etwas kosten!

Und so machte ich mich auf die Suche nach dem möglichen Kompromiss.
Ich wollte jedoch erst einmal nur eine Sitzerhöhung. Bei Überzeugung und Gefallen darf eventuell gerne eine weitere, zweite angeschafft werden! 😉

Auf der Seite von Kinderwagen.com wurde ich tatsächlich fündig und konnte aus einer Auswahl an Sitzerhöhungen wählen.

Entschieden habe ich mich letztendlich für das Modell „Viaggio Shuttle“ mit Isofix-Funktion von Peg Perego.

IMG_20180328_175132867Die Sitzerhöhung kam bereits innerhalb weniger Tage unversehrt im Karton bei uns an und wurde sofort voller Vorfreude im Auto ausprobiert. Spontane Reaktion des Großen:

IMG_20180328_180547545

„Hey cool! Ich sitz‘ hier ja wie in einem Gaming-Stuhl!“

„Prima! Hätte eigentlich nicht besser laufen, können!“ So mein erster Gedanke. Mit so geringem Aufwand in Sachen Überzeugungsarbeit hatte ich in der Tat nicht im Traum gerechnet! Und wenn die Sitzerhöhung dann auch noch einen ähnlichen Komfort bietet, wie der heiß ersehnte sogenannte „Gaming-Stuhl“, habe ich anscheinend alles richtig gemacht 😉

IMG_20180328_175141706Meinem Gatten und mich allerdings begeistert vielmehr die Isofix-Funktion. So fliegt das Ding nicht während einer „Leerfahrt“ nervig hin und her oder muss dann mit dem Gurt befestigt werden.

Zu den Billig-Teilen aus dem Discounter ist außerdem ein deutlicher Unterschied festzustellen.
Dieser macht sich nicht nur preislich, sondern auch qualitativ bemerkbar! Ist die Sitzerhöhung doch viel schwerer und deutlich besser gepolstert! Besteht sie ja auch nicht aus einfachem Styropor und ist zusätzlich ergonomisch geformt! Hier wird sich sicherlich nicht so schnell Schaumstoff auflösen! Oder gar, wie es bei den deutlich einfacheren Modellen des öfteren vorkommt,  die hauchdünne auf’s Plastik geklebte Sitzpolsterung schlichtweg ablösen.

IMG_20180401_163431157Geeignet ist die Sitzerhöhung der Gruppe 2/3 für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren.
Beziehungsweise einem Körpergewicht von 15 bis 36 Kilogramm. Aktuell wird sie bei uns somit noch circa ein Jahr vom großen Sohn genutzt werden, bevor sie dann gerne an die mittlere Schwester weitergereicht wird. Allein dies ist Grund genug, sich für eine qualitativ gute Sitzerhöhung zu entscheiden 😉

Auch dass der Bezug problemlos abnehmbar und waschbar ist, dürfte hier sicherlich von Vorteil sein!

Fazit:
Der Concord-Kindersitz des Großen hat ein für allemal ausgesorgt! Sah der Sohn doch die letzen Monate arg unglücklich und dem alten Sitz ziemlich entwachsen aus 😉
Im Familien-Van daher nun fest installiert: Zwei Concord Transformer T (ebenfalls Klasse 2/3) für die Mädels und eine schicke Peg Perego Viaggio Shuttle Sitzerhöhung
in Denim Blau 😉

So kann’s gerne erst einmal bleiben. Was fehlt, sind gelegentliche Trennwände zwischen allen drei Kindern. Doch müssen die wohl erst noch erfunden werden! 😉

Viel Spaß beim Auto-fahren!

Eure

Alex

Wer sich nun ebenfalls von der Sitzerhöhung überzeugen möchte: Diese gibt’s auch hier bei Amazon (einfach auf den Bild-Link klicken):

*Die Sitzerhöhung von Peg Perego wurde uns von Kinderwagen.com freundlicherweise kostenfrei zur Nutzung überlassen. Dies hat allerdings meine eigene, offene und persönliche Meinung in keinster Weise beeinflusst!


Kommentar verfassen