Morgenroutine: Warum ich meine (geimpften) Kinder noch immer nicht Bus-fahren lasse #12von12

Dieser Beitrag nimmt heute wieder an der Aktion #12 von 12 von draußennurkännchen teil.

12 Bilder sollen den Alltag dokumentieren und ein klein wenig zum Austausch und zu Eurer Unterhaltung beitragen.

Aktuell aber weiß ich noch gar nicht, ob dieser meine Beitrag tatsächlich einfach nur eine chronologische Darstellung meines Freitags zu Tage bringen wird, oder ob hier nicht vielleicht sogar ein kleiner, weiterer Corona-Rant entsteht.

Denn wir haben noch immer keinen „normalen“ Alltag!

Wir spielen ihn nur und verdrängen, so scheint mir.

Auch ich habe in den letzten Wochen nicht mehr viel zum Thema COVID und Schule gepostet.

Ja, fast könne man glauben auch mir erscheint jener Zustand als nicht mehr allzu wichtig und bedeutungsvoll. more „Morgenroutine: Warum ich meine (geimpften) Kinder noch immer nicht Bus-fahren lasse #12von12“

Morgenroutine: Und plötzlich muss ich loslassen

Sie ist so schön warm morgens.
Ihren ganz eigenen Duft – ich könnte ihn ewig in mich aufsaugen und mich an das kleine Menschlein – das gar nicht mehr so klein ist – im Eulen-Schlafanzug kuscheln.
Nur darf ich das die meiste Zeit ausschließlich am Wochenende.

Denn sonst muss es ja schnell gehen. Früh morgens.
Und sie tut mir dabei so leid.
Denn noch Kindergarten-Kind bestünde keine Notwendigkeit, das Mädel vermutlich noch aus dem Tiefschlaf heraus zu reißen, mit Engelszungen davon zu überzeugen, dass JETZT der Tag beginnt und ein flottes Anziehen mehr als angebracht wäre.
Doch ist sie nun einmal mein drittes Kind. Und das dritte Kind muss immer und überall mit hin.
War schon immer so. more „Morgenroutine: Und plötzlich muss ich loslassen“