Mitten aus dem Leben

Denn die schönsten „Geschichten“ schreiben die Kinder selbst! 🙂

 

Kind Nr 3 zu mir: „Halt die Klappe“

Ich: „So spricht man aber nicht mit seiner Mama“

Kind: „BITTE LIEBE MAMA halt die Klappe“

Na geht doch! 

(ich hatte übrigens gesungen)

 

Beim Mittagessen vertieft mit dem Zehnjährigen. Es geht um Nettopreise und Mehrwertsteuer, alles hoch interessante und komplexe Themen. Neben mir die Vierjährige: Sie hat die klebende Konsistenz von Senf entdeckt und baut ebenfalls zutiefst konzentriert aus den ihr zuvor geschnittenen Kassler Lachs Quadern ein kreisrundes Kunstwerk…Es hat was von….Stonehenge Reloaded!?

Hach! Schlaue Kinder! Jedes auf seine Art 😉

 

Ganz in Frühlingsstimmung singt die damals noch Dreijährige: “es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder. Es spielet der Hirte auf seiner Schweinerei“….

armseliges Hirtendasein….

 

Dasselbe Kind beim Familien Fernseh Abend:

Es gibt Popcorn…

“Ach Mama ich liiiebe einfach immer dieses COCK PORN“
…ohne weiteren Kommentar 😉 

 

(Immer noch dasselbe Kind:)

Triumphierend hält die Vierjährige ihrer Erzieherin einen laaangen Maoam-Kaubonbon-Stick unter die Nase mit den Worten:

„Das ist gerade aus meinem Hinterteil gehopst!“

(sie meinte den hinteren Teil ihrer Kindergarten-Tasche)

 

Stockender Verkehr auf der Autobahn. Auf der angrenzenden Wiese beobachten wir Arbeiter in Neon-Orange bei Vermessungsarbeiten. Einer läuft vor und misst aus, ein etwas korpulenterer Herr bleibt bei einem Streckenabschnitt ruhig stehen.
Daraufhin die Kleinste:
 
„Mama, was machen die denn da?“
„Och Schatzi, die vermessen da etwas“
(kräftig darum bemüht, mir meine Ahnungslosigkeit nicht allzu sehr anmerken zu lassen)

„Ach so!“ Sie überlegt kurz: „Und der Dicke da, der chillt!!“