Selbsttests zur Coronavirus-Antikörper Bestimmung? Bringen die was? Ein (Selbst-)Versuch…*mit update*

+16

(*Werbung – Probeexemplare/beauftragt)

Meine erste Impfung mit AstraZeneca liegt nun schon eine Weile hinter mir – und mittlerweile bin ich auch schon wieder deutlich beruhigter!

Der erste Schrecken nach den Meldungen Ende März hat sich deutlich gelegt, es ging und geht mir gut – und ich würde mich heute vermutlich nicht mehr allzu sehr verunsichern lassen.

Und dennoch fühlte ich damals nun einmal genau so, als ich über meine Erstimpfung als Frau „um die vierzig“ mit eben jenem Vektorimpfstoff berichtete.

Hier könnt Ihr den Beitrag – und wie ich die damaligen Meldungen für mich verarbeitete – gerne noch einmal nachlesen!
(Einfach hier klicken).

Doch auch in einem anderen Punkt fühle ich mich als „angeimpfte“ Person in der Zwischenzeit ein klein wenig beruhigter.

Denn da AstraZeneca mich offenbar…

…nicht tot umfallen ließ, sondern vielmehr hoffentlich bereits jetzt schon ganze Arbeit im Körper leistet, blicke ich nach ziemlich langer Zeit doch etwas zuversichtlicher der Zukunft entgegen.

Sicher, noch immer gelten für mich – für uns als gesamte Familie – alle gebotenen Vorsichtsmaßnahmen, an die wir uns nach wie vor gewissenhaft halten.

Doch rückt sowohl für den Gatten als auch mich der Zweitimpfungs-Termin in greifbare Nähe – und viele liebe Menschen in unserem Umfeld sind bereits vollständig geimpft.

Zurück zur Normalität?

Und ein klitzekleines bisschen beschnuppern wir bereits kleinste Stückchen wiedergewonnene „Normalität“.

Bald also wird mein zweiter Impftermin sein, dann aber aus bekannten Gründen mit einem mRNA-Impfstoff.
Ob dann lauter kleine „Bioneca“-Babies in mir wachsen, und wie die zwei sich vertragen, bleibt abzuwarten! 😉

„Funktioniert“ die Impfung überhaupt?

Aber habe ich denn bereits jetzt schon Impf-Antikörper? 

Nach der ersten Impfung?

Kann ich nicht bereits jetzt schon prüfen, ob meine Erstimpfung erfolgreich verlaufen ist?
Und dann vielleicht sogar noch ein zweites Mal nach der Kombi-Impfung?

Nun, ich bin ein Mensch, der Dinge gerne genauer wissen möchte und für (fast) alles eine Erklärung braucht!
Dinge, die sich mir nicht erschließen oder für welche es schlichtweg keine Erklärung oder gar einen Nachweis gibt, machen mich schlichtweg irre! 😉

Insofern konnte ich einfach nicht Nein sagen, als mir das junge Leipziger Biotech Unternehmen Adversis Pharma Probenahme-Sets zum Nachweis von Antikörpern nach der Impfung als auch Antikörpertests zur eigenständigen Probenentnahme anbot!

Klickt gerne hier und schaut Euch auf der Seite von Adversis Pharma um! 🙂 

Zwar habe ich gelesen, dass gerade ein Titer bei COVID-19 gar nicht so leicht zu bestimmen ist, zu wenig Erfahrung liegt logischerweise bislang vor.

Fraglich bleibt auch, ob ein Test bereits nach nur einer Impfung Sinn macht.

Und würde mir ein entsprechendes Ergebnis nutzen oder mich gegebenenfalls sogar verunsichern?

Der AProof Coronavirus Impfstatus

Die Neugierde siegt – ich teste! 

Da aber vorhanden und ich ziemlich neugierig bin, möchte ich es dennoch versuchen!

Es erklärt sich von selbst, dass ich Euch und mir heute in diesem Beitrag noch kein „Ergebnis“ präsentieren kann, doch gerne nehme ich Euch in Zusammenarbeit mit „AProof“ auf das Abenteuer Selbst-Probenentnahme mit!

Je nachdem wie das Ergebnis ausfällt, werde ich den Test wohl nach der zweiten Impfung nochmals wiederholen (müssen).

Unsere Kinder hingegen sind aktuell noch fern jeglicher Impfung, wenngleich es zumindest für die beiden Großen Aussichten gibt.

Doch was ist eigentlich, wenn sie bereits – unbemerkt – eine Infektion hatten?

Wäre es nicht interessant, dies ebenfalls feststellen zu können?

Der AProof Coronavirus Antikörpertest

Zufälligerweise liegt mir auch ein solcher reiner Antikörpertest vor, der vom Ablauf her genauso von statten geht.
Hier (einfach klicken!) kommt Ihr direkt zum Test! 

Der Sohn ist interessiert und macht gerne mit! 🙂

 

Beide „Blut-durchtränkten“ Filterkarten werde ich nach einer Stunde Trockenzeit eintüten und an das Leipziger Labor schicken.

Laut Beschreibung ist es mir bereits nach zwei Arbeitstagen möglich, online mit der jeweiligen registrierten und beigefügten Abrufkarte ein Ergebnis abzurufen.

Jetzt bleibt uns nur gespannt abzuwarten – ich werde zum gegebenen Zeitpunkt diesen Beitrag hier aktualisieren! 🙂 

Update 22.05.:

Mein Ergebnis ist mittlerweile vorliegend und wenngleich ich zuerst ein klein wenig verunsichert war, so liegt die Erklärung wohl darin, dass meine Erstimpfung nunmehr bereits acht Wochen zurück liegt.

Möglicherweise sind die Antikörper einfach wieder gefallen – die zweite Impfung steht in Kürze an.

Für mich persönlich heißt das allerdings weiterhin vorsichtig sein und sich selbstverständlich an alle empfohlenen Maßnahmen weiterhin zu halten!

Leichtsinnigkeit wäre hier nach nur einer Erstimpfung sicherlich fehl am Platz….

 

Eure 

Alex

(*Werbung – unbezahlt. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Team von Adversis-Pharma. Die Tests wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

+16
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

+16

One thought on “Selbsttests zur Coronavirus-Antikörper Bestimmung? Bringen die was? Ein (Selbst-)Versuch…*mit update*

    Kommentar verfassen