Überspringen zu Hauptinhalt

Scheiß auf die Optik (& Krampfadern)! Was wirklich zählt – friendly reminder (an mich! ;) )

Verzweifelt drehe und wende ich mich entmutigt vorm großen Spiegel im Flur.

Die da, die seitlich der Kniekehle!
DIE war letzte Woche noch nicht da!
(Und das war sie wirklich nicht!)

Und wo kommen diese ganzen Verfärbungen auf einmal her?

Tief-blaue Risse – Besenreiser – und dick geschlängelte Linien wahlweise an Schienbein, Kniekehle und Wade.
Eine blaue Verästelung hier, erschlafftes „Gewurschtel“ da, Knötchen dort.

Bin ich alt geworden!?

Ja, ich habe die Beine einer „alten“ Frau – so scheint es mir in just jenem Moment.

Die Beine, welche einst mein ganzer Stolz waren!!!

Die kommen zwar noch immer schlank und lang daher – sind sogar aktuell durchtrainierter und definierter denn je – aber auch (und ich schlucke bei dem Gedanken) arg in die Jahre gekommen.

„Sie sind wieder da!!
Ganz, ganz viele!“

hämmert es unentwegt in meinem Kopf.

Meine Schwachstelle seit Jahren (ab der ersten Schwangerschaft waren die Varizen da!) hat mich im Turbo-Tempo gefühlt über Nacht wieder eingeholt.

Das letzte Stripping liegt sechs Jahre zurück, die Sklerosierung zwischendurch auch vier.

Jetzt-ist-alles-wieder-schlimm.

Und das zu Beginn eines Sommers, der doch eigentlich wundervoll werden soll!

Schön und leicht, luftig in knappen Shorts und flatternden Blümchen-Mini-Röcken!!!
SO stelle ich mir Sommer vor!

NICHT mit Venenschwäche und Avatar-Beinen!

 

Bitte mehr Mitleid!

Der Mann kreuzt meinen Weg und ich maule und meckere.
(Das mache ich aber ohnehin – schließlich bin ich mit DEM verheiratet! ;) ).

Der Anblick verdirbt mir gerade die Laune.
(Der Beine – nicht des Mannes! Obwohl…)

In meiner Verzweiflung sogar suche ich die leichte Bräunungs-Lotion vom letzten Jahr.
Ich HASSE Bräunungslotion.

Und ich beginne zu schmieren, wohlahnend, dass ich es wohl nicht vertragen werde und statt zarter Bräune gewiss Pusteln und Jucken die Mitt-vierziger-Haut quälen werden.

Doch komme ich gerade nicht umhin, mich scheiße, unattraktiv, nicht sexy und absolut so gar nicht „fuckable“
(Pardon – es ist nun mal ein Modewort, ich „darf“ das zu künstlerischen Zwecken benutzen! ;) )  zu fühlen!

(Vielleicht sollte ich einfach mal meinen Zyklus-Kalender öffnen – nur so als friendly reminder, WO genau „wir“ gerade stehen! ;) )

Ich begebe mich in’s Untergeschoss, um zu jammern und dem Gatten mein Leid zu klagen, spreche von Terminen die ich JETZT umgehend und dringend ausmachen muss und von der großen „Aufräum-Aktion“ später im Herbst

Denn „das da“ muss und soll wieder weg! (MIT Narkose und allem drum und dran)

Es erklärt sich von selbst, dass ich in der meinen Verfassung mich nicht beachtet und ausreichend bemitleidet fühle.

Bin ich eigentlich bescheuert!?

Erneut begebe ich mich mit Handspiegel und heruntergezogener Fluppe vor den Ganzkörper-Spiegel – bis es mich urplötzlich überkommt!

Denn:

HALT! STOPP!!!!
Bin-ich-eigentlich-bescheuert!?

Da stehe ich da, zu Beginn eines Sommers, welchem ich die Chance geben möchte fantastisch zu werden, und bemitleide mich selbst ob der verloren gegangenen Jugend!?

Überlege mich zu verstecken und versuche zu vertuschen!

Krampfadern sind ein Problem – aber doch kein großes!

Sicher sind Krampfadern kein rein kosmetisches Problem!
(Das soll hier kein Aufklärungs- und Informations-Text zum Thema Varizen und deren Behandlung werden, wen es interessiert, der googele gerne ;) )

Und klar ist’s scheiße die Veranlagung dazu zu haben.

Aber ausgerechnet im Sommer auch nicht wirklich eine Sache, die jetzt umgehend angegangen werden sollte!

Ich bin gesund!
(Zumindest glaube ich das aktuell – als Mama geht Frau schließlich selten selbst zum Arzt)

Ich kann Sport machen und für meine Kinder da sein!!!

24/7 kann ich DA sein!

Und auch wenn mir hin und wieder die Puste ausgeht und ich mich ausgebrannt fühle, so gibt es mich – und meine Kinder haben sehr viel meiner Zeit!

Ich darf da sein und begleiten und – sofern ich es mir erlaube – ganz, ganz viel Spaß haben und albern sein mit den zauberhaftesten Geschöpfen meiner ganz eigenen kleinen Welt!

Und ich stehe da und verplempere kostbare Minuten meines Lebens mit meinen Komplexen!?

JA-ICH-BIN-BESCHEUERT!

Anderen Mamas geht es wirklich schlecht – nicht mir (uns)!

Sicher, die kleinen Arschlöcher kamen über Nacht, um mir den Sommer zu vermiesen.
MIT Absicht! ;)

Und sollte Kackorona uns allen keinen allzu großen Strich durch die Rechnung machen, ist das eine Sache, die ich im Herbst mal wieder angehen sollte.

Und ja, meine blaue „Tumor“-Schulter (nochmal – kein medizinischer Aufklärungstext ;) )  tut weh – und ich weiß nicht, wie sich das im Laufe des Alterns noch entwickeln wird.
(Es wird schlimmer, ich merke es)

Aber ich bin aktuell DA und kann SEIN!

Nicht jede Mami kann das gerade von sich behaupten.

Wie viele Familien werden gerade durch Krankheit, Schicksalschläge (oder Krieg) zerrissen!?

Wie viele Kinder müssen ihre Mama entbehren und stark, mutig und tapfer sein – und dabei das Kindsein leider ein wenig vergessen und nach hinten stellen?

Und ich (wir!!!) meckern über unser Äußeres!?

Ich kenne Mütter, die gehen NICHT ins Freibad, weil sie sich zu dick fühlen.

Und lassen ihre Kinder gelangweilt zu Hause abhängen!

Das ist irre! (Tschuldigung – isso) 

Was zählt ist Zeit – und Gesundheit!

Noch habe ich – und all‘ die anderen Mamis, die sich hin und wieder einen Kopp um ihr Aussehen machen – die Chance, wertvolle ZEIT mit meinen Kindern zu verbringen!

Und ich kann – in meiner alten Weisheit und Reife – bereits jetzt schon sagen:

Des kommt so nicht wieder.

Ich sehe es an den beiden großen Kindern!

Ich habe erleben dürfen, WAS alles in ein Leben dazwischen funken kann!

Und da vermiesen wir uns wertvolle Sommerstunden mit Grübeleien um die Optik und Attraktivität!?

Hab ich keinen Bock drauf – gerade in jenem Moment (vor dem Spiegel) entschieden!

Das ist Banane, Bullshit und absoluter Quark!!!

Ich werde auch in diesem Sommer knappe Shorts und kurze Mini-Röcke tragen und ganz gewiss mit meinen Kindern in und an allen Freibädern und Badeseen (und hoffentlich Stränden) dieser Welt stolz abhängen!
Jawohl!

Denn es könnte immer so viel schlimmer kommen – und Altern mit Würde (ich übe noch!!! ;) ) ist doch im Grunde auch eine ziemlich coole Sache! :)

Macht Euch nicht immer so verrückt und freut Euch über das, was Ihr habt! (@Alex Lotz ;) )

(P.S. Und jetzt muss ich packen – sofern alles gut geht, wartet bereits schon morgen ein weiteres Abenteuer zu Fünft auf uns! Mehr ganz bald hier auf dem Blog! ;) ) 

Eure 

Alex

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  ;)

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... :-) Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Kommentar verfassen

An den Anfang scrollen