Wenn Kinder (& Mütter) Tics haben…

+4

Dann ist das gar nicht schlimm!
Und eigentlich wäre jetzt mein Blog Post mit dieser Feststellung schon wieder zu Ende!
Wozu weiterschreiben, wenn ich die alles erleuchtende Erkenntnis bereits gleich zu Beginn raus gehauen habe?
Das Pulver ist verschossen, doch möchte ich damit auch gleichzeitig Wind aus den Segeln nehmen!
Sofort in die rechte Richtung lenken. Denn ich möchte mich hier nicht über Tics der Kinder beschweren und ausgiebig auslassen, sondern lediglich reflektieren und das Thema entschärfen.
Für mich selbst und für alle Anderen! 😉

Seit Wochen macht sie es schon

more „Wenn Kinder (& Mütter) Tics haben…“

+4

That’s me: Von Selbstreflektion, Ticks & Macken

0

Ich habe Macken und Ticks. Sehr viele sogar. Und furchtbar schreckliche, nervige Eigenschaften. Einige davon konnte ich über Jahre hinweg unterdrücken und mir ein wenig abtrainieren, doch viele lassen sich einfach nicht ablegen. Alle davon Euch jetzt hier aufzuzählen, nun es würde den Rahmen eines üblichen Textes sprengen. Habe ich doch in den letzten Monaten gelernt: Über der 1000-Wörter-Grenze läuft nix mehr beim treuen Leser ;). Tendiere ich selbst ja auch bei anderen „Bloggerkollegen“ zum Aussteigen mitten im Text, sobald eine gewisse Länge überschritten ist!

Von daher hier und jetzt nur meine zwei größten Kack-beschissenen-Ticks! Brauch ja noch Reserve für weitere selbstdarstellerische Texte 😉 more „That’s me: Von Selbstreflektion, Ticks & Macken“

0