Frühlingsgefühle, Angrillen & mit Scheuklappen durch unser Wochenende in Bildern!

Ein unbeschwertes, nahezu frühlingshaftes Wochenende liegt hinter uns und noch mag ich es gar nicht so richtig loslassen.

Denn ein fieses, bedrückendes – mehr als ungewisses – Gefühl überkommt mich bei dem Gedanken, nunmehr Schulsachen sortieren und Ranzen befüllen zu müssen!

Ein Tag Schonfrist bleibt uns noch, beide Mädels müssen ab Dienstag zurück in den Wechselunterricht, der Sohn bleibt weiterhin auf unbestimmte Zeit zu Hause.

Morgen dann werde ich mich bewusst um alles kümmern – und mich dem Unvermeidlichen stellen müssen.

Ich werde Mini-Gurken und Snack-Karotten für Brotboxen kaufen, ebenso wie kleine Wasserflaschen und neue Notizblöcke.
Masken lege ich stapelweise in der Kinder-Garderobe bereit und suche Sweat- und Fleecejacken für die Zeit des Klassenzimmer-Lüftens heraus.

Ob wir gar neu gefüllte Turnbeutel brauchen, weiß ich noch gar nicht so Recht.

Ebenso wenig, ob ich das Ganze ÜPBERHAUPT jetzt schon möchte!

Sehen wir nicht am Horizont (ich glaube, so weit entfernt ist es noch nicht einmal!) bereits die dritte Welle anrollen?

Für wie lange werden…

…wohl unsere Kinder dieses Mal in den Präsenzunterricht zurückkehren und warum muss es überhaupt genau jetzt sein?
Aufgrund welcher (politischer?) Entscheidungen und Versprechungen ist das nun so?

Wie lange wird es dauern, bis bereits die ersten Schulkameraden und Lehrer wieder in Quarantäne müssen und „schaffen“ wir es überhaupt bis Ostern?

Nun, um ehrlich zu sein – bis eben wollte ich mich an jenem Wochenende mit derartigen Gedanken nicht befassen!

Ich habe die Scheuklappen aufgesetzt – ganz bewusst.

Denn erstens kann ich ohnehin nichts ändern – und zweitens habe ich meinen Gefallen daran gefunden, besser mal im Hier und Jetzt zu leben.

Scheint es mir in der aktuellen Zeit einfach „gesünder“!

Und wie könnte das leichter sein, als bei diesem unfassbar traumhaften Wetter!?

Und Moment einmal!?
Hatte ich nicht GENAU DAS auch letztes Wochenende geschrieben?
Also diese Wetter-Sache und so?
Nur eben mit mehr als fünfzehn Grad Temperatur-Unterschied. Verrückt! 😉

Hier also ein – vermutlich temporäres – „Frühlings-“ Wochenende in Bildern! (WETTTEN Ostern schneits! 😉 )

Samstag

Ich bin ein Dappschaf!

Ja, ganz ehrlich!
So richtig, richtig schusselig bin ich!

Denn egal wie ich es drehe und wende, mich verbiege und anstrenge, IRGENDETWAS mache ich als Mama immer falsch! Isso.

Selbst wenn ich es von Herzen gut meine!

Weil einfach zu viele Dinge im Kopf umherschwirren, immer alles „schnell, schnell“ gehen muss – und wir Mamas müde und unkonzentriert sind. Ihr kennt das.

„Mama! Kuckst Du mal bitte, wann die Post heute kommt?“

so die an mich gerichtete Frage der mittleren Tochter am Samstag-Vormittag.

„Heute kommen doch endlich, endlich unsere Kuscheltier-Löwen!“

Stimmt!

DIE Löwen, die so ober-mega-endwichtig sind, weil vom Taschengeld bezahlt und von mir hastig im fernen Amazonien bestellt.

Ich erinnere mich und blicke kurz auf die Sendungsverfolgung.

Kennt Ihr das Gefühl, wenn Euch ein kalter Schauer den Rücken herunterläuft, weil ihr gerade registriert, dass ihr Scheiße gebaut habt?

Aus der Sicht Eurer Kinder elementare, überdimensionale, alles übertreffende, heiß dampfende Scheiße!?

Tja…

Ist schlecht, wenn Frau in der Eile vergisst die Lieferadresse nach der letzten Bestellung zu ändern – und das sehnsüchtig erwartete Päckchen knapp vierzig Kilometer von Deinem eigenen Standort zugestellt wird.
Bei Oma und Opa in Fulda!

So allerdings trägt es sich zu, dass wir eben durch jene Fügung schusseliger Umstände meinerseits einen kleinen, ungeplanten Heimatbesuch abstatten!

Und werden mit tollstem Wetter und wunderhübschen Eindrücken (und Fotos) belohnt!

Die Sache mit der Pubertät….

Wir haben alle Kinder dabei, denn das war mein Wunsch.

Einmal am Wochenende möchte ich zusammen als Familie spazieren gehen.
Das kann ja nun wirklich nicht allzu schwer und zu viel verlangt sein, oder?

Nun, geht man nach dem Dreizehnjährigen offenbar schon.

Das macht mich – um ehrlich zu sein – ziemlich traurig.
Und stellt mich vor die Frage, ob nun jetzt schon aufgeben – und das muffelige Pubertier künftig zu Hause in der dunklen Bude lassen – oder sich weiterhin noch ein Weilchen in Hartnäckigkeit üben?

Und wenngleich die folgenden Fotos alle wunderhübsch aussehen – “gestraft“ werden wir mit trotzig-gelangweiltem Genöle und miesepetrigen Kommentaren.
Ätzend!

Ich versuche aber tapfer auszublenden und dennoch diesen wunderhübschen Frühlingstag zu genießen.

Und JA! Selbstverständlich denken wir später auch noch daran, die heißbegehrten Kuscheltiere bei meinen Eltern abzuholen!

Rein gehen wir aber nicht, da halten wir uns strikt an die noch immer vorherrschenden Maßnahmen und Empfehlungen!

Zu Hause holen mich dann allerdings doch noch fünf (!) Körbe Wäsche ein – und jeder darf sich wieder in sein Zimmer verziehen oder endlich das Löwen-Gehege in unserem Elternbett (wo sonst!? 😉 ) aufbauen!

Sonntag

Der Frühling ist vorerst gekommen um zu bleiben und wir wollen heute tatsächlich Angrillen!

Noch freue ich mich darauf, schrubbe fleißig Gartentisch und Stühle – spätestens im September kommt mir das Steak dann wieder gehörig zu den Ohren raus! 😉

Sind wir am letzten Wochenende noch Schlitten gefahren, zieht es JETZT die Mädels auf den noch vom Streusalz-bedeckten Supermarkt-Parkplatz zum Roller und Inliner-fahren!
Ich muss mit. 😉

Und nun sitze ich hier, tippe diese Zeilen und möchte noch nicht tiefsinniger werden.
Mag nicht in mich hineinhorchen und mich Sorgen und Befürchtungen stellen.
Noch nicht.

Wir werden wohl sehen, erleben und erfahren müssen, was die nächsten Wochen bringen – und sollten dabei einfach nicht vergessen, dass immer wieder (!) ein neuer Frühling kommt!

Und? WER hat jetzt diesen nervigen Ohrwurm?!

„Immer wieder kommt ein neuer Frühling, immer wieder kommt ein neuer März….“

ÄTSCH!!!! 😉

Kommt gut in die neue (Schul-) Woche!

Eure 

Alex

P.S. Noch mehr Familienwochenenden in Bildern gibt’s wie immer drüben bei grossekoepfe! (Werbung durch Verlinkung) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.


One thought on “Frühlingsgefühle, Angrillen & mit Scheuklappen durch unser Wochenende in Bildern!

    Kommentar verfassen