Wenn Träume und Hoffnungen schweben: Die bunten Luftballons von splenty

(*Werbung) Vor ein paar Jahren wohnte „Melanie“ bei uns im Haus.

Melanie glitzerte und funkelte, kam in hübschem Pink und Rose daher, überzogen mit einer magischen Silberschicht.

Und sie war groß. Überdimensional groß!
So groß, dass sie im Grunde nur Platz an der Decke des rosa Mädchen-Zimmers fand.

Ein paar Wochen machte die Anwesenheit von Melanie meine mittlere Tochter zum glücklichsten Kind unter dem Dach des kleinen Einfamilienhauses.

Doch zusehends wurde Melanie von Tag zu Tag schwächer.

Als wolle ihr jemand die Lebensgeister rauben und die beschwingte Leichtigkeit nehmen.

Melanie sank immer mehr in’s Bodenlose – und irgendwann wurde der mittlerweile ziemlich platte und ausgelaugte Folienballon auf dem Kleiderschrank des zutiefst traurigen Mädchens platziert.

Alles Gas, aller Zauber war verschwunden und Tränen flossen.

Tränen, die gar nicht hätten sein müssen!

Denn mit nur einem kleinen, leichten Behältnis voller stärkendem Ballongas, hätten wir Eltern Melanie ganz schnell zu neuer Kraft verhelfen können!

Nur war uns damals diese Möglichkeit schlichtweg nicht in den Sinn gekommen – offenbar lernt man als Elternteil eben in so vielen Belangen nie aus! 😉 

Doch zurück zu damals:

Im Nebenzimmer jedenfalls…

…wohnte dafür seit ebenso geraumer Zeit „Minnie Mouse“.

Und ausgerechnet das aller-kleinste Kind im Hause, zeigte sich ob der niedergeschlagenen Tochter so sehr mitfühlend, dass sie der großen Schwester die noch immer in voller Pracht schwebende Minnie Mouse selbstlos schenken wollte!

Ein sehr berührender Moment, der uns seitdem im Gedächtnis geblieben ist!

Luftballons? Bedeuten für meine Kleinste die Welt!

Nun, für das große Kind muss es mittlerweile nicht mehr zu jedem Volksfest eine neues Folien-Einhorn geben.

Zum Einen, da die Zeit der Volksfeste ohnehin gerade pausiert – aber auch, weil nun andere Dinge für die Elfjährige interessant geworden sind.

Doch ein Mitbewohner in unserem Haus hat sein Faible für gasgefüllte Folienballons – am Besten in Überlebensgröße – noch lange nicht vergessen.

Und das wird wohl auch noch eine ganz lange Zeit so bleiben.

Meine kleinste Tochter liebt fliegende Luftballons über alles – selbstverständlich nur dann, wenn sie bis zur eigenen Zimmer-Decke schweben!
Was hat es schon in der Vergangenheit Tränen ob versehentlich losgelassener Gasballons gegeben!

Noch immer thronen eine seeehr große „Sechs“ und „Sieben“ auf dem Kleiderschrank – ausgerechnet im kleinsten Kinderzimmer des Hauses.

Die Geburtstagszahlen dürfen NICHT entfernt werden! 😉

Und ich weiß schon jetzt, wonach es dem Kind beim kommenden Sommer-Geburtstag gelüstet.

Ein Geburtstag ohne Luftballons? Geht gar nicht!

Denn ein Geburtstag ohne Luftballons? Geht gar nicht!

Am Besten welche, die fliegen können – ohne aber durchzugehen.
Ballons, die für sehr, sehr lange Zeit bleiben und Kinderaugen zum Leuchten bringen!

Und glaubt mir, meine kleinste Tochter hebt sie ALLE auf!

Nun ist gerade nicht die Zeit der großen Partys, doch fürchte ich haben Luftballons bei uns IMMER Saison!
Nicht nur zum Geburtstag. 

Und ganz tief in uns drinnen – in uns allen (!) – keimt da ja auch noch immer die Hoffnung, dass wir alsbald wieder feiern.

Geburtstage und Familienfeste, Hochzeiten und Taufen, Jubiläen – und einfach das Beisammensein.
Und sei dies unter freiem Himmel – oder in unserem Fall unterm schützenden Carport!

Noch glauben wir feste daran, dass diese Zeit wieder kommt!

Und was wäre eine ordentliche Party ohne die entsprechende Dekoration?

Denn ich wage zu behaupten, geht es um den ganz eigenen Geburtstag, so wünscht sich noch immer jedes einzelne Kind von mir ein wunderhübsch geschmücktes Carport!
MIT fliegenden Luftballons und allem drum und dran!

Wir haben das Glück, gleich drei Sommer-Kinder bekommen zu haben – und bereits jetzt fiebere ich in Gedanken den Feiern entgegen!
Wie groß oder klein sie auch draußen an der frischen Luft ausfallen mögen!

Foto Luftballons und Folienballons von splenty (gerne hier klicken!) 

So sagte ich auch nicht Nein, als ich die Anfrage erhielt, Euch die absolut fantastischen Luftballons und Folienballons von splenty vorzustellen!

Denn gerade jetzt haben doch unsere Kinder auch schon außerhalb von großen Feierlichkeiten ein bisschen Freude und Abwechslung verdient!

Und manchmal schaffen es gerade in der aktuellen Zeit ganz banale Dinge, wie bunt strahlende Luftballons, die Lebensfreude und das dicke, fette Lachen unserer Kinder wieder herbei zu zaubern!

Warum also nicht – gerade jetzt – die Luftballons mit lustig-fliegendem Gas befüllen und das Zuhause, in welchem wir so lange schon ausharren müssen, mit einem Hauch von Leichtigkeit und Beschwingtheit füllen?

Also ich – und ganz, ganz sicher mein kleinstes Kind – wären stark dafür! 🙂

Was sind Folienballons überhaupt?

Jetzt habe ich Euch die ganze Zeit von unserem Faible für Folienballons insbesondere auch als Geburtstag Ballon berichtet, ohne überhaupt genauer darauf einzugehen, WAS das eigentlich genau ist.

Folienballons bestehen aus einer Verbundfolie (metallbedampfte Folie), welche im Vergleich zu Latexballons mit Luft oder Helium befüllt deutlich länger prall gefüllt bleiben!

Wie schon zuvor erwähnt, unsere Geburtstag Luftballons sind noch immer nicht platt zu bekommen! 😉

Ein Ventil ermöglicht zudem das stete Auffüllen – das haben wir damals bei „Melanie“ leider noch nicht gewusst.

Da Folienballons allerdings stromleitend sind, sollten sie keinesfalls im Freien davon fliegen – also immer ganz dolle und gut darauf aufpassen!

Sonst bekommt ihr ohnehin vom Nachwuchs was lautstark (!) um die Ohren! 😉

Interessant zu wissen ist auch, dass Folienballons auf Temperaturveränderungen reagieren!
So werden diese bei Kälte faltig und bei Wärme wiederum prall.

Und wer es jetzt noch genauer wissen möchte, der schaue einfach mal bei splenty direkt hier (gerne klicken) nach!

Splenty – eine große Auswahl an Ballons aller Art

Doch hat splenty nicht nur Folienballons im Angebot.

Auch habt ihr die Möglichkeit, Euch ganz individuell Fotoballons bedrucken zu lassen – eine hübsche Idee beispielsweise zum Jahres- oder Hochzeitstag.

Mittels einem modernen Digitaldruckverfahren werden die Ballons beidseitig bedruckt.
Schaut es Euch doch gerne hier einmal an!

Und was habe ich mir bestellt?

Nun, ich möchte meinen drei Kindern eine große Freude machen.

Das haben sie sich verdient und wie bereits erwähnt hoffe ich noch immer auf mögliche Geburtstagspartys draußen im Freien – unter dem schützenden Dach des Carports.

Und da gehören Folienluftballons, die prall gefüllt an der Decke schweben, einfach dazu! Isso.
Da kommt auch der dann Vierzehnjähre nicht dran vorbei, wenn ihr mich fragt! 😉

Ich habe somit vorausschauenderweise Geburtstagsballons (schaut Euch die Auswahl gerne hier an) für die Sommerkinder bestellt und bin entzückt vom hübschen Design!

Da ich in Zukunft aber auch KEINE „Melanie-Dramen“ mehr erleben möchte, habe ich uns eine recyclebare Flasche Ballongas – sprich Helium – gegönnt!

Und auch wenn ich nun den Sohn von der Flasche fernhalten muss („Geil! Darf ich das einatmen? Bitte, bitte, bitte!“) so bin ich froh, das endlich mal zu Hause zu haben.

Habe ich mir schon seit geraumer Zeit gewünscht und verleiht jeder Party den gewissen Kick!

Doch haltet bitte wirklich Eure Kinder (…und auch Teenager 😉 ) davon fern, sie sollten es auf keinen Fall einatmen!

Weil ein wenig Aufheiterung aber gerade jetzt nicht schaden kann, haben wir das Gas gleich einmal mit handelsüblichen Luftballons ausprobiert.

Denn für die ist das Helium natürlich auch geeignet –  länger hält es aber in einem Folienballon!

Doch schaut einfach gerne selbst! 🙂

Wir jedenfalls blicken schon voller Hoffnung wärmeren Temperaturen und dem Sommer entgegen!

Auf das wir wieder draußen an der langen Tafel zusammen sitzen, Kinder-Augen ob all‘ der wunderhübschen Ballons leuchten – und wir uns das Leben damit einfach ein kleines bisschen bunter und luftig-leichter machen!

Vergesst nie zu träumen und bleibt zuversichtlich!

Eure 

Alex

(*Werbung – bezahlt und beauftragt. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit splenty!) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.


Kommentar verfassen