Überspringen zu Hauptinhalt

Normalität um jeden Preis? Endlich wieder im Kino, große Reisepläne & die Sache mit dem Schwindel Unser #Wib

Leute! Ich sach’s Euch gleich, viel qualitativ hochwertiger Text und Inhalt folgt heute nicht. ;)

Irgendwie geht es mir nicht gut – und der großen Tochter ebenso wenig.

Ich weiß auch nicht, was da mit uns los ist – uns (beide!) plagen Schwindel, Müdigkeit und Erschöpfung – der lästige „brain fog“ ist in meinem Falle auch wieder back.

(Ich hatte den Mann schon gefragt, ob er uns heimlich langsam und quälend vergasen wolle – JA, manchmal habe ich einen recht fragwürdigen und makabren Humor)

Vielleicht werde ich nachher versuchen, laufen zu gehen oder mir einen netten Film beim Crosstrainern reinziehen, vielleicht geht es mir dann besser – oder aber ich fall‘ tot um.

Who knows das schon. ;)

Fakt jedoch ist, ich fühle mich hohl und irgendwie leer!

(Bitte keine fiesen Rückschlüsse auf den meinen aktuell vorhandenen IQ ziehen! ;) )

Und vor allem an diesem Wochenende fern jeglicher Energie und Lebensgeister.

Wir träumen vom Sommer!

Nur ein Fünkchen Lebensfreude ist wieder da!

Sofern ich bis dahin noch unter den Lebenden weile (einen ebengleichen Zweifel äußerte ich zuvor in Bezug auf unseren Hamster, er fängt meiner Meinung an, zu schwächeln – die Tochter war not so wirklich amused) und das große C abermals in die Sommerpause geht, wird uns unser Weg in diesem Jahr nach bella italia führen!

Und zwar in mehreren Etappen!

Wisst schon, Roadtrip mit mehreren Unterkünften und Zielen und so.

Ich fürchte, zum klassischen Hotel-Urlaub werden wir allzu schnell nicht mehr zurückkehren.

Hinter mir und dem Gatten liegen gerade drei Stunden (schnell buchen is‘ bei uns nicht!!! ;) ) vor dem PC-Bildschirm!
(Sorry, keine Fotos hiervon. Es ist Sonntag und wir waren zu faul, uns in ansehnliche Kleidung zu hüllen)

Nun scheint sich unsere diesjährige Reise (zumindest gedanklich) zu formen.

Gerne würden wir in diesem Jahr in die Toskana reisen.

Möglichst in Küstennähe mit der Option zuvor die wunderhübsche Insel Elba zu besuchen.

(Für wie lange ist aktuell noch offen – ich liebäugele gerade tatsächlich mit einem geräumigen Glamping-Zelt für uns Fünf mit Dusche.
MIT DUSCHE! MIT DUSCHE!!!!!!!
Ich MUSS das aus Gründen betonen, weil in meinem Falle überlebenswichtig – und zum Erhalt der Ehe unerlässlich
)

Da wir abermals mit dem Auto reisen möchten, stehen für die jeweiligen Zwischenübernachtungen ebenfalls ein paar ausgewählte Varianten zur Verfügung – beispielsweise der liebreizende Gardasee.

So der bisherige Plan – Vorfreude und eine Riesen-Portion Fern- und Meerweh inbegriffen!

Und auch Hoffnung auf Normalität.

Wollen wir JETZT Normalität? Um jeden Preis?

Diese duften wir bereits gestern, am Samstag, ein klein wenig leben und fühlen!

Weil-wir-eben-alle-fünf-vollständig-geimpft-und-geboostert-sind.

Und ganz ehrlich?
Dazu stehe ich und das ist auch mal ok so!

Wir haben aktuell nicht in der Hand, ob, wann, wie und in welcher Form uns Omikron erwischen wird – schon einmal gar nicht, solange die Kinder die Schule besuchen.

Wir haben aber ebenso wenig vor, leichtsinnig und blauäugig durchs Leben zu schlendern – und dennoch müssen wir nun ein Stückchen normales Leben wieder zulassen können!

So gingen die Mädels gestern in den Reitunterricht und wir als Elternpaar derweil ins Cafe.

Und auch am Abend speisten wir im Döner-Laden (wir wollten eigentlich hübsch in die Pizzeria gehen, aber die war – man denkt es aktuell nicht!!! – voll) und besuchten das erste Mal seit langer, langer Zeit zu viert das Kino!

Es war also ein Samstag, an welchem für uns die Pandemie kaum eine Rolle spielte, bewusst auch mal ausgeblendet wurde – und das hat gut getan!

(Im Kino jedoch staunte man, wie gut wir mit allen Impfzertifikaten und Ausweisen vorbereitet waren – es entwickelt sich auch hier langsam eine gewisse Routine)

(Ferner sehen wir die Dinge so, dass noch ausreichend Impfschutz bei uns allen vorhanden ist – das kann in einigen Wochen schon wieder anders aussehen. Dass wir nicht vor einer Infektion geschützt sind, ist uns bewusst!)

(Rechtfertigungs-Modus off) 

Aber jetzt endlich zu den Bildern… ;) 

Samstag

Den Nachmittag verbringen wir zu Hause, ein paar restliche Kleinigkeiten sind noch im Zimmer des Großen zu erledigen (zur Erinnerung, wir haben das Zimmer neu gestrichen und umgestellt) – und der Wäsche ist es immerhin auch Käs-egal, ob denn tatsächlich schon wieder Wochenende ist! ;)

Gegen 18 Uhr brechen wir nach Fulda auf und verbringen einen ganz und gar zauberhaften Abend mit den Mädels im Kino.

Und Leute (ich weiß, es klingt etwas unhöflich – aber dieses „Ihr Lieben“ steht mir einfach nicht!) schaut Euch unbedingt Sing2 an!!!

Ich ging ohne große Erwartungen in den Kino-Saal und wurde mehr als überrascht!

Fast schon verließ ich mit kleinen Tränchen in den Augenwinkeln das Cinema – ein absolut gelungener, lustiger und nicht zuletzt rührseliger Film!

Sonntag

Ich will offen und ehrlich zu Euch sein.

Ich fühle mich heute nicht fit.

So ganz und gar nicht.

Das halte ich nur für fair, denn ich kann hier nicht immer nur Fotos vom flotten Lauf um den See posten – und dafür unterschlagen, geht es mir nur kurze Zeit später so gar nicht gut.

Trotz acht Stunden Schlaf wache ich mit brennenden Augen und Schwindel auf, ich fühle mich kurzatmig und erschöpft.

Und nicht zuletzt zutiefst frustriert!

Ich mag das nicht – ebenso wenig wie in eigener Sache mal zum Arzt zu gehen.
Muss wohl aber alsbald sein…

Mehr gibt es von heute auch gar nicht zu berichten.

Die Kinder spielen (Schleich. Yeehaw!!!) und zocken (Sohn) und irgendwie lässt uns die Sache mit der Urlaubsplanung nicht los.

Für mich allerdings ist das auch gerade eine willkommene Abwechslung und gedankliche Flucht aus dem tristen und grauen Januar-Alltag.

Kommt gut in die neue Woche!

Eure 

Alex

P.S. Mehr Familienwochenenden gibt’s bei grossekoepfe

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  ;)

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... :-) Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Kommentar verfassen

An den Anfang scrollen