Geld verdienen beim Weihnachts-Shopping? Mit TopCashback kein Problem!

(*Werbung) Ich bin eine Online-Shopping-Tante.

Hätte man(n) mir das noch vor fünfzehn Jahren erzählt, ich hätte empört lautstark aufgelacht – und vehement den Kopf geschüttelt!

ICH!? Online-Shoppen?
Leben aus Kartons – und bei der Tanke wieder zurückschicken?
No way!

Ich BIN doch stylisch und modebewusst, möchte fühlen, anprobieren – und vor allem schlendern!
Durch schicke Einkaufspassagen und glitzernde Einkaufszentren!
Große, weite Welt schnuppern und sehen und gesehen werden!

DAS macht doch gerade das Einkaufserlebnis aus!

Ja, so ziemlich genau dies waren meine Gedanken.
Damals als Mittzwanzigerin.

Mit den Babys kamen die Kartons

Schnell jedoch wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht.

Und das…

…bereits mit Geburt meines ersten Kindes – mittlerweile habe ich unglaubliche drei von der Sorte! 😉

Denn wisst Ihr was? Mit Kindern shoppen ist NIE schön!

Sei es mit nur einem Säugling im Kinderwagen, mehreren Kleinkindern oder gar mit den etwas größer geratenen Exemplaren!

Ich hasste es, in Kaufhaus-Toiletten zu stillen – und schweißgebadet mich in der Umkleidekabine abhetzen zu müssen.

Denn urplötzlich saß da nicht nur ein gelangweilter Mann auf dem „Besucher-Warte-Hocker“, sondern galt es ebenfalls Babys vor Überhitzung und „Hungertod“ zu bewahren, Kleinkinder wieder einzufangen – oder gelangweilte Vorpubertiere bei Laune zu halten.

Kurzum:

Die Sache mit dem echten, „richtigen“ Shoppen – ich habe sie vor langer, langer Zeit aufgegeben.

Schon sehr lange Zeit vor Corona.

Genau genommen würde erst jetzt wieder der Einkaufsspaß beginnen – jetzt, wo meine Kinder in einem Alter sind, in welchem sie – alle drei! – Freude am Aussuchen und Anprobieren haben.

JETZT würde ich es mal wieder wagen.
Doch jetzt leben wir nun einmal in anderen Umständen, die hoffentlich, hoffentlich vorübergehender Natur sind!

Ich bleibe also wohl noch für eine ganze Weile dem Online-Shopping treu!

Zudem wir auch noch in einem ziemlich ausgestorbenen Nest wohnen, in welchem noch nicht einmal eine Drogerie vorhanden ist!

Ausgedehnte Shopping-Orgien finden HIER höchstens an der Frischfleisch-Theke oder vor’m Marzipan-Stückchen statt! 😉

Nun aber habe ich sogar NOCH einen Grund mehr, der Online-Shopping-Welt weiter erhalten zu bleiben!

Geld sparen beim Online-Shoppen? Das geht!

Denn was wäre, wenn Ihr jedes einzelne Mal beim Online-Shoppen etwas dafür zurück bekommt?

Und zwar nicht in Form von Coupons und dümmlichen Gutscheinen, sondern bares, echtes Geld!?

Ist das nicht ein besonderer Reiz?
Gerade als Familie, wo es oftmals auf jeden einzelnen Cent ankommt?
Sparen direkt beim Online-Shopping und somit Guthaben ansammeln?

Nun, mit TopCashback ist das möglich! (klickt gerne hier!)

Was ist TopCashback?

TopCashback ist eine Art Bonus-System, welches in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl an Online-Händlern Kunden hilft, direkt beim Shopping zu sparen.

Im Dezember 2019 startete die bekannteste britische Cashback Website auch auf dem deutschen Markt und begeisterte seitdem bereits viele Online-Käufer!

Und wie funktioniert’s?

Kaufe ich also als registrierter Kunde einfach über die Seite von TopCashback bei einem Online-Händler ein (man wird dann entsprechend weitergeleitet), so zahlt der Händler eine Provision an TopCashback.

Und jetzt kommt der Clou:

Diese Provision wird – im Vergleich zu anderen Cashback-Anbietern – im Gesamten an mich als Kunde zurückgegeben und meinem persönlichen Cashback Einkommen hinzugefügt!

Ebenfalls hat es sich TopCashback zum Ziel gemacht, stets die höchsten Cashback-Raten anzubieten.

Sicher, das Unternehmen, welches bereits seit Jahren erfolgreich in England und den USA präsent ist, ist hierzulande noch recht unbekannt.
Und muss sich vielleicht auch erst einmal etablieren und gegenüber den ganz Großen allseits bekannten Cashback-Seiten beweisen.

Daher will ich es einmal genauer wissen!
Und teste für Euch die relativ neue Cashback-Seite!

Ich möchte es genauer wissen und teste TopCashback!

Hierzu muss ich mich zuerst einmal bei TopCashback anmelden und registrieren.

Das ist eigentlich logisch und nicht sonderlich verwunderlich! 😉

Aber bei der Anmeldung fallen weder Verwaltungs-Gebühren an, noch muss ich allzu intime Daten preisgeben – eine solche Befürchtung schwingt ja immer ein bisschen mit.

Im Grunde kann mir also eigentlich nichts passieren!

Ich zahle weder drauf und kann – so wie die Seite verspricht – eigentlich nur Bares hinzugewinnen!

Gleich zu Beginn fällt mir auf, mit welcher Vielzahl an bekannten (!) Online-Händlern TopCashback tatsächlich zusammen arbeitet – hier findet sich für jede Lebenssituation ein Anbieter!

 

Ich habe also die Möglichkeit, ausgiebig in den Bereichen

Beauty und Fashion, Gesundheit und Sport, Reisen, Essen und Trinken, Wohnen, Freizeit und Lifestyle

zu stöbern – und mir passende Händler auszusuchen!

Über tausend Partner-Shops stehen mir zur Verfügung – und ich kann somit in allen Lebensbereichen Geld sparen!

Hier nix passendes zu finden scheint schier unmöglich! 😉

Ich muss Weihnachtsgeschenke bestellen! Am besten gleich über TopCashback!

Ich werde in den nächsten Wochen ohnehin wieder seeehr viel online-shoppen müssen, denn wie in jedem Jahr bin ich mit meinen Weihnachtsgeschenken mal wieder viel zu spät dran! 😉

Die meisten materiellen Wünsche hat hier sicherlich meine Kleinste – und ich muss zugeben, ich genieße es, zumindest noch einem Kind Spielsachen aussuchen und kaufen zu dürfen!

Ganz, ganz ehrlich!

Schnell finde ich über TopCashback auch schon den für mich passenden Händler!

Bei „Thalia“ (Werbung durch Markennennung) stöbere ich in der Sparte Spielzeug und lande sofort einen Volltreffer!

Schwein – ähm nee, Pferd gehabt!

Ich bestelle einfach also wie gewohnt auf der Seite des jeweiligen Händlers – und bin nur einen minimalen „Umweg“ über die Seite von TopCashback gegangen.

Seeehr wenig Aufwand, noch weniger Klicks, die mir aber bares Geld verschaffen!

Wie geil klingt das denn!

Und stimmt das denn auch alles?

Sicher fragt Ihr Euch nun, ob das alles denn ganz koscher ist!

Und vor allem, wie will sich ein derartiges Unternehmen finanzieren, gibt es die komplette Provision an den Endkunden weiter!?

TopCashback finanziert sich lediglich mittels Werbung UND ich habe einen Beweis für Euch!

Mein Cashback ist nämlich schon da!

 

Und wenngleich es hier noch auf „offen“ steht, so weiß ich also schon jetzt, welche Summe mir später ausgezahlt wird.

Aber noch habe ich ja längst nicht alle Weihnachtsgeschenke bestellt!

Außerdem wäre da noch das neue, schicke Paar Stiefel, welches mir im Kopfe herumschwirrt, der Wintermantel, die Kinderjeans für die Kleinste…..

Ich werde diesen Artikel wohl alsbald beenden und erneut stöbern müssen! 😉

Und wie kann ich mein Cashback abheben?

Wird in der Konto-Übersicht das Cashback als „zahlbar“ angezeigt, kann ich es mir einfach beispielsweise via PayPal auszahlen lassen.

Auf „zahlbar“ steht das Cashback dann, wenn der entsprechende Händler meinen Kauf gegenüber TopCashback bestätigt – und die Provision gezahlt hat.

Manchmal kann dies dann aber auch einmal zwischen 1-3 Monaten dauern – doch geht es beim Sparen ja immer auch ein klein wenig um Geduld! 😉

Funktioniert das immer reibungslos?

Es kann vorkommen, dass eine Transaktion, sprich ein Kauf bei einem Partner-Online-Geschäft nicht erkannt wird.

Dann hat vielleicht auch mal „die Technik“ einen Streich gespielt – doch ist dies kein Anlass zur Beunruhigung!

In einem solchen Fall ist es jederzeit möglich, einen Anspruch auf fehlendes Cashback einzureichen!

Bearbeitet wird der Anspruch dann innerhalb von 2-4 Wochen!

Spart auch ihr bares Geld – über meine Landing-Page ist das ganz einfach!

Zu guter Letzt habe ich jetzt noch ein „Leckerli“ für Euch!

Über diesen Link (klickt einfach hier und jetzt drauf!) erhaltet Ihr bei Eurer Erstanmeldung bei TopCashback ein erstes Cashback/Guthaben geschenkt!
Und zwar ganze EUR 15,00!

 

Da steht doch dem Online-Weihnachts-Shopping ja wohl gar nichts mehr im Wege! 🙂

Also, traut Euch, probiert es aus und viel Spaß beim Stöbern & Shoppen!

Eure 

Alex

(*Werbung – bezahlt und beauftragt. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit TopCashback!) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

 

 


Kommentar verfassen