Viel zu hohe Ansprüche! – unser Wochenende in Bildern 05./06.09.

16+

Manchmal setzt mich die Sache mit dem Wochenende in Bildern ein klein wenig unter Druck, muss ich zugeben.

Denn es schürt in mir selbst die Erwartungshaltung, Euch jede Woche auf’s Neue tolle Fotos von den ausgefallensten Unternehmungen, viel quality-time als Familie und atemberaubenden Landschafts-Kulissen präsentieren zu müssen.

Mama mit wehenden Haaren und weit aufgerissenem Mund in der Achterbahn beispielsweise oder bei ihrem allerersten Bungee-Jumping-Versuch. (No Waaaayyyy!!!)

Oder Bilder vom Tierbaby-Steicheln, Waldpilze-Sammeln, der großen Fahrrad-und Wandertour, bei der alle (!) fünf Familien-Mitglieder gelöst um die Wette strahlen, dem hübschen Sonnenuntergang – und natürlich nicht fehlen darf das glückliche Pärchen-Foto.

Ein Wochenende in Bildern sollte tiefblauen Himmel enthalten, viele bunte, leuchtende Farben, glücklich spielende Kinder – und möglichst eine durchschnittliche, aktive und Gesundheits-bewusste deutsche Familie präsentieren.

Eine Familie, die an diesem Wochenende alles richtig macht.

Die….

…..spazieren geht und Sport treibt, gesund und selbst kocht, Dinkel-Kekse backt, gemeinsam Brettspiele spielt –  und Origami-Schwäne bastelt.
(Ok, jetzt geht die Fantasie ein wenig mit mir durch)

So sieht es zumindest in meiner Fantasie aus, das Wochenende wie es sein sollte.

Aber wisst Ihr was?
Den ganzen Blödsinn, den ich Euch soeben geschildert habe, könnte ich hier getrost wieder streichen.

Erstens besteht ein echtes, authentisches Familien-Wochenende nicht immer aus Action, viel Frischluftzufuhr, tollen Ausflügen und unfassbar-schleimig viel Harmonie!

Zu hohe Ansprüche

Und zweitens sind meine ganz eigenen Ansprüche an mich selbst ohnehin immer viel zu hoch!

Das wurde mir schon oft von ganz vielen Seiten gesagt, und dummerweise habt Ihr alle einfach nur Recht!

Ich habe zu hohe Ansprüche an jede meiner einzelnen Rollen!

Wenngleich selbst „Rolle“ hier ein falsch gewähltes Wort ist.

Denn eine zur Schau gestellte „Rolle“ sollte es nie sein.

Weder die der Mutter, Ehefrau, Hausfrau oder Bloggerin.

Ich bin ich und sollte endlich lernen und einsehen, dass meine selbst gesteckten Ziele und Ansprüche viel zu hoch sind – und ich mich dabei verzettel und teilweise sogar ein kleines bisschen kaputt mache und stresse.

Und genau genommen reflektieren dies sogar die Bilder dieses doch eigentlich „so langweiligen und gewöhnlichen“ Wochenendes wieder.

Denn letzten Endes waren wir zwar nicht weg, ICH aber habe dennoch wieder versucht, viel zu viel in nur zwei Tage zu packen und zu erledigen!

Das ist im Nachhinein jedoch weder schön, noch muss es sein!

Genauso wenig, wie Wochenende gleich immer Familien-Ausflug und Tagestour bedeuten muss!

Hier also Bilder eines „ziemlich normalen“ Familien-Wochenendes…..

Samstag

Wir sind in der Nachbarstadt unterwegs, um nach einer neuen Sonnenbrille für mich zu schauen!
(Zur Erinnerung: Meine alte, leider viel zu teure Designer-Brille ruht leider im Wildwasser-Kanal! 😉 ) 

Ich verzettele mich also am späten Samstag-Nachmittag und scheiterte an meinen eigenen Ansprüchen.

So sehr, dass ich mal wieder viel zu spät zum Großeinkauf aufbreche – und das Familien-Abendessen erst weit nach Sonnenuntergang stattfinden kann.

Nach dem Abendessen fällt mir auf, dass ich der Kleinsten ja noch versprochen hatte, mit ihr zusammen zu spielen, denn sie musste wegen all‘ dem Lernen mit den Großen, der Bügelwäsche und Hausarbeit warten – und blieb gefühlt auf der Strecke.

Und wenngleich mein eigenes Kind dies gar nicht so sieht, so ist es eben mal wieder MEIN Anspruch an mich selbst als Mutter, mit dem Kind alleine Zeit zu verbringen.
Egal wie spät am Samstag-Abend es bereits ist.

Sonntag

Die mittlere Tochter und ich wollen schon einmal ein bisschen für den Geburtstag der Kleinsten vorbacken.

Denn es ist selbstverständlich ebenfalls mein Anspruch, mindestens eine Torte selbst zu backen – und spektakulär sollte sie natürlich auch sein! 😉

Noch während wir backen wuselt uns der Papa dazwischen, schließlich müssten wir eigentlich auch noch ein ordentliches Mittagessen auf den Tisch bringen – es gibt Reste vom Vortag mit frischen Nudeln und Hähnchen!

Leider jedoch räume ich im Anschluss an die ganzen Back-und Koch-Aktionen so lange die Küche auf, dass bereits wieder Nachmittag ist – und zwei Schüler noch Hilfe bei Hausaufgaben und dem Vorbereiten für Klassenarbeiten brauchen.

Und dann ist da noch der Geburtstag, welcher zu planen ist!

Und die Schatzsuche!

Da liegt noch immer die Wäsche und das Bügelbrett kann eigentlich auch noch nicht weg geräumt werden!

Und genau genommen weiß ich bereits jetzt schon, am späten Sonntag-Nachmittag, dass ich gar nicht mehr alles schaffen werde und kann!

Versuche ich es trotzdem, um dummen Ansprüchen gerecht zu werden?

Oder fängt JETZT endlich mein Wochenende an!? 😉

Kommt gut in die neue Woche!

Eure 

Alex

P.S. Wie immer – mehr Wochenenden in Bildern gibt’s drüben bei grossekoepfe! (Werbung durch Verlinkung) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

16+
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

16+

2 thoughts on “Viel zu hohe Ansprüche! – unser Wochenende in Bildern 05./06.09.

    Kommentar verfassen