Überspringen zu Hauptinhalt

Mathematik kinderleicht beGREIFen: Unser Holz-1×1 von Natureich

(*Werbung) „Ich muss in die Schule gehen!“

„Wir schreiben doch morgen eine Mathe-Arbeit!“

Es war der Abend nach der ersten COVID-Impfung unserer jüngsten Tochter – und gerne wollte ich mein Kind auf den möglichen Fall vorbereiten, dass sie am Folgetag zu Hause bleiben müsste.
Sofern wider Erwarten doch leichtes Fieber oder andere Nebenwirkungen kommen sollten.

Nun, die Nebenwirkungen als auch Abgeschlagenheit und Müdigkeit blieben aus – und mein Kind wäre wohl ohnehin NICHT zu bremsen gewesen!

Denn Mathe – ausgerechnet Mathe! – ist neuerdings DER Renner bei der Achtjährigen!

Es macht meinem Kind Spaß und noch immer sind die allerersten, richtigen Klassenarbeiten ein ganz besonderes Event, welches es nicht zu verpassen gilt!

Nicht auszudenken, das Kind würde auch nur bei einer einzigen Arbeit, bei der immerhin schon Punkte vergeben werden, fehlen!

Die glückliche Kleinste konnte also voller Tatendrang ihre Mathematik-Arbeit mitschreiben – und mir wenige Tage später stolz und mit glühenden Wangen die hohe, erreichte Punktzahl präsentieren! :)

Mathe? (K)ein Kinderspiel!

Dabei sah vor einem Jahr alles noch ganz anders aus!

Saßen wir nicht erst vor einigen Monaten verzweifelt zusammen am Kinderschreibtisch?

Diskutierten und trockneten Tränchen (also ich ;) ) – schoben Holz-Kugeln am Rechenschieber hin und her oder glätteten zornig zerknüllte Aufgaben-Blätter!?

War es nicht ursprünglich Mathe, welches das Kind verzweifeln und die Schule verfluchen ließ?

Nun, dem Homeschooling folgte ein ganzes Halbjahr Präsenzunterricht und während dieser Zeit keimte still und heimlich eine leise Begeisterung in meinem Kind!
Sicherlich auch dem Engagement der lieben, geduldigen Klassenlehrerin zu verdanken.

Auf einmal war Mathe gar nicht mehr sooo schlecht, richtig gut sogar – ich verweise auf die eben geschriebenen Zeilen! :)

Wie stolz mir seit geraumer Zeit Hausaufgaben und ausgeknobelte Lösungsblätter präsentiert werden, wie die Augen vor Begeisterung funkeln!

Das ist schön, das macht richtig Spaß zu beobachten!

Und vor allem weckt das die Neugierde auf alles, was da im zweiten Halbjahr noch kommen mag!

Mathe spielend lernen? Das geht immer!

Und wer weiß, vielleicht sogar wollen wir in den Weihnachtsferien noch ein bisschen spielen und rechnen, um bei der Sache zu bleiben und gegen die Langeweile anzukämpfen.

Mit etwas Greifbarem und Anschaulichem, etwas, das Rechenaufgaben eben im wahrsten Sinne beGREIFbar macht und mittels fröhlichen Farben zum spielerischen Lernen einlädt!

Noch immer erinnere ich mich daran, wie der Holzrechen-Schieber uns durch die ersten zähen Wochen des Homeschooling lotste und der Tochter eine greifbare (!) Stütze bot.

Bald steht wohl das kleine 1×1 an.

Ob es dafür vielleicht auch etwas Cooles und Hilfreiches für’s Kinderzimmer gibt?
Wieder etwas aus Holz wäre schön, vielleicht noch verbunden mit einem durchdachten Lernkonzept!

Ob das geht?

Und ob – da geht sogar einiges!

Unser 1×1 von Natureich!

Seit ein paar Tagen wohnt das Natureich 1×1 für Grundschüler“ (klickt gerne hier) bei uns im Haus – und viele kunterbunte Holzwürfel kullerten bereits über den Wohnzimmerboden!

Das müssten sie nicht wirklich, aber das macht Spaß – und somit ist es erlaubt und bringt uns zudem unserem Ziel, dem 1×1, näher! :)

100 bunte Holzbausteine geformt in handlichen Würfeln und bedruckt mit den jeweiligen Rechenaufgaben (und natürlich auch Lösungen) laden im qualitativ hochwertigen Setzkasten zum grübeln, spielen, nachzählen, verstehen und auswendig lernen ein!

Und machen sich zudem ganz nett auf dem Kinderzimmer-Schreibtisch! ;)

Es gibt also Lernspielzeug aus Holz, welches als kreative und visuelle Lernhilfe fördert und zudem hübsch und nachhaltig daher kommt! 

Mehr als das, muss ja nicht immer zwingend gerechnet und gelernt werden!

Der Fantasie sei hier keine Grenze gesetzt – wer einmal eine Pause braucht und der Kopf zu sehr qualmt, baue und spiele einfach mit den Würfeln.

Denn auch dazu sind sie sicherlich da. :)

Das hat auch bei der Kleinsten die Neugierde geweckt und hastig holten wir das große Lernspiel, bestehend aus vielen bunten Holzwürfeln aus der Folie!

Wie gut es nach Holz roch und wie griffig die Würfel in Kinderhänden liegen!

Neugierig musste natürlich sofort der erste Würfel im Setzkasten umgedreht werden, um das Ergebnis zu sichten.

Noch sind wir ja auch gaaanz am Anfang und die Zweitklässlerin darf durchaus schummeln, linsen oder einfach im Kasten mit den Fingern nachzählen! ;)

Warum Lernspielzeug von Natureich?

Holzspielzeug schmeichelt nicht nur der Optik, sondern besänftigt auch das Gewissen!

Und mit Natureich sogar einmal mehr!

Denn mit jedem Kauf kann man wahlweise sogar Gutes tun!

So könnt Ihr Euch selbst aussuchen, ob pro Bestellung ein Baum gepflanzt wird, ober aber ob ein Beutel Müll aus dem Meer entfernt werden soll!

Eine gute Sache, die es zu unterstützen gilt – und vor allem, die wir gerne auch unseren Kindern gegenüber kommunizieren dürfen!

Denn fühlt es sich nicht auch schon für die Allerjüngsten schön an, sinnvoll eingekauft zu haben und damit Gutes für unsere Umwelt zu tun?

Ich finde JA!

Neben dem 1×1 bietet Natureich noch viele weitere, tolle Lernkonzepte!

Ganz prima und überzeugend finden wir auch das Montessori Mathe-Spielzeug – das hätten wir durchaus im vergangenen Jahr am Kinderschreibtisch gebrauchen können!
Damned – zu spät entdeckt! ;)

Oder gar die niedlichen Holz-Schuhe zum Schleifen-binden!

Ach, schaut Euch am Besten selbst einmal um! ;)

Unser Fazit:

Sobald es mit dem 1×1 in der Grundschule losgeht – und sicherlich auch schon davor – wird unser Natureich 1×1 ganz sicher zum Einsatz kommen!

Und zwar immer dann, sollten Schulhefte und Arbeitsblätter zu langweilig und eben nicht beGREIFbar sein!

Dann haben wir hier eine willkommene Alternative zur Hand.
Im wahrsten Sinne des Wortes.

Sicherlich lassen sich Aufgaben auf diese Art und Weise ganz einfach einprägen – gerne möchte die Tochter den hübschen Setzkasten auch einmal mit in die Schule nehmen und allen zeigen, das wurde mir schon eifrig avisiert! ;)

Wer auf Nachhaltigkeit setzt und Lernkonzepte gerne mit hübschem Holzspielzeug vereint wissen möchte, der ist bei Natureich bestens aufgehoben!

Da Multiplikation und somit das kleine 1×1 hauptsächlich durch Verstehen und kontinuierliche Übung gefestigt wird, kann ein solches Hilfsmittel durchaus förderlich sein!

Durch das Anfassen und Visualisieren lassen sich Aufgaben leichter verinnerlichen -und zudem bringen die bunten Farben Abwechslung in den Grundschul-Alltag.

Also wir sind dann mal würfeln und lernen, lassen Zahlen tanzen und Gedanken spielen!

Viel Spaß beim Einmaleins-lernen!

Eure 

Alex

(*Werbung – bezahlt und beauftragt. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Team von Natureich)

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  ;)

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... :-) Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Guten Tag,

    Super! Lässt sich gut lesen der Artikel. Besonders gut gefällt mir „Mit etwas Greifbarem und Anschaulichem, etwas, das Rechenaufgaben eben im wahrsten Sinne beGREIFbar macht und mittels fröhlichen Farben zum spielerischen Lernen einlädt!“.

    Liebe Grüße,
    Mario

Kommentar verfassen

An den Anfang scrollen
%d Bloggern gefällt das: