Mutti goes Blogfamilia 2018

Leute! Ich habe einen tollen Tag auf der Blogfamilia hinter mir! Es ist Samstag Abend, 23.15 Uhr und ich muss zugeben, erst jetzt bin ich überhaupt in der Lage, Euch ein wenig von der wirklich wunderbaren Familenblogger-Konferenz zu berichten. Zu viele Eindrücke, zu viel toller Input, das musste sich erst einmal alles im mütterlichen Hirn setzen, Häppchenweise verdaut und verarbeitet werden. Doch eins sei klargestellt: Bitter aufstossen wird mir nix! Vielmehr in IMG-20180505-WA0009~2(Cake-Pop-) süßer und angenehmer Erinnerung bleiben!

PicsArt_05-05-09.14.15Da Berlin mich heute morgen mit wundervollstem Wetter und strahlendem Sonnenschein begrüßte, entschied ich mich, zu Fuß die knappen vierzig Minuten von meinem Hotel zum Tagungszentrum des Hotel Aquino zu gehen. Und hätte ich nicht jedes Mal angehalten, um all die wunderbaren Fotos von meinem morgentlichen Abenteuer zu schießen, ich wage zu behaupten, fünfunddreißig Minuten wären drin gewesen. Hat ja lange Beene die Mutti 😉

Gleich am Eingang traf ich die liebe Zwillingsmama Michi wieder und schon am Empfang war die ganz besondere Atmosphäre jener außergewöhnlichen Konferenz zu spüren. Es fühlte ich wirklich gleich an wie „unter Freunden“. Schön! Und das schreibe ich hier nicht nur wegen der überdimensionalen Goodie-Bag, welche mir auf dem ebnefalls zu Fuß bewältigten Rückweg noch fiese Schulter-Verspannungen bescheren sollte! So schwer! 😉

PicsArt_05-06-12.46.08Ich kann Euch unmöglich den ganzen Tag in nur einem einzigen Blog-Post schildern, doch möchte ich versuchen, meine ganz persönlichen Highlights und Eindrücke hier zu schildern!

Sofort zu Beginn sehr beeindruckend: Das Grußwort durch die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey:
Unter Anderem berichtete sie auf sehr sympathische Weise vom geplanten sogenannen „Gute-Kita-Gesetz“ und wies auf die Problematik hin, dass eine gute Betreuung unserer Kinder noch immer eine Kostenfrage ist! Welche daher wiederum leider nicht für alle zugänglich ist. Sie machte darauf aufmerksam, wie wichtig das Thema „Fachkräfte Offensive“ ist und wie sehr das viel diskutierte Thema der Vereinbarkeit noch ausbaufhähig ist. Doch hier soll und wird sich laut Giffey Einiges in naher Zukunft tun. Nicht nur ist eine Erhöhung des Kindergeldes in Planung, vielmehr soll es auch bald möglich sein, das Elterngeld online zu beantragen. Sehr ans Herz legte sie den Bloggern auch die Initiative Cyber Mobbing, denn der Schutz unser Kinder geht uns alle an!

Gleich im Anschluss folgte der Key Note, gehalten von Teresa Bücker, Chefredakteurin der EDITION F. Auf sehr natürliche und authentische Weise unterstrich sie die Bedeutung der Blogs als Kommunikationsmittel, auch indirekt als ein politisches. Sie verdeutlichte wie schnell man gerade als Mutter in die Einsamkeit gelangen kann, und welche bedeutende Rolle eben hier Mütterblogs spielen,  zerbechen doch Freundschaften,Verbindungen und soziale Kontakte beim tagtäglichen Spagat zwischen Familie und Beruf. Bücker sprach von Bedürfnissen und dem Verlust der Menschlichkeit, der vorherrschenden Erschöpfung unter den arbeitenden Müttern, welche keinerlei Zeit mehr für die eigenen Kinder zulässt. Ganz klar verdeutlichte sie, dass wir von der großen Vereinbarkeit noch weit entfernt sind und Politik noch immer nicht familienfreundlich ist. Sie appelierte an uns Blogger als Botschafter.

Aus einer Reihe von Vormittags-Workshops wählte ich den der AXA mit dem Thema „Warum wir nicht mit jeder Beule in die Notaufnahme müssen!“. Souverän und überzeugend gehalten von Frau Dr. Stefanie Märzheuser, Kinderchirurgin an der Berliner Charite. Hierzu werde ich demnächst allerdings einen separaten Blog Post veröffentlichen 😉

Es folgten ganz tolle Gespräche mit vielen anderen Bloggern und Sponsoren der Blogfamilia, ohne die jenes tolle Event nicht möglich wäre. Nochmal möchte ich betonen, dass die Atmosphäre wirklich eine ganz besondere, wunderbare war, wenngleich ein gewisser Frauen-Überhang nicht zu leugnen ist! 😉 Es war toll, all die  Gesichter hinter den vielen grandiosen Mama Blogs einmal persönlich kennenzulernen und selbst die „ganz Großen“ einmal hautnah erleben zu dürfen! Ach und ganz nebenbei bemerkt: Das Essen war auch sehr lecker und für Getränke jeder Art war rund um die Uhr bestens gesorgt! 😉

Am Nachmittag durfte ich noch den Workshop zum Thema Pinterest besuchen, gehalten von der lieben Sophie Lüttich.

Ein ganz besonderes Highlight stellte für mich noch der Vortrag DER Schlagfertigkeitsqueen Nicole Staudinger dar! Offen und unverblümt erzählte sie von ihrer Brustkrebserkrankung und macht somit allen Frauen Mut, auch solche Momente und Phasen des Lebens hinter sich zu bringen und sogar gestärkt, selbstbewusst, mit neuen Ideen und voller Tatendrang aus diesen heraus zu gehen. Heute füllt die Spiegel-Bestseller-Autorin, die laut eigenen Angaben „ihren Bauch nunmehr in den Brüsten trägt“ ganze Säle und verdeutlicht, dass Schlagfertigkeit keine Kunst, sondern vielmehr eine Lebenseinstellung ist!

Wer schlagfertig sein will, der muss in der Lage sein, innerhalb von drei Sekunden zu reagieren, so Staudinger. Und gelingt dies mal nicht, so bittet sie, keine kostbare Lebenszeit damit zu vergeuden, sich darüber zu ärgern in einer Situation nicht entpsrechend reagiert zu haben! Vielmehr sollte Frau lernen, die sogenannte „Notfall-Technik“ anzuwenden, deren Erfinder niemand anderes als „Loriot“ sei:
Statt sprachlos gar nicht auf eine dumme Äußerung der/des Anderen zu reagieren, wende Frau einfach die „zwei-Silben-Antwort“ an: Ein „Ach Was?“, „Sieh an“ oder „Ach kuck!“ ist immer noch besser, als gar nicht zu antworten, entschärft jede Situation und lässt uns letztendlich doch noch als Gewinner aus der Kiste hervorgehen! 😉

So! Und nun kommt mir alle mal schön dumm, diese Info ist nun für immer im letzten Winkel des mütterlichen Hirns abgespeichert! „Sieh an!“ 😉

Ich jedenfalls nehme ganz viel von dieser Konferenz mit nach Hause. Und auch wenn ich, wie so manch Andere, nicht bis zum allerbittersten Ende durchgehalten habe, so war es eine absolut lohnenswerte und zu wiederholende Veranstaltung gewesen!

Draußen lachte am frühen Abend noch immer die Sonne vom Berliner Himmel und somit trabte eine ziemliche erschöpfte, leicht reizüberflutete und völlig mit wundervollen Tüten überladene Mutti in Richtung Hotel. Immer schön brav die Friedrichstraße entlang und mittlerweile dicke und locker ohne GoogelMaps! 😉

IMG_20180505_195800275Dumm nur, dass ich dabei den Birkenstock Store passierte. Wisst ja, Schuhe gehen immer und für den mittlerweile eingezogenen Sommer hatte ich die Vision von mega stylischen und dennoch bequemen Schuhen zugleich. Tja, das Ergebnis der Beutejagt hängt nun ganz bald an meinen noch frühlingsblassen Füßen! 😉

Und jetzt bin ich platt! Berlin und die Blogfamilia haben mich fertig gemacht! 😉 Morgen geht‘s wieder nach Hause zu meinen vier wundervollen Quälgeistern, nicht ohne jede Menge Erinnerungen und Eindrücke im Gepäck!

Habt alle noch einen schönen Sonntag!

Eure

Alex


4 Gedanken zu “Mutti goes Blogfamilia 2018

  1. Liebe Alex, wir standen ein paar Minuten am Getränke Stand und ich bin so neugierig auf deinen Blog geworden und nun nutze ich die Zugfahrt nach Hause um bei dir ein wenig zu lesen, wer brauch schon Bücher 😂
    Selten habe ich erst den Menschen und dann seinen Blog kennengelernt, aber ich bin jetzt Fan von dir.
    Mit Maps habe ich gestern auch zu Fuß zum Hotel gefunden, der Rückweg verlief ebenfalls dann ohne :D.
    Schön dich getroffen zu haben und ich freue mich aufs weitere Lesen bei dir.
    Ganz liebe Grüße Katharina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s