Mein digitales Blogger-Freundebuch: Mitmachen erlaubt! ;)

Wie es mittlerweile sicherlich keinem von Euch mehr entgangen ist, war ich am letzten Wochenende auf der Blogfamilia. Der größten Elternblogger-Konferenz Deutschlands. Als eine von 180 Blogger-/innen durfte ich diese ganz besondere Atmosphäre jener Zusammenkunft genießen und bin noch immer ganz überwältigt von all den Eindrücken, die ich in mich aufsaugen durfte. Nicht weniger hat es mich berührt, so viele liebe Menschen kennen lernen zu dürfen. Gleichgesinnte, die alle eine Vision und Mission miteinander teilen. Nämlich sich der Welt mitzuteilen, einen Blick „hinter die Kulissen“ des allzu oft knallharten Eltern-Daseins zu gewähren, Botschaften zu vermitteln, zu helfen und viele andere Leser zu bereichern.

Und auch wenn ich von einigen dieser Dinge noch meilenweit entfernt bin, so fühlte ich mich auf der Blogfamilia keineswegs fehlt am Platz. Es war vielmehr das Gefühl unter Freunden zu sein. Eine ganz große Familie mit einem wunderbaren Zusammenhalt.

Als hätte dies das „Team Deutscher Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland“ bereits voraus geahnt, wurden wir Blogger mit einer ganz tollen Idee überrascht:
Für jeden von uns gab es ein Freundebuch: „Meine Blogger-Freunde“.

Ganz old school per Hand einzutragen und noch vor Ort mit Leben zu füllen. Ich finde dies eine ganz wunderbare Idee, denn auch dies ist eine Form der Vernetzung! Davon ganz abzusehen, dass ich Freunde-Bücher einfach liebe und ein ganz klein wenig traurig bin, nun erwachsen zu sein und nicht mehr allzu oft in die Gelegenheit zu kommen, eines auszufüllen. Ihr könnt Euch denken, mit welchem Elan ich mich auf ein solches Büchlein stürze, bringt die Kleinste mal eines aus der Kita mit! 😉

Leider, das allererste Mal auf der Konferenz, war mein eigenes Freunde-Buch am Abend der Konferenz noch leer und steckte traurig und vergessen in der Goodie-Bag. Das finde ich sehr schade. Doch es waren einfach zu viele Eindrücke, Workshops, die besucht werden wollten, spannende Vorträge, denen es galt zu lauschen und viele tolle Gespräche mit anderen Bloggern und Sponsoren. Die Sache mit dem Buch ging einfach unter und es war schlichtweg keine Zeit mehr dazu. Bitte sagt mir, dass ich da nicht die Einzige bin! 😉

Und so reifte in den letzten Tagen die Idee in mir, dies nun -wenn auch doch digital- nachzuholen!

PicsArt_05-10-05.32.17Ich möchte ein eigenes Blogger-Freunde-Buch führen.
Ähnlich wie das der Jugendherbergen! Und wer weiß, vielleicht findet sich ja der ein oder andere Blogger, der sich mir anschließt und hieraus eine wunderbare Sammlung von ganz einzigartigen Bloggern werden lässt!

Alles was Ihr dazu tun müsst, ist für mich die folgenden Fragen zu beantworten und Euren ganz persönlichen Text, Eure Seite im digitalen Freundschaftsbuch, als Link im Kommentarfeld unter diesem Beitrag anzuhängen. Natürlich wäre es sehr nett, wenn ich auch in Eurem Text auftauchen/verlinkt werden würde! 😉

Und schon hätten sich ein paar Blogger vernetzt und ein klein wenig besser kennengelernt! 🙂

Hier meine – von mir ausgedachten- Fragen: 

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Seit wann gibt’s Deinen Blog?
Welchen anderen Blogger liest Du gern?
Über welche Themen würdest Du niemals schreiben?
Mein bislang tollstes Blogger Erlebnis:
Wer mit dem Bloggen anfängt sollte:
Das würde ich gerne noch alles tun:
Meine Kinder sind für mich:
Wenn ich nicht blogge, dann bin ich:
Am liebsten schreibe ich:
Meine besten Ideen bekomme ich:

Und wie es sich für ein Freunde-Buch gehört, fange ich einfach mal selbst an und stelle mich Euch vor ;):

IMG_20180505_211039_127Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Ein ganz lieber, netter Mensch machte mir damals den Vorschlag. Wenngleich ich eher die Vermutung hege, eben jene Person erhoffte sich ein klein wenig dadurch etwas von mir in Ruhe gelassen zu werden. Denn sind mir Menschen sympatisch, dann schreibe ich viele Mails und WhatsApp Nachrichten. Sehr viele davon 😉
Die Vorliebe zum Schreiben steckte halt schon immer in mir!
Ich denke, der ursprüngliche Plan war also, mich beschäftigt zu halten… 😉
Zu erst zweifelte ich allerdings an dem Vorschlag und versuchte mich erst einmal an Gast-Artikeln als Leser-Autor in der Lokalzeitung. Dummerweise fand dies so viel Anklang und mich erreichte derart viel positives Feedback, dass ich dringend etwas schaffen musste. Eine Plattform, um das ganze künftige Zeugs irgendwo hinzupacken. Und der Grundstein für „Mama steht Kopf“ war gelegt! 😉
cropped-logo-mama-steht-kopf12.jpg

Seit wann gibt es Deinen Blog?
Seit Juli 2017 und ich fiebere schon ganz dolle dem Einjährigen entgegen! 🙂

Welchen anderen Blogger liest Du gerne?
Um ehrlich zu sein, ich lese ganz gerne das Seppolog. Auch wenn der Kerl das mit seiner Masche gar nicht verdient hat! 😉 „Fixe alle neuen Mama-Blogger mit Likes an um diese dann auf Deine Seite zu locken“. Dummerweise schreibt er wirklich gut und ich finde es einfach erfrischend auch mal etwas anderes als nur Mama-Blogs zu lesen! Genauso wie es bewundernswert ist, wie Man(n) zu so vielen Followern kommen kann, ohne Werbung, Gewinnspiele und den ganzen anderen Kram! Respekt Herr S. Und jetzt like endlich wieder mal einen meiner Texte!!! 😉

IMG_20180305_173921617Über welche Themen würdest Du niemals schreiben?
Über Kochrezepte! Ich kann und will nicht den Klugscheißer raushängen lassen, wenn ich bis vor ein paar Jahren noch nicht mal Kartoffeln kochen konnte! Das steht mir einfach nicht und passt nicht zu mir. Schätze, damit bin ich wohl durch mit dem Thema Pinterest 😉 Es sei denn, ich mache es auf meine Art und Weise, wie bei diesem Text hier, als ich anlässlich meines eigenen Geburtstages ein neues Kuchen-Rezept ausprobieren wollte! 😉

Mein bislang tollstes Blogger-Erlebnis:
Euer Feedback! All die lieben Worte der Leser, manchmal heimlich hinter vorgehaltener Hand oder auch direkt ausgeschrieben! Ohne Euch würde ich das längst nicht mehr machen!!! Gefolgt von der Nominierung zum Blog-Liebling bei Brigitte Mom & selbstverständlich der Blogfamilia!

Wer mit dem Bloggen anfängt sollte:
Nie aufhören an sich selbst zu glauben und am Anfang bloß nicht zu oft auf die Besucher-Statistik starren!

Das würde ich gerne noch alles tun:
Ich möchte meinen Blog auch für Sinnvolles nutzen! Gutes tun und unterstützen, tollen Einrichtungen und Vereinen helfen und diese durch Blogbeiträge unterstützten! Hinsehen, wo andere wegkucken und gerne auch persönlich helfen. Auf Leid aufmerksam machen und versuchen anzupacken!

Meine Kinder sind für mich:
Das Wundervollste auf der Welt! Punkt.

Wenn ich nicht blogge, dann bin ich:
Mama dreier Kinder, gelernte Bankkauffrau in einer nicht enden wollenden Beurlaubung, gelernte Fremdsprachenkorrespondentin ohne je etwas daraus gemacht zu haben, Praktikantin bei einem meiner derzeitigen Projekte und ganz nebenbei noch Ehefrau! 😉

Am liebsten schreibe ich:
über meinen Alltag als Dreifachmutter, alles was mich so beschäftigt und mir gerade in den Sinn kommt!

Meine besten Ideen bekomme ich:
Immer dann, wenn es gerade ganz und gar nicht passt! 😉 Unter der Dusche, beim Laufen, beim Kochen und Bügeln, wenn ich eigentlich ganz schnell zu einem Termin müsste….

Schade! Das war’s auch schon für meinen Teil. Hat Spaß gemacht, aber jetzt seid Ihr dran!

Ein paar Blogger würde ich an dieser Stelle gerne persönlich einladen.
Ich würde mich sehr über Links von den folgenden Leuten freuen:
Lila von Erdbeerpause, Simone von Mami Ex Machina, Nicole von Mama Maus Blog, Katharina von Schaumalher, Tanja von NoRisk.NoMum.,Anna von Familie Motte, Diana von Zweitöchter, Christiane von StyleMom, Wiebke von Verflixter Alltag, Isabel von LariLara, Michi von Mamablog MamaMichi, Roksana von Lottes Motterleben, Carolin von Einfach Carolin, Johanna von Pinkepank, Anja von Die Kellerbande, Sonja von Sonja schreibt…u.n.v.m.

Und auch alle Anderen: Ihr seid herzlich, herzlich eingeladen, ebenfalls mitzumachen!
Ich würde mich riesig freuen, solltet Ihr die Zeit dazu finden!

Bis dahin, ich freu‘ mich schon!

Eure

Alex

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

 


19 Gedanken zu “Mein digitales Blogger-Freundebuch: Mitmachen erlaubt! ;)

  1. Hallo Alex,
    mein Blog ist zwar noch ganz klein und jung, aber Deine Idee mag ich sehr. Etwas ähnliches schwirrt mir schon lange durch den Kopf. Ich würde gern mitmachen.
    Liebe Grüße Kathrin

    Gefällt 1 Person

      1. Huhu! Doch ist alles da! Tausend Dank für’s mitmachen! Trotz der späten Stunde (oder bereits frühen? Ist 0.30 Uhr 😉) kuck ich gleich rein!!! Sei lieb gegrüßt!! Alex 🙂

        Gefällt mir

  2. Liebe Alexandra, gerade erst gestern hab‘ ich nachgedacht, was ich mit dem schönen Buch mache. Ergebnis: Ich versuche, es durch analoge Begegnungen im Laufe meines Lebens zu füllen. Mehr kann ich für das arme Ding (und mein Karma) nicht tun ;-). Vielen Dank, dass du eine Lösung präsentiert hast, zu der du meinen Beitrag hier findest: https://norisknomum.me/risky-week-19-18/ Ich habe mein Familientagebuch diese Woche einfach ausgelassen und stattdessen deine Fragen beantwortet. Liebste Grüße und bis bald! Tanja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s