„Die kleine Eulenhexe“ *Verlosung*

*Rezension.

„Mama, kuck mal was ich gemalt hab‘!“

Freudestrahlend kommt mir die Kleinste in der Kita entgegen gelaufen.
In der Hand ein Blatt Papier. Es ist ein Bild von einem Baum, noch recht schlicht gehalten – ich war wohl heute etwas zu früh dran mit dem Abholen – aber in diesem Moment etwas wahnsinnig Besonderes für mich!
Dieses Mal handelt es sich nämlich nicht um das übliche Bild
„Tochter und Mama in Jeans und schwarzem V-Ausschnitt-Pullover“.
Sie malt mich IMMER in dieser Kombi, was mich eventuell einmal dazu veranlassen sollte, meinen eigenen Kleidungsstil ein klein wenig zu überdenken. Oder ist es mittlerweile schon meine Marke? Nun, geht es nach der Kleinsten gewiss! 😉

cofNein! Heute ziert das Bild ein Baum. Dick und kräftig, als habe er Wichtiges zu tragen und Kostbares zu verbergen. Gleich mehrere große, schützende, runde Blätter trägt er. Und sticht in seiner Einzigartigkeit sofort heraus, wenngleich er nicht unbedingt der größte hölzerne Genosse sein mag. Rund um den Stamm des außergewöhnlichen Bäumchens schlingelt sich eine steile Wendeltreppe.

Für einen Laien mag dieser Baum äußerst befremdlich wirken, man könnte der herzallerliebsten Tochter selbst eine gewisse Unfähigkeit, „ordentliche“ und „richtige“ Bäume zu zeichnen, unterstellen. Doch weiß ich ganz genau, WAS sie hier gemalt hat! WEM dieser Baum gehört und warum er so aussieht, wie er nun einmal aussieht!

Und gerade in diesem Moment, in dem ich das Bild in der Hand habe, kommen mir vor Rührung fast ein klein wenig die Tränchen.

Weil ich nun weiß, wie wertvoll unsere gemeinsame Zeit Abends bei mir im Bett ist!

…Eulen, soweit das Auge reicht! 😉

Ich weiß einmal mehr, dass mein  Kind dadurch wirklich reift, wächst, Geborgenheit erfährt und mir tatsächlich auch zuhört! Dass mein Kind sich von der Welt der Bücher und Geschichten verzaubern lässt, in der Lage ist, sich mit mir auf Phantasie-Reise zu begeben und ganz tief in die jeweilige Story eintaucht. Dass sie dann in der Lage ist, mir ganz ruhig zu lauschen und dass mein sonst so wildes Kind sich bewusst auf etwas einlassen und konzentrieren kann!  Dass sie die Magie von Büchern und Erzählungen zu schätzen weiß und sich genau so wie ich auf unser abendliches Date freut!

Aktuell treffen wir während unseres Dates noch jemand ganz Liebenswertes!

Haben sie schon fest in’s Herz geschlossen und freuen uns, welche Abenteuer sie wohl heute wieder mit ihren sieben kleinen Gästen erleben wird!

Denn der Baum ist kein Anderer, als der Baum mit den runden, grünen Blättern inmitten des tiefen Finsterwaldes. Der eigentlich nur aus mächtigen Tannen besteht und ganz und gar nicht so finster und furchterregend ist, wie es sein Name verheißen mag.

Er ist das Zuhause von Petunia Olivia. Der kleinen Eulen-Hexe!

rhdrDie nächsten Tage entstehen noch viele weitere „Petunia-Kunstwerke“, vom Eulen-Hexen-Fieber befallen ist mein Kind nun wild entschlossen, ihre künstlerischen Fähigkeiten weiter auszubauen und in der Tat werden die Gemälde der Kleinsten immer besser!

Aber was ist nun so besonders an dieser Petunia Olivia? Wer ist das und worum geht es überhaupt?

Nun, wie der Titel bereits verrät, ist unsere gemeinsame Freundin eine kleine, herzallerliebste Hexe, welche sich mit vollem Namen „Petunia Olivia von und zu Nadelbaum“ nennt!
Eine liebe, ruhige Seele ist sie, das wissen wir bereits ab den ersten Lese-Minuten, immer hilfsbereit und auf der Suche nach guten Taten!
Doch wohnt Petunia nicht alleine in ihrem Baum-Häuschen hoch oben im Baumes-Wipfel. Sie teilt es mit ihrem treuen Gefährten, dem alten, stets ein klitzekleines bisschen muffeligen und dennoch sanftmütigen Flug-Staubsauger „Herr Spiegelei“.

Weiterhin birgt der Finsterwald noch viele andere Bewohner, als da wären der stets übellaunige „Zwerg Griesgram“, welcher in einem alten Tresor lebt und nur auf seine Chance wittert, die kleine Hexe ein klein wenig zu schädigen und in all ihren Vorhaben zu bremsen. Stets an der Seite des Zwerges ist „Geist Eberhard“, der glücklicherweise nicht die Übellaunigkeit seines Meisters teilt. Ebenfalls Insassen des finster-freundlichen Waldes sind: die eitlen Eichhörnchen-Schwestern „Stella und Bella“, der „Postfuchs Paul“ und dessen Gattin „Fuchsia“, „Familie Dachs“, „Waschbär Fredi“ und „Doktor Igel“.

PicsArt_11-04-01.31.48Und seit kurzem hat der Finsterwald noch sieben kleine Bewohner mehr!

Denn von ihrer Tante Aurora bekommt die kleine Hexe unverhofft eine große und wichtige Aufgabe übertragen. Sieben kleine Eulen soll sie während der Abwesenheit der Tante hüten und pflegen und zu artigen, fleißigen Eulen erziehen.
Sollte ihr diese Aufgabe gelingen, so sei ihr als Belohnung für ihre wertvolle Aufgabe das begehrte und außergewöhnliche „Eulenhexen-Diplom“ in Aussicht gestellt!
Das will sich Petunia nicht entgehen lassen!

Doch stellt sich diese Aufgabe als nicht allzu leicht heraus.

Die Hexe hat’s nicht einfach mit den wilden, frechen Eulen, die im Begriff sind, einen Streich nach dem Anderen auszuhecken und die kleine Welt der Hexe und des Saugers ordentlich auf den Kopf stellen.
So sehr, dass es Herrn Spiegelei das ein oder andere Mal ordentlich zu viel wird, und es ihm nicht gelingen will, seine Eifersucht zu verbergen.

Ganz begeistert ist meine Kleinste davon, dass alle Gegenstände und Haushaltsgeräte im Baumhäuschen lebendig sind, nicht nur der Flugsauger, welcher mit der größten Vorliebe Schmieröl-Kännchen zu sich nimmt. Auch die witzigen Namen der sieben kleinen Eulen beeindrucken mein Kind sehr.
Eulölo, Eulili, Eululu“ sind nur eingie Beispiele hierfür.

Doch bleibt es nicht lange idyllisch im Finsterwald!

Zwerg Griesgram möchte mit allen Mitteln verhindern, dass die Hexe das heiß ersehnte Diplom jemals bekommt und ist bereit, alle Tricks und Mittel dafür einzusetzen! Und so kommt es, wie es nun einmal kommen muss:
Es passiert etwas ganz Fürchterliches! Eine kleine Eule kommt abhanden, scheint tatsächlich entführt worden zu sein!

Und während ich diese Zeilen hier schreibe, freue ich mich gerade ganz fürchterlich auf heute Abend!

Wenn wieder Vorlese-und Kuschelzeit ist! Wenn mein Kind wieder sein Köpfchen auf meine Schulter legt und mir ganz gebannt lauscht!
Wenn wir erfahren werden, wie es weiter geht, ob die Eule wieder auftaucht und ob am Ende doch alles gut wird!
Wir drücken schon jetzt unserer kleinen zauberhaften Freundin die Daumen!

Daumen drücke ich auch allen Teilnehmern der Buch-Verlosung!

Denn ein Exemplar habe ich für Euch da!
Lasst Euch verzaubern und begebt Euch auf phantastische Reise in den Finsterwald!
Alles was Ihr dafür tun müsst, ist diesen Blog hier zu abonnieren und mir einen Kommentar unter diesem Text zu hinterlassen!
Der Gewinner wird dann von mir per E-Mail benachrichtigt!

P.S. Unsere Eulen-Hexe ist im Übrigen auch Filmstar!
Wer einmal den kleinen YouTube-Film zum Buch sehen möchte, einfach hier klicken! 🙂

Viel Spaß beim Vorlesen!

Eure 

Alex

*Rezension. Das Buch wurde uns vom Arena Verlag kostenfrei zur Nutzung überlassen. Die kleine Hexe hat uns allerdings sofort verzaubert und ist nunmehr einer der Lieblinge im Kinderbücher-Regal! 

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.


10 Gedanken zu “„Die kleine Eulenhexe“ *Verlosung*

  1. Hexen und Prinzessinnen Antworten

    Da hüpfe ich gerne in den Lostopf, Bücher lieben wir immer. Deinem Blog folge ich bereits.
    Einen schönen Sonntag und LG Nicole

    1. Mama steht Kopf Antworten

      Gerne!! 🙂 Viel Glück und lieben Gruß!

  2. Renate (Rena Pu) Antworten

    Hallo Alex,
    deine Rezension macht uns neugierig, ob und wie die kleine Hexe Petunia die vermisste Eule wiederfindet und ob sie das „Eulenhexen-Diplom“ bekommt.
    Da hüpf ich doch gern in den Lostopf, in der Hoffnung, den Ausgang der Geschichte zu erfahren.
    Liebe Sonntagsgrüße aus dem Fläming
    Renate

    1. Mama steht Kopf Antworten

      Bist drin und ich werde fleißig rühren! 😉 Ganz liebe Grüße! Alex

  3. Frühlingskindermama Antworten

    Das Buch sieht so süß aus, meine Tochter würde es lieben!
    Viele Grüße!

    1. Mama steht Kopf Antworten

      Seid im Topf! 😉 Liebe Grüße!!

  4. Saskia Spielmann Antworten

    Huhu Alex, da möchten wir doch auch in den Lostopf hüpfen. Wir finden deine Buchvorschläge immer sehr schön und freuen uns auf noch viele folgende. LG Saskia

  5. Mama steht Kopf Antworten

    Sehr gerne! Drück Euch die Daumen! Ganz liebe Grüße! 🙂 Alex

  6. Janine Kau Antworten

    Mensch, Dein Bericht über das Buch klingt wirklich zauberhaft! Ohne die Geschichte gelesen und die Bilder gesehen zu haben, habe ich schon leuchtend bunte Bilder im Kopf! ?
    Ich würde gern an der Verlosung teilnehmen und das Buch meinen kleinen Nichten vorlesen. Ich würde gern wissen wie es weitergeht, mehr von den Eulen hören und natürlich auch so hübsche Bildee gemalt bekommen ?

    Liebe Grüße
    Janine

    1. Mama steht Kopf Antworten

      Gerne! Dann drücke ich Dir ganz fest die Daumen! Viele liebe Grüße! Alex

Kommentar verfassen