Warten auf’s Testergebnis – wenn Corona überall präsent ist – unser Oster-Wochenende in Bildern

16+

Samstag

Ich habe dieser Tage weder die avisierte Post vom Gesundheitsamt bekommen, noch kam der Anruf mit meinem Testergebnis.

Denn wie ich vermutet habe, scheint Corona gerade Ostern zu feiern.
(Vielleicht tut das aber auch nur das Amt)

Und doch ist „Es“ überall präsent.
Das wird uns später am Oster-Sonntag leider regelrecht vor Augen geführt.
Doch dazu später.

Da ich meines Empfindens nach lediglich die üblichen Allergie-Symptome verspüre (hundertprozentig differenzieren kann ich nach dem Anruf allerdings nicht mehr), möchte ich dieses Wochenende so normal wie nur möglich verbringen!

Vielmehr als das!

Es soll ein sonnig, schönes Familien-Wochenende werden – ungetrübt von ängstlichen Gedanken, Kummer und Sorge!
Und zu einem sehr großen Teil gelingt mir dieses Vorhaben auch!

An diesem Wochenende soll die Sonne für uns scheinen und die Familie zusammen schweißen.
(dass das nicht ohne den ein oder anderen Knatsch hier und da klappt, wisst Ihr aber selbst! 😉 ) 

Glückliche Erinnerung möchte ich trotz allem schaffen – und sogar noch ein wenig häuslicher werden!
Kekse möchte ich backen und nun doch etwas dekorieren (ich hatte lange Zeit keine Lust), ausmisten und aufräumen.
(Man muss mich nur lange genug einsperren! 😉 )

Guten Morgen Samstag! Der Tag beginnt in meinem Quarantäne-Bett im Zimmer der Kleinsten! Pinkie Pie lässt grüßen! 😉

Ich werde tatsächlich von Tag zu Tag noch häuslicher – und da ich gerade ohnehin seeehr viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen werde, versuche ich mich sogar an einem Haferflocken-Bananen-Kekse-Rezept! (What!?! 😉 ).

Sehen aus wie Buletten, sind’s sehr zum Leid des Mannes aber nicht. Die Kinder finden die Bananen-Kekse zu „bananig“ 😉

Derweil wird draußen im Garten fleißig gemäht – und für’s Foto posiert.
Er merkt nur leider nicht, dass ich lediglich die Beene fotografiere! 😉

Poser!

Weil die Kekse ja schon kein Fleisch enthalten, packt der Mann im Haus dafür ordentlich davon in die Burger.
Zudem ärgert er mich und ich brauche umgehendst einen Sichtschutz!

Sichtschutz gegen nervige Ehegatten

Raus in den Garten!

Die Sonne scheint und trotz aller Unsicherheiten lass‘ ich mir die gute Laune nicht nehmen!

Und trübselige Gedanken? Hüpfe ich später einfach im Trampolin weg!

Im Hochbeet tut sich was! Nur was?? 😉

Ich bekomme Luft-Küsschen! 🙂
Jump!

Später steht das alljährliche „Dachboden-Shopping“ auf dem Programm.
Die Kleinste zeigt sich höchst erfreut ob der vielen neuen Kleider, welche sie nun für den Sommer bekommt.

Kleider-Kreisel
Das Oster-Kleidchen hängt parat

Größere Kinder zu haben ist toll!

Mein großes Mädchen möchte ganz alleine einen Oster-Kuchen backen!

Und ich lass‘ sie einfach machen.
Vertraue darauf, dass sie das schon hin bekommt – und mich ruft, sollte etwas nicht funktionieren.
Nun, ich werde erstaunlich wenig zur Seite gezogen und das Ergebnis kann sich wirklich mehr als sehen lassen!

Oh wie gut das duftet!

Seitdem der Gatte im Homeoffice einen „Pop-Up-Greenscreen“ (KEIN Scherz! DAS gibt es tatsächlich!!! 😉 ) für Video-Konferenzen nutzt, trägt er wieder Hemden.

Ratet, wer hier nun mit motzig-vorgeschobener Unterlippe ausgerechnet in Zeiten des Daheim-seins und der Isolation die karierten Dinger bügelt! 😉

Dafür gibt’s allerdings als Entschädigung zum Abendessen selbst-gebackenes Brot vom Mann mit frischem Dip vom Bauernhof.
(Wir mutieren!!!)

Die Kinder gehen dieser Tage sehr spät in’s Bett – und weit nach Mitternacht finde ich mich selbst erst unter der Dusche und bei den restlichen Oster-Vorbereitungen wieder.

Sonntag

Der selbst-gebackene Apfelkuchen der mittleren Tochter darf auf dem Oster-Frühstücks-Tisch natürlich nicht fehlen!

…sooo stolz auf mein großes Mädchen!

Wenn Glück und Leid so nah beieinander liegen

Gegen Mittag wollen wir aber endlich Nester im Garten suchen.
Das kann uns auch kein Virus der Welt vermiesen!

Leider kommt es doch anders als wir denken – und diese dumme Sache scheint in der Tat überall präsent zu sein.

Während kleine und große Kinder in fröhlich-bunten Frühlings-Kleidchen und mit Sonnenbrille durch’s frisch gemähte Gras streifen,
und derweil die Sonne vom tiefblauen Himmel lacht, fährt wenige hundert Meter weiter ein Rettungswagen nach dem anderen vor.

Eingehüllte Menschen und diverse weitere Fahrzeuge begeben sich auf die Auffahrt zum Pflegeheim in der Nachbarschaft – und lassen Schlimmstes erahnen.

Dieser Anblick entgeht auch den Kindern nicht – und weist einmal mehr die Gegensätzlichkeit jener Zeit auf.

Wie nah Freude, Glück und dann wiederum Leid beieinander liegen können.

Wir schießen lustige Oster-Fotos – und haben im Hintergrund den Notarzt-Wagen auf dem Schirm.

Ich kann hier an dieser Stelle nur hoffen, dass sich Vermutungen nicht bestätigen.

Von Oma und Opa gab es ein Oster-Paket! 🙂

Frohe Ostern auf der Terrasse – Notarzt (einer von vielen) im Hintergrund….
Meine künftigen Feierabende sind gerettet! Danke! lieber Opa E für den Corona-Tröster! 🙂
Was haben Oma und Opa wohl eingepackt?

Und dennoch soll dies ein schöner Tag für uns werden!

Später wollen wir noch auf der Terrasse grillen und ganz viel Zeit zu Fünft verbringen.

Vielleicht finden wir ein paar Spiele, die gleichermaßen alle begeistern, vielleicht aber malen die Mädels auch einfach mit ihren neuen Stiften und Zeichenblöcken – und genießen die Zeit in Garten und Trampolin.

Was auch immer dieser Tag noch bringen mag – Corona wird die nächsten Stunden gedanklich einfach ausgeschlossen! So!

Habt noch ein schönes Oster-Wochenende!

Eure 

Alex

P.S.: Noch mehr Oster-Wochenenden in Bildern gibt’s drüben bei grossekoepfe! (Werbung durch Verlinkung) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

16+
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

 


Ein Gedanke zu “Warten auf’s Testergebnis – wenn Corona überall präsent ist – unser Oster-Wochenende in Bildern

  1. Lena Antworten

    Hallo, da ist ja richtig was los bei dir! Ich finde es aber ganz toll, dass du dir in dieser schwierigen Zeit die gute Laune nicht verderben lässt. Das nehme ich mir jetzt auch mal zum Vorbild. ?

    Grüße
    Lena

    0

Kommentar verfassen