“Reise Tagebuch zu Wenn fünf eine Reise tun“ Tag 6

0

 

Tag 6
Dober dan Hrvatska!

Heute laufen mir die Schweißperlen selbst unter der Dusche herunter. Wie Frau das hinbekommt?
Nun, ich habe es mir zum Ziel gesetzt mir die Beine zu rasieren, die Achseln…Ach, eigentlich alles außer meinen Kopf. Hab ich schon von meinem ausgeprägten Duschtick und meiner Aversion gegenüber sämtlicher sich an meinem Körper befindlichen Behaarung berichtet?
Die Fuß- und Finger Nägel will ich auch noch lackieren, die Haare schön machen UND mich schminken. Vorm Abendessen. In 40 Minuten. Nein, das ist NICHT genügend Zeit! Schließlich mit Unterbrechungen. Ihr versteht schon: “Mama der/die hat mich gehauen, Maaama wo ist…, Mama Hunger! (Ehemann), Mama wann bist Du endlich fertig? (Ehemann), WAS musst Du denn JETZT noch machen (wieder Ehemann)“
Manchmal glaub ich so’n Waldschrat, so’n ungepflegter Neandertaler…DAS wäre das richtige für Euch Männer! Zumindest würden wir so aussehen würden wir all das weglassen wonach ihr fragt. Zack, zack fertig. So hättet ihr’s doch gern. Funktioniert ja schliesslich bei Euch auch. Ihr habt ja keine Ahnung!!! Und, an dieser Stelle ausdrücklich zu erwähnen, ich bin echt KEINE Tussi!

Aber ein Meister der maßlosen Übertreibung. Also will ich nicht meckern.

Schließlich habe ich mich heute tatsächlich so richtig entspannt! Endlich! Ohne fiebernde Kinder und schlechtes Gewissen!! Herrlich!! Phänomenal fantastisch!

Mutti konnte sogar ganz alleine (und deshalb so laaange wie nur irgend möglich) im smaragdgrünen Wasser schwimmen. Und ich sage Euch, hätte ich nicht nur Schwimmhäute sondern auch noch ne Meerjungfrau- ach nee eher Haifischflosse bekommen…DAS wär’s wert gewesen!

Die Dreijährige schlief (auf der Liege! Halleluja!!), der Papa war satt, die anderen schwer im Pool beschäftigt! Jackpot!
Dober dan Hrvatska!! Mama ist angekommen!

Und der Chillfaktor lässt sich sogar noch steigern! Denn, heute habe ich Zeit ALLES zu essen. Ein dreifaches Hoch auf Mittagsschläfchen unter Dreijährigen! Mein Kind saß friedlich, ausgeglichen und alleine aufm Stuhl! Und was noch alles ging! (Nee nicht was ihr jetzt wieder denkt! Glaubt ihr wirklich ich teile alle Details mit Euch!?)

Abendspaziergang (Jaaa, steh ich halt drauf) und sogar entspannte Gespräche unter Erwachsenen bei einem Gläschen kroatischem Wein.
Der Trick dabei? Nun, man setze einfach fünf Kinder auf ein Bett…den Rest erledigt der mitgenommene Amazon Prime Stick!

Allerdings… irgendwie finde ich mich danach, leicht schwankend (ich vertrage nix!), nochmal unter der Dusche wieder. Nicht zur ausgiebigen Schönheitspflege! Nur…so heiß hier…und wackelig…


Kommentar verfassen