Auf getrennten Wegen und doch Familie! Unser Wochenende in Bildern 26./27.06

Manchmal muss man als Familie getrennte Wege gehen, um in der Summe an einem warmen Sommer-Sonntag-Abend fünf glückliche und zufriedene Familienmitglieder zählen zu können.

Dieses Wochenende war ein solches Wochenende – und kam zudem mit einigen ungeahnten Überraschungen daher.

Ereignisreich war es ebenfalls, dieses warme Juni-Wochenende.

Denn Hey!

Ich radelte auf dem Bike, rannte um den See UND schwamm im Strandbad – ein ganz kleiner, eigener Mama-Mini-Triathlon sozusagen! 😉

Und weil ich die letzten zwei Tage so viel mit leben beschäftigt war, möchte ich diesen Sonntag-Abend nunmehr mit für meine Verhältnisse recht wenigen Worten ausklingen lassen!

Bin nämlich müde und habe mich zudem ja gestern und vorgestern bereits in spontanen Texten verausgabt! 😉

Warum ich mich den…

…kompletten Freitag beispielsweise nur auf Knien-rutschend fortbewegte, könnt Ihr gerne hier („Heute geb‘ ich den Lappen ab und schmeiss‘ das Handtuch!!!) nochmal nachlesen!

Und weshalb mich die Abschaffung der Maskenpflicht im Schulunterricht ausgerechnet (!) kurz vor den Sommerferien nur wenig begeistert, erfahrt Ihr gerne hier! („Es ist mir zu viel und geht mir zu schnell – Ehrliche Worte zu den aktuellen Lockerungen“)

Samstag

Ganz unverhofft haben wir heute (fast) kinderfrei, denn die Kleinste darf spontan ihre liebe Freundin in den Erlebnispark begleiten!

Der Sohn möchte heute ebenfalls ganz eigene Wege gehen – er ist mit seinen Kumpels verabredet.

Gemeinsam möchten sie mit dem Zug in die Heimatstadt fahren, dort ausgewogen Amerikanisch speisen und Motoren beim Kart-fahren heulen lassen.

Ich lasse ihn ziehen, denn bald ist mein größtes Kind vierzehn – und er musste wahrlich die letzten Monate lange genug alleine in seinem Zimmer verbringen!

Und plötzlich hocken wir da, der Gatte und ich.

Ganz alleine mit nur noch einem Kind.

Wer ebenfalls wie wir drei Kinder besitzt, versteht nun die Tragweite dieser Aussage!

Und spürt die unheimliche Stille im Haus!

So, so komisch!

Ebenfalls wissen Familien mit mehreren Kindern zu schätzen, wie billig es ist, nur ein Kind dabei zu haben – und daher planen wir
(Nein! Das ist nicht gemein den Geschwistern gegenüber, das ist schlau! 😉 ) eine Radtour in den nahegelegenen Biergarten.
Zum Mittagessen.
Mit der mittleren Tochter.

Plötzlich Paar-Zeit

Die aber hat keine Lust auf Biken mit den ollen Eltern und möchte lieber derweil auf ihrem Bett lümmeln!
(Das zweite Pubertier im Haus! 😉 )

Und verschafft uns somit ganz urplötzlich und unverhofft Paarzeit!

(NEIN!!! DAS hat mich überhaupt nicht überfordert! So spontan und ungeplant! 😉 )

Wir radeln also alleine los! 🙂

Wieder zu Hause angekommen, kommt noch lieber Besuch vorbei und die Wäsche schreit laut und hemmungslos nach mir!

Weil es nicht allzu heiß ist und verspricht, ein wunderhübscher Sommer-Abend zu werden, möchte ich nochmal ganz alleine los.

Zum Ich- und glücklich sein!

Ich laufe um den See! 🙂

Sonntag

Bereits am Freitag hatte ich in Anbetracht der Wetterprognose Online-Tickets für den Lieblings-Badesee bestellt.

Letztes Jahr hatten wir es nicht geschafft, doch soll uns das in diesem Sommer nicht nochmal passieren!

Aber auch heute werden wir nicht in voller Besetzung als Familie unterwegs sein.

Der Sohn möchte zum Einen nicht („See ist eklig und furchtbar langweilig“), schiebt Formel1 und noch zu erledigende Hausaufgaben als schlagendes Argument vor – und kann zudem nicht. Aus Gründen.

Wir lassen ihn zu Hause – denn nochmal:

Er wird vierzehn!

(Ihr hört gerade nicht das wehleidige Zittern in meiner Stimme und auch nicht das schwere Schlucken!!! 😉 )

Tag am See

Das Strandbad Spessartblick, auch bekannt als Großkrotzenburger See, ist im übrigen ein absoluter Ausflugstipp für Familien in Hessen!

Ganz nahe an der bayerischen Grenze lädt hier glasklares Wasser zum ausgiebigen Baden ein, im Sand kann ausgiebig gebuddelt werden oder Füße dürfen im seichten Wasser tanzen und plätschern!

Fast ein klitzekleines bisschen wie ein Tag am Meer!

Gepflegte Grünflächen und schattenspendende Kastanienbäume laden zum Verweilen ein, SUP sorgt für Abwechslung – und für das leibliches Wohl ist ebenfalls gesorgt!

Freibad-Feeling kombiniert mit Strandflair – für uns einer der schönsten Badeseen, die wir kennen!

Doch lasst einfach gerne die Bilder auf Euch wirken!

(Der Eintritt ist selbst bezahlt, aber schöne Dinge empfehle ich von Herzen gerne weiter!)

 

Wir verbringen einen ganz und gar wunderbaren Tag am See – und da wir auf dem Nachhause-Weg noch immer im Chill-Modus sind, bestellen wir kurzerhand Essen beim Lieblings-Italiener, welches wir (der Lässigkeit wegen) direkt aus den Alu-Behältnissen auf der Terrasse verspeisen!

Und Geschirr- und Wäscheberge? Ignoriere ich gekonnt bis morgen! 😉

Kommt gut in die neue Woche!

Eure 

Alex

P.S. Mehr Familien-Wochenenden gibt’s drüben bei grossekoepfe

P.P.S. Nachtrag:

Heute am Montag ist auch mein neuer Artikel zu den coolen und sicheren Kinder-Tablets von Pebble Gear online gegangen!

Eines habe ich für Euch noch zur Verlosung bereit liegen!

Hüpft doch gerne mal hier (einfach klicken 😉 ) rüber auf den Beitrag!

(Werbung da Verlinkung auf einen Kooperations-Beitrag) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

 


Kommentar verfassen