Wenn Fünf eine Reise tun: Mutti-Auszeit & Familienspaß im Naturel Hoteldorf SCHÖNLEITN

11+

(*Pressereise) Reist man zu Fünft in den Urlaub, ist es ein schier unmögliches Unterfangen, dass wirklich alle Familienmitglieder zur gleichen Zeit glücklich und zufrieden sind!
Oder gar den Bedürfnissen Aller in nur einem einzigen Moment gerecht zu werden.
Es mag Situationen, Minuten während eines langen Urlaubstages geben, in denen das tatsächlich so ist.
Und genau diese gilt es dann zu genießen, in sich aufzusaugen und fest verankert im Gedächtnis zu behalten!
Denn das sind die Situationen, die kostbare (Kindheits-) Erinnerungen schaffen! 

Es ist normal und völlig in Ordnung, dass bei fünf Personen jeder seine ganz eigene Vorstellung eines perfekten Urlaubstages hat und konkrete Wünsche ob des Verlaufes der kommenden Stunden hegt.
Hier gilt es, sich zu organisieren, Kompromisse zu treffen, selbst einmal zurückzustecken oder gar sich auch einmal zu „trennen“ und „aufzuteilen“.
Und je eher Frau (also ich 😉 ) das akzeptiert, umso schneller steht dem echten Urlaubs-Feeling nichts im Wege! Ist so!

Und während wir beim Frühstück auf dem Dorfplatz des Naturel Hoteldorfs sitzen, fasse ich einen Entschluss:
Heute will ich mir eine knappe dreiviertel Stunde Zeit nur für mich ganz alleine nehmen!

Me time“ wie es neuerdings so schön heißt.
Wenngleich ich diese Bezeichnung noch immer ein wenig albern und leicht egoistisch-klingend empfinde.

Me time“ würde wohl für viele gestresste Familien-Mamas ein Besuch im (zugegebenermaßen wunderhübschen!) Spa & Wellnesbereich des Naturel Hoteldorf SCHÖNLEITN bedeuten.
Eine nette Massage, vielleicht noch Sauna und gaaanz viel Ruhebereich.

Doch die Sache mit dem Entspannen ist aktuell noch nicht ganz so meins.
Massagen und langes „Herumliegen“ langweilen mich in der Regel ein klitzekleines bisschen.
Das war schon immer so.
Das bewusste Nichtstun?
Noch immer scheint es, als ob ich dies in den letzten Jahren ein klein wenig verlernt habe.
Ja, Herr Müßiggang und ich, wir müssen erst wieder zueinander finden! 😉

Ich möchte Sport machen!

Bis es soweit ist, möchte ich aktiv sein!
Und wo kann man das eher, als in dieser wundervollen Gegend?

Denn wer glaubt, in die Kärntner Berge würden nur alte, langweilige Leute reisen, der irrt gewaltig!
Wir befinden uns hier sowohl in einem Sportler-Paradies, als auch an einem wunderschönen Fleckchen für Erholung suchende Familien mit Kindern und – ebenfalls hier oft gesehen – deren Großeltern!

So beobachte ich Eltern mit ganz kleinen Kindern in Begleitung von Oma und Opa, als auch Familien mit hochgewachsenen Kindern beim E-Mountain-Bike fahren! Denn die kann man hier im Hoteldorf mieten und damit in der Gegend auf große Entdeckungstour gehen.
Und wer weiß? Vielleicht probiere ich es selbst auch einmal aus! 😉

Ein neuer, wunderschöner Tag beginnt im Naturel Hoteldorf SCHÖNLEITN
Impressionen beim morgendlichen Spaziergang….

…meine Aussicht beim leckeren Frühstück!

Doch heute möchte ich auf andere Art und Weise aktiv sein! Den hellen und bestens ausgestatteten Fitnessraum des Hoteldorfes nutzen.
Fünfundvierzig Minuten Zeit für mich alleine und um mich auszupowern!
Nicht beim Wandern warten müssen, kein „Mamaaaa“.
Und auch nicht beim Schwimmen „verloren“ gegangene Kinder auf die Luftmatratze zurück schieben müssen.
Nein! Ich möchte richtig trainieren! Auf dem Crosstrainer.
So, wie ich es zu Hause allabendlich zu pflegen tue.
Wie gut, dass ich auch hier die Möglichkeit dazu habe!

Zu meiner Verblüffung stelle ich wenige Minuten später fest, dass ich mit meinem Vorhaben nicht alleine bin.
Eine weitere Frau betritt den Raum und während eines kurzen Gespräches stelle ich fest, dass es sich hier ebenfalls um eine Dreifach-Mutter handelt.
Und ähnlich wie ich, ist auch sie auf der Suche nach dem gewissen nervlichen Ausgleich, der Zeit nur für sich selbst.
Ihr kennt dieses verschwörerische Lächeln, stellen Mütter fest, wieviel uns alle doch mal wieder vereint! 😉

Beweisfoto! 😉

Ja, Sport verschafft Seelenfrieden, macht den Kopf frei und stärkt für den stressigen Alltag mit mehreren Kindern!
Vielmehr, als es bei mir die beste Massage der Welt zu tun vermag!

Alles ist da! 

Ebenfalls während ich mich im Fitness-Raum umsehe, bestätigt sich ein Gedanke, welcher in mir schon am Tag zuvor aufkam:
Immer wenn ich auf der Suche nach Etwas bin, innerlich danach frage, taucht es Sekunden später auf!

Als sei das Hoteldorf meinen ganz eigenen Gedanken immer einen Schritt voraus!

Was belegt, dass hier alles genaustens durchdacht ist und der Gast sich in der Tat rundum versorgt und wohlfühlen darf!
Ich finde also die bei diesen Temperaturen dringendst benötigten Handtücher im Fitness-Raum ebenso wie Wasserspender und Sportgeräte-Reiniger.
Selbst Yoga-Matten stünden zu meiner Verfügung, würde ich mich denn für Yoga interessieren! 😉

Jedem das Seine

Während ich fleißig vor mich hin tropfe und somit buchstäblich im Schweiße meines Angesichts negativen Gedanken jeglichen Raum versperre, planscht quietschvergnügt direkt hinter mir zunächst unbemerkt die Kleinste mit dem Papa im Außenpool.
Und die zwei großen Kinder?
Genießen Eltern-freie und glücklicherweise nicht WLAN-lose Zeit im Appartement.
Und somit gelingt es wohl dem Hoteldorf allen Bedürfnissen fünf Familienmitgliedern gerecht zu werden.
Zur gleichen Zeit, wenn auch an unterschiedlichen Orten!
Ich sagte doch, manchmal muss man sich aufteilen. 😉

Eine knappe Stunde später sind wir jedoch wieder vereint und plantschen und genießen zusammen den erfrischenden Pool und die hübsche Liegewiese!
Und plötzlich – nach dem kräftezehrenden Sport – kann ich es doch:
Das Nixtun.
Liege einfach so auf der Liege, beobachte die Mädels beim Bestreiten imaginärer Meeres-Abenteuer und fühle mich bei meinem chilligen Urlaubs-Ich angekommen!

Runter an den See!

Das Wetter könnte traumhafter nicht sein – und wenngleich es noch so verlockend ist, den Tag einfach am Pool zu verbringen, ruft weit unten der vertraute See.
Möchte noch an diesem Nachmittag von uns besucht und mittels fleißiger Beinarbeit (wir fahren Tretboot 😉 ) befahren werden!

Jaaa, getreten hab‘ ich aber auch! 😉

Wie herrlich es ist, vom Boot in das erfrischende und glasklare Nass zu hüpfen!
Immer und immer wieder!
Wie schön es ist, ausgelassene, glückliche Kinder zu beobachten und nun doch endlich einmal locker und loszulassen.

Viel zu schnell vergeht dieser Sommertag.

Ja, es ist einer dieser ganz bestimmten Sommertage.
Die, die Erinnerungen schaffen für’s Leben.
Einer der Tage, von denen unsere Kinder hoffentlich später noch ihrem eigenen Nachwuchs berichten werden.
Ein Tag, der Kinder wachsen und reifen lässt und von allem alltäglichen Druck befreien möchte!
So, wie es diesem Tag auch bei mir und dem Gatten gelungen ist.

Denn Eines waren wir heute alle Fünf tatsächlich:
Ganz weit weg vom Alltag!

Schön, dass dies unter Anderem mit Hilfe der Naturel Hotels & Resorts gelungen ist!

To be continued….

Eure 

Alex

*Pressereise. Unterkunft &  Frühstück gehen auf den Deckel der Naturel Hotels & Resorts 🙂

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

11+
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.


Kommentar verfassen