Team Maske! Verantwortung zeigen mit miamasuku!

45+

(*Werbung) Es sind mittlerweile vertraute und routinierte Griffe geworden.

Verlasse ich das Haus, schnappen sowohl die Kinder als auch ich die heiß gebügelten Masken aus dem Kästchen in der Garderobe, binden sie wahlweise um’s Handgelenk oder gleich um den Hals – und ziehen los.

So, wie wir Schuhe schnüren und Handtasche schnappen, Brotdosen in Schulranzen stopfen – und Turnbeutel um ein Haar vergessen – gehört die Maske einfach dazu!

Ich kann sie aus meinem Alltag gerade nicht mehr wegdenken!

Und meine das noch nicht einmal im negativen Sinne!

Dann Fakt ist ebenfalls:

Ich fühle mich mit meinen Masken wohl!

Ich habe kein Problem mit dem Tragen von Gesichtsmasken, das hatte ich noch nie.

Ganz im Gegenteil, teilweise fühle ich mich damit doppelt und dreifach geschützt, doch dazu später mehr.
Vielmehr aber sehe ich es als meine Aufgabe, hier Solidarität und Verantwortung zu zeigen – und ein Zeichen zu setzen!
Andere zu schützen und zu respektieren!

Masken helfen wirklich! 

Und ich weiß sogar aus eigener Erfahrung, dass….

…..an dem „Gemunkel“, Masken könnten eine Infektion mit dem Coronavirus verhindern, durchaus etwas dran sein könnte!

Denn ich selbst hatte Anfang April, mitten im Lockdown und trotz aller Vorsichtsmaßnahmen, durch eine Fügung unglücklicher Umstände direkten Kontakt mit einer an Covid-19 infizierten Person.

Ohne Mindestabstand!

Doch trug mein Gegenüber bereits damals eine Gesichtsmaske – wenngleich die Pflicht dazu noch gar nicht galt.

Als einige Tage später das Gesundheitsamt bei mir zu Hause anrief und mich darüber informierte, dass meine direkte Kontaktperson vom Termin nunmehr positiv auf das Coronavirus getestet wurde, saß der Schrecken natürlich groß.

Einiges lief damals schief zu Corona-Anfangszeiten!

Und ich hoffe sehr, dass dem bürokratischen Chaos mittlerweile eine gewisse Routine gewichen ist!

So bekam ich beispielsweise mein Testergebnis erst sieben (!!!) Tage nach dem Rachen-Abstrich mitgeteilt, der Aufklärungsbogen, in welchem ich hätte unter Umständen Fieber dokumentieren müssen, erreichte mich sogar noch viel später!
Lange nach dem negativen Ergebnis um genau zu sein.

Doch durfte ich nicht nur Frust und heilloses Chaos erfahren, sondern auch lernen, dass wohl Masken in der Tat helfen können!

Denn mein Test war negativ – trotz engem Kontakt!

Ich wäre somit also die Letzte auf diesem Planeten, die etwas gegen Masken einzuwenden hätte!

Und bin überzeugt vom Nutzen derer!

Auch meine Kinder tragen ihre Masken mit einer Selbstverständlichkeit!

Selbst unsere Kinder haben ihre Masken als Teil des neuen Alltages mehr als angenommen.

Mittlerweile haben wir viele verschiedene Ausfertigungen – und farblich auf’s Outfit abgestimmt, trägt der Nachwuchs gerne und überzeugt Maske!

Ich kann hier nicht von Klagen und Beschwerden meiner Kinder berichten, denn sie leiden weder, noch haben sie Probleme beim Atmen oder Ähnliches!

Daher kann ich teilweise dieses ganze Aufhebens so mancher Eltern nicht verstehen und nachvollziehen und glaube fast, all‘ jene absurden Argumente und Ängste, Begründungen, Aufstände und das Gemotze sind einfach nur (Eltern-) hausgemacht!

Das kommt gar nicht wirklich von den Kindern!

Denn die scheinen mit dem Tragen der Alltags-Masken das geringere Problem zu haben – und zeigen sich somit so viel reifer und verantwortungsbewusster als manch Erwachsener!

Sorry, für diese harten Worte.
Aber das muss auch einmal gesagt werden!

Und auch wenn ich mich hier gerade in Rage schreibe, aber ebenfalls KEIN Verständnis habe ich im Übrigen für heraushängende Nasen (ganz davon abgesehen dass das bekloppt aussieht!!!) und provokant unter’s Kinn gezogenen Masken!
IM Supermarkt oder den Öffis!

Leute! Das geht gar nicht!
Lernt endlich, ein bisschen Vernunft und Anstand an den Tag zu legen!

Ich bin also ganz zweifelsohne und offensichtlich  „Team Maske“!

Wir durften die Stoff-Masken von miamasuku (gerne hier klicken!) testen!

Und haben somit glücklicherweise noch ein paar richtig gute Masken mehr in der Garderobe!

Das Team rund um miamasuku hat es sich zum Auftrag gemacht, Alltagsmasken zu produzieren, die Menschen gerne tragen – und nicht als lästige, unbequeme Pflicht sehen!

Nachhaltige Masken, die Menschen mit zwei linken Händen wie ich, einfach online bestellen können – und nicht ständig Andere zum Nähen derer beauftragen müssen!

Auch glaubt das Team, dass uns Alltagsmasken noch eine ganze Weile begleiten werden – das sehe ich genau so!

Alle Grundmaterialien der Masken des innovativen Unternehmens, welches seine Wurzeln eigentlich in der Unterstützung von Produkten im Biotechbereich hat, stammen aus Deutschland.
Hier und in der Slowakei werden auch die Masken genäht.

Ebenfalls ist der Stoff OEKO-TEX 100 zertifiziert und das Team hat es sich zur Mission gemacht, dass Masken nicht nur gut aussehen, sondern vor allem auch richtig passen und sitzen sollen!

Fit und Style“ sozusagen.

Ein dünner Nasenbügel aus Edelstahl sorgt ebenfalls für die gute Abdichtung – also auch für Brillenträger eine willkommene Alltags-Maske.

Waschbar sind die Masken selbstverständlich bei 60 Grad und auch wenn der Stoff etwas dichter gewebt ist, wird die Atmung nicht behindert!

Und DAS bestätigte mir im übrigen auch die Kleinste, welche ihre neue Mädchen-Maske heiß und innig liebt und am liebsten gar nicht mehr gegen eine Andere austauschen möchte.

Gerade bei ihr ist die Sache mit dem selbst zu-knotbarem Gummizug eine prima Sache, denn einmal angepasst rutscht oder zwickt rein gar nichts mehr.

Beim Reden, lachen, quatschen und albern rutscht nichts mehr unbequem unter die Nase!

Und das übliche Gezupfel bleibt aus!

Gerade in der Schule, während der Nachmittagsbetreuung, in welcher auch in den Spielräumen durchgehend Maske getragen werden muss, eine prima Sache!

Qualität hat ihren Preis – und das ist auch gut so!

Sicher, die Masken sind nicht ganz so günstig wie die üblichen Dreier-Sets in diversen Drogerien und Supermärkten.

Aber ich kann hier nur bestätigen, dass der Preis absolut seine Berechtigung hat!

Mir beispielsweise sind die Standard-Teile viel zu groß, alles rutscht und schlabbert – und nervt schlichtweg einfach nur!

Wir reden hier eben nicht von günstiger Massenware, sondern von liebevoll entwickelten, durchdachten Qualitäts-Produkten!
Und das schreibe ich jetzt hier aus Überzeugung und freien Stücken! 😉

Auch ich fühle mich mit meinen zwei Masken mehr als wohl!

Da ich wahlweise Zopf oder auch gerne offene Haare trage, habe ich mir jeweils eine Maske mit Stoffbändern und eine mit Gummizug bestellt.

Gerne lasse ich nämlich auch die Maske einfach lässig zum Pferdeschwanz um den Hals baumeln und binde sie mir je nach Bedarf einfach kurzerhand um.

Und habe ich es geschafft, die Haare zu waschen und föhnen, dann kommt natürlich der selbst-angepasste Gummizug zum Einsatz! 😉

 

Und wer jetzt immer noch nicht überzeugt ist, hier ein paar Fun-Facts zum Thema Pro Maske:

Kennt Ihr die Befürchtung, beim Termin nach dem Mittagessen irgendwo in den Zähnen noch das Mini-Stückchen Spinat oder klitzekleine Pfeffer-Körnchen hängen zu haben?

Könnt Ihr mit Maske streichen!
Ihr dürft ungehemmt das ganze Salatbeet spazieren tragen – merkt ja keiner! 😉

Oder gar der dicke, fette Pickel an der Nase?
Nun, tragt Ihr Eure Maske RICHTIG, auch hier kein Thema mehr!

Lippenstift fand ich schon immer doof, also hier kein relevanter Grund – aber schon mal drüber nachgedacht, jemandem heimlich die Zunge rauszustrecken?
So ein ganz kleines bisschen könnt Ihr auch DAS jetzt ganz im Verborgenen tun!

Und mit den Augen strahlen!

Nie war es bedeutsamer, dem Gegenüber einmal so richtig in die hübschen Augen zu kucken!

Ich dürft Euch jetzt alle wie der King fühlen!
So richtig, richtig ober-wichtig!
Jemand in geheimer Mission und mit einer End-verantwortungsvollen Aufgabe!

„Bandita und Gangsta“!

Alles ist möglich mit dem coolen Teil im Gesicht!

Bitte zeigt Verantwortung, schützt Euch und Andere – und tragt Eure Maske! Und zwar richtig!

Eure 

Alex

(*Werbung – bezahlt und beauftragt – dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit miamasuku!) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

45+
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

[blog_subscription_form title=“Keinen Beitrag mehr verpassen?“ title_following=“ “ subscribe_text=“Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf ‚MamaStehtKopf folgen‘. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann’s sein… 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.“ subscribe_logged_in=“Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Klicke einfach auf ‚MamaStehtKopf folgen‘. So einfach ist’s… Beachte auch meine Datenschutzhinweise.“ subscribe_button=“MamaStehtKopf folgen“]

 

 

 

 

45+

2 thoughts on “Team Maske! Verantwortung zeigen mit miamasuku!

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.