Wenn Fünf eine Reise tun: On Tour mit audible

7+

*Werbung. Manchmal kann ich mich noch ganz genau daran erinnern.
Dann fühle und rieche ich. Und ich spüre.
Fast so, als würde ich noch immer auf dem Rücksitz des Familien-Autos sitzen.
Irgendwann inmitten der Achtziger.

Dann sehe ich vor dem geistigen Auge noch die Rückenlehne des Fahrersitzes und höre das leise Dudeln aus dem Radio.
Ich fühle, wie die Musik immer leiser wird und die Stimmen der Eltern zu einem undefinierbaren Murmeln verschmelzen.
Ich spüre, wie mir vor lauter Müdigkeit die Augen zufallen. Immer und immer wieder.
Und wie der eigene Kopf nach vorne – und ruckartig wieder nach hinten fällt.
Denn gemütliche Kindersitze oder gar Nackenkissen?
Gab’s halt einfach noch nicht.

Ich erinnere mich an Handtücher an Fensterscheiben gegen die brütende Hitze im Innenraum des Fahrzeuges.
Und auch an den ekligen Geschmack diverser Kaugummis gegen Reise-Übelkeit.
Ich sehe Felder vorbeiziehen und Gebirgsketten sich vor uns erheben – irgendwo auf der Fahrt gen Süden.

Noch immer erinnere ich mich an die welken Käsebrote, denn eine High-Tech-Kühlbox mit dem passendem PKW-Anschluss?
An den Besitz einer eben solchen kann ich mich wiederum nicht erinnern.
Sehr wohl erinnere ich mich aber an Langeweile! Gähnende, unendliche Langeweile!

Ganz Anders reisen heutzutage die eigenen Kinder!

Verwöhntes Pack! 😉
Denn ganz ehrlich?
In der heutigen Zeit (und jetzt kling ich wie eine alte Oma) ist eine lange Autoreise – auch mit drei Kindern – rein gar nix im Vergleich zu dem, was der Gatte und ich noch ertragen mussten!
Damals! Als wir höchstens Bibi und Benjamin auf ollen Kassetten folgen durften.
Und auch nur, wenn’s den Eltern nicht zu blöde war.

Mittlerweile freue ich mich immer auf lange Autofahrten!

Ja, wirklich!
Die Klima läuft, die Familienkutsche ist mit jeder Menge Technik und Komfort ausgestattet – und sollte es einmal an Technik mangeln, so hat der It-ler im Hause mit Garantie noch die zündende Idee in Reserve.
Meine verwöhnten Kinder reisen heute mit I-Pad-Halterung, Board-Entertainment-Programm mittels heruntergeladener Filme und
Premium Sound System“.
Von deutlich mehr Beinfreiheit, komfortableren Kindersitzen und der ordentlichen Ration Gummibärchen und Chips in den hinteren Reihen einmal ganz zu schweigen.

Gemeckert wird trotzdem

Und dennoch klagen und meckern sie.
Kaum das Auto betreten, wird nach dem ersten Film auf dem Tablet gefragt.
Wir haben noch nicht die erste Raststätte passiert, da fragt bereits ein Kind nach der Ankunft am Zielort.

„Wann sind wir endlich dahaaa?“

Einige Dinge ändern sich auch in vierzig Jahren nicht! 😉

Da wir die Kinder aber nicht sieben Stunden am Stück Tablet kucken lassen möchten, und PKW-Kennzeichen-Erraten auch nicht wirklich der angesagte Brüller ist, haben wir eine ganz wunderbare Alternative für uns entdeckt.

Der Nachwuchs von heute hört wieder!

Der Nachwuchs von heute hört wieder Hörbücher!
Nicht mehr von komischen Dingern mit Bändern drin, sondern via App.

Gerne bedienen wir uns neuerdings auf Autoreisen der spannenden Hörgeschichten von audible.

Ganz bequem und mit einer schier unvorstellbar großen Auswahl!
So groß, dass wirklich für jeden Geschmack und jede Altersgruppe etwas dabei ist!
Nölen zieht hier nicht! 😉

Gerade der große Sohn lauscht aktuell mit Begeisterung den spannenden Hör-Geschichten des Sherlock Holmes.
Und das finde ich ganz wunderbar!
Schließlich ist es nicht mehr ganz so einfach, den Fast-Teenie von derlei Dingen zu begeistern!

Mittlerweile ist es sogar soweit gekommen, dass die komplette Familie gebannt zuhört (selbst unsere Kleinste!), versuchen Holmes und Watson mal wieder einen kniffligen Fall zu lösen und einem gemeinen Täter auf die Spur zu kommen.
Das IST prima! Und ich muss zugeben:
Ich bin jedes Mal auf’s Neue erstaunt, wie toll Hör-Geschichten mittlerweile zu folgen ist!

Hör-Geschichten heute – Alles Andere als verstaubt und langweilig!

Denn auch hier ist die Zeit nicht stehen geblieben!
Und die Art und Weise in welcher Geschehnisse geschildert werden lässt keinen Moment der Langeweile zu!
Ich finde es ganz wunderbar zu beobachten, wie die Kinder sich in der Geschichte verlieren und sich Bilder in der eigenen Phantasie, vor dem geistigen Auge, ausmalen müssen.
Und auch zu erkennen, dass sie dies sehr wohl auch noch können!
Es muss wirklich nicht immer der Film serviert werden, welcher teilnahmslos und mit leerem Blick während der Autofahrt angekuckt wird!
Ich will, dass meine Kinder auch ein bisschen gefordert werden!
Nun, Dank audible ist das auf ganz abwechslungsreiche und spannende Art umsetzbar! 😉

Verschiedenste Abspiel-Möglichkeiten

Sind wir mal nicht unterwegs, zieht sich mittlerweile die Kleinste auch gerne mal in ihr eigenes Zimmer zum „Alexa“– hören zurück.
Denn auch hier sind die spannenden Abenteuer abspielbar.
Und wenn’s dann wirklich auf der Autofahrt doch noch mal „Conni&Co.“ sein müssen, dann darf die jüngste Tochter mit ihrem mega-stylischen rosa Kopfhörer auch einmal alleine in kindgerechte (und für Mamas teils unerträgliche 😉 ) Welten eintauchen!
Hierzu findet sich hier eine ganz große Auswahl an Hörgeschichten für die etwas kleineren Kinder!
Selbstverständlich stelle ich ihr dazu dann auch gerne einmal mein Smartphone oder Tablet zur Verfügung! 😉

Ganz bald werden auch wir wieder eine lange Auto-Reise antreten.
Dann nämlich, wenn wir gleich zu Beginn der Sommerferien zu unserem „Familiensee“ nach Kärnten reisen werden.
Das Auto wird wieder gefühlt bis zum Zerbersten bepackt sein und in jedem Winkel vermag man eine Tasche oder gar Proviant finden.
Ganz bestimmt mit ins Gepäck wandert auch wieder audible – und nimmt hierbei sicherlich den geringsten Platz in Anspruch! 😉
Ich freue mich schon jetzt auf die spannendsten Geschichten und Phantasie-Welten, die kniffeligsten Rätsel und (hoffentlich) friedlichsten Kinder der Welt! 😉

Viel Spaß beim Zuhören! 

Eure 

Alex

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit audible

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

7+
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.


Kommentar verfassen