Dunstwolke im Kinderzimmer? Muss nicht sein! Die Naturkosmetik Deo Roll-ons für junge Leute von youfreen

+10

(*bezahlte Werbeparnterschaft) Noch heute erinnere ich mich an das Gekicher und Gewusel im Umkleideraum nach dem Sportunterricht. Damals in der fünften Klasse.

Und natürlich wurden Vergleiche zwischen uns Mädels vorgenommen, Unterschiede kommentiert und die neuesten Bustiers oder die interessantesten Deos untereinander vorgestellt – oder sogar ausgetauscht!

Wer Deo braucht „ist schon groß“

Denn wer Deo sprühen durfte, war ja schließlich schon groß und damit seeehr cool!

Ja, es war fast das wichtigste „Accessoires“ im Turnbeutel, denn es war ein Indiz dafür, dass hier ganz bald junge Teenager die T-Shirts wechseln würden.

Also wurde gesprüht und ein Duft nach dem anderen ausgesucht, wir befanden uns…

…im Nebel tiefster Dunstwolken – ob das nun gesund war, sei nun einmal so dahingestellt! 😉

Doch Eines ist genauso geblieben – und sicher von der Natur so vorprogrammiert – wie damals schon:

Irgendwann fängt der Nachwuchs an zu riechen!

Und die körperlichen Veränderungen sind nicht mehr aufzuhalten!

Pubertät – Auf einmal verändert sich so viel!

Die Einen erfüllt das dann voller Stolz – andere mag es sogar in einigen Belangen ein klein wenig ängstigen und verunsichern.

Da scheint die Tatsache, dass bereits vor der „richtigen“ Pubertät der Körper mehr Schweiß bildet noch eines der geringsten Problemchen zu sein.

Körperhygiene wird allerdings wichtiger als in den Jahren zuvor (und wir Mamas müssen hin und wieder an diese Tatsache erinnern 😉 ) –  und der ein oder andere vertrauliche Rat von Mama ist gefragt!

Hilfe, welche ich von Herzen gerne gebe!

Ich weiß, ich werde noch oft Hilfestellung geben in den nächsten Jahren – und bin froh, dass sich beispielsweise meine mittlere Tochter mir anvertraut!

Doch als auf einmal auch hier (!) vor einiger Zeit das erste Sprüh-Deodorant eben genau jener Marke von damals im Regal des Kinderzimmers stand, war auch ich ein klein wenig irritiert.

Wenn nicht sogar melancholisch.

Es würde also losgehen. „Das da alles“.

Und auch mein Mädchen war genauso stolz, wie wir Kinder der Achtziger und Neunziger damals. 😉

Als es auf einmal anfing, unter den Achseln zu müffeln – und ich gezwungen wurde, mich von DER bahnbrechenden Tatsache selbst zu überzeugen! („Riech‘ mal!“) 😉 

Und dennoch:

Die Dunst-Wolke im Zimmer des Mädchens finde ich jetzt nicht sooo mega cool!

Und die meisten Gerüche wirken auf mich zudem eher aufdringlich und unangenehm!

Und das nicht nur, weil Erinnerungen aus der eigenen Pubertät aufkommen.

Bei uns muss es aber nicht riechen „wie im Puff“!

Ein junges Mädel – und auch der zwei Jahre ältere Sohn – müssen sich nicht mit „Erwachsenen-“ Deo verpesten!
Und wenn es noch so lässig wirkt!

Das ist vermutlich die Meinung einer ziemlich uncoolen, in die Jahre gekommenen Mutter! 😉

Aber:

Geht es um möglicherweise gefährliche Chemikalien in den Sprüh-Deodorants habe ich sehr wohl noch ein Wörtchen mitzureden!

Und wie im „Puff“ muss es bei uns zu Hause ehrlich gesagt auch nicht riechen!

Da es sich aber ziemlich bedrückend und beschämend anfühlt, riecht man plötzlich unter den Achseln, dürfen selbstverständlich auch meine Kinder Deos benutzen.

Nur wäre hier eine Alternative für die ganz Jungen nett und beruhigend!

Geht das?
Ein Deo, welches für junge Haut geeignet ist und frei von Schadstoffen?

Und diese Alternative gibt es tatsächlich!

Youfreen – vegane Deoroller für Kinder und Teens! (klickt gerne hier!) 

Die liebe Anna – selbst Mutter zweier größere Kids – hat sich genau obige Frage gestellt und auch, warum es in der Naturkosmetik-Sparte eigentlich so wenig Produkte für Kinder und Teenager gibt?

Liegt es daran, dass Naturkosmetik noch immer in den Köpfen vieler junger Menschen nach Kräutern riecht und so ziemlich Öko daherkommt?

Das durfte und sollte so nicht bleiben und so machte die Unternehmerin kurzen Prozess – und die Naturkosmetik-Deoroller für junge Leute waren geboren!

Und zwar eben mit milden, pflanzlichen Inhaltsstoffen – zusammen entwickelt mit Experten in der Naturkosmetik.

Was macht youfreen so besonders?

Die Deos von youfreen versprechen, frisch zu riechen, nachhaltig zu pflegen, zuverlässig den Schweißgeruch der Sprösslinge zu mildern und unbedenklich auf der jungen Haut anwendbar zu sein!

Es versteht sich von selbst, dass hier also auf den Einsatz von Aluminiumsalzen, Alkohol und Silikonen verzichtet wurde!

Zwei der Deos durfte ich für Euch ausprobieren, beziehungsweise delegierte ich die „Arbeit“ gerne an die beiden Pubertiere!
(Ich denke, ich kann die Tochter mittlerweile gut und gerne ebenfalls dazu zählen.)

Seit einer Weile befindet sich im Turnbeutel der Tochter nun „bloomy orange“, für die Jungs oder die, die es etwas sportlicher und frischer bevorzugen gibt es noch „sporty lemon“.

Bei beiden Deodorants handelt es sich um Deo Roll-ons, hübsch und handlich im netten Design!

Und was „können“ die Deos?

Gut finde ich, dass die Deoroller nicht die Schweißproduktion hemmen wie es sonst sogenannte Antitranspirante mittels Aluminiumsalzen bewirken.

Stattdessen pflegen die Roller die Haut mit Bio-Aloe Vera und schützen sanft vor Geruchsbildung.
Frisch und fruchtig riechen sie in der Anwendung, doch keinesfalls penetrant!

Und diese lästige Duftwolke in Kinderzimmer, Bad – oder Schulumkleide bleibt endlich aus! 😉

Getestet wurden die Roller ebenfalls von einem dermatologischen Institut auf Wirksamkeit und Hautverträglichkeit – für mich klingt (und duftet!) das alles fein!

Ich gönne meinen Kindern den Stolz und die Freude, endlich ein Deodorant benutzen zu können – aber mein ganz eigenes Gewissen ist mit jenen Naturkosmetik Deo Roll-ons deutlich besänftigt!

Und cool (sagt man das überhaupt noch? 😉 ) sind die 50ml Behältnisse sowieso, auch ganz ohne Nebel- und Dunstschwaden!

Danke! Liebe Anna, dass Du mich von dem Sprüh-Gedöns erlöst hast – und meine großen Kinder trotzdem auf äußerst charmante und liebenswerte Weise weiter wachsen und sich verändern dürfen!

Ganz ohne lästigen Müffel-Geruch!

Waschen nicht vergessen! 😉

Eure 

Alex

P.S. Bis Ende April spart Ihr mit dem Gutschein „mamastehtkopf15“ im übrigen 15% bei Eurer youfreen-Bestellung!! 🙂

(*bezahlte Werbepartnerschaft – dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit youfreen!) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

+10
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

+10

Kommentar verfassen