Happy 14! Mein erstes Juli-Kind hat Geburtstag! – Unser Wochenende in Bildern 17./18.07.

Samstag

Es ist mittlerweile bei uns zur Tradition geworden.

Das Geburtstagskind wird bereits um Mitternacht mit einem festlich gedeckten Geburtstagstisch, Kuchen, Kerzenschein und Geschenken gefeiert, umarmt und feste lieb gehabt!

Und im Nachhinein muss ich heute erkennen und zugeben, bin ich dankbar für dieses Familien-Ritual!

Denn es ist DER Moment nur für uns als Familie – und auch der Zeitpunkt zu eben welchem ich mein Kind, das jeweilige Geburtstagskind, „für mich“ haben kann.

Ohne den ganzen Trubel, der…

…mit einer richtigen Geburtstagsparty nun einmal einhergeht.

Ich weiß nicht, ob nur ich das so empfinde, oder ob das vielleicht einige von Euch nachvollziehen können, aber am Abend – oder vielmehr in der Nacht – NACH der Feier bin ich stets ein kleines bisschen traurig.

Weil ich jedes einzelne Mal rückblickend erkennen muss, für das Kind des Tages im Grunde eigentlich gar keine Zeit gehabt zu haben.

Denn ich war ja beschäftigt.

Mit der Vorbereitung und Dekoration, mit dem Servieren und Bereitstellen von Essen und Getränken, mit wieder-aufräumen und organisieren – ihr wisst selbst, was es an Geburtstagen alles zu tun gibt, mehr muss ich hier nun nicht aufführen. 😉

Nicht aber habe ich an solchen Tagen Zeit, mein ganz eigenes „Baby“ ausgiebig in die Arme zu schließen, gemeinsam über „damals“, den Tag der Geburt, zu philosophieren – oder einfach das Zusammensein entspannt zu genießen.

Aber vielleicht geht es auch einfach gar nicht darum!

Hauptsache, das Geburtstagskind ist happy

Ich habe meine Kinder das ganze Jahr um mich herum – an ihrem Geburtstag zählt einzig und allein, dass meine Kinder irgendwann Abends den Weg in ihr Bett finden und dabei glücklich und zufrieden auf einen gelungen Tag zurückblicken können.

Oder zumindest am Folgetag, denn nicht selten waren meine Kinder in noch jungen Jahren am Abend einfach nur platt und dementsprechend äußerst übellaunig (…und undankbar, Herrgott!!! 😉 ) – aber auch DAS gehört dazu!

Nun, ich wage zu behaupten, der große Sohn kann sich glücklich schätzen, hinter uns liegt eine gelungene Teenie-Party!

Doch fangen wir von vorne an. 😉

Samstag früh – (fast) alles schläft noch

Das gute an Teenie-Geburtstagskindern ist ja, dass die Vormittags noch pennen und somit keinerlei Ansprüche haben!

Ich aber bleibe nicht liegen, sondern schäle mich aus dem Bett, um noch einmal ganz in Ruhe laufen zu gehen!

Ich schaffe es sogar noch zu duschen, bevor das Geburtstagskind endlich Tageslicht sichtet – da die Party erst am frühen Nachmittag steigen soll, bleibt ohnehin noch genügend Zeit der Vorbereitung!

 

Die Mädels helfen begeistert bei der Carport-Dekoration und selbst die Sonne hat sich zur Feier des Tages entschieden, endlich wieder zum Vorschein zu kommen!

Die Party steigt!

Meine Eltern kommen und kurze Zeit später auch eine Horde ziemlich cooler, gestylter, groß-gewachsener Jungs – stets sehr zur Freude meiner kleinsten Tochter! 😉

Später kommt noch die liebe andere Oma hinzu, der Opa ist leider im Krankenhaus und kann nicht mitfeiern.

Überhaupt fällt mir auf, wie klein der Kreis auf einmal geworden ist.
Viele Lieblings-Menschen gingen in den letzten Jahren und lassen gedanklich ziemlich leere Plätze unterm Carport zurück.
Doch genug der Sentimentalitäten.

Weil mein Auto noch immer kaputt ist und sich dieser Zustand wohl in naher Zukunft auch nicht ändern wird, übernimmt mein Papa mit seinem Auto einen Fahrdienst  – die Jungs möchten in Fulda Kart-fahren!

Ich bleibe mangels Platz (der Gatte fährt das Elektro-Auto) mit meiner Mama und der mittleren Tochter zu Hause, später sind wir allerdings ohnehin noch in bester Gesellschaft! 🙂

Bis weit nach Einbruch der Dunkelheit geht die Party, so wie es sich für große Jungs gehört! 😉

Sonntag

Ich fühle mich heute etwas geplättet und angeschlagen, darf aber schnell feststellen, dass ich damit nicht alleine bin.

Wir alle hängen ein bisschen in den Seilen – der Sonntag schreit nach Chillen und Langsamkeit.

Jeder bastelt vor sich hin, die Kinder backen und spielen selbstvergessen und ein Sommertag in Haus und Garten plätschert so vor sich hin.

Aber Hey! Wir haben endlich Sommerferien!

Die letzten Wochen waren anstrengend und kräftezehrend – aus den unterschiedlichsten, teils privaten, Gründen.

Nunmehr freue ich mich auf ein paar Wochen Entschleunigung OHNE Homeschooling und Lockdown im Nacken!

Ob es auch in diesem Jahr für uns eine Reise geben wird und wohin uns der Sommer 2021 verschlägt, kann ich aktuell nicht einmal erahnen.

Doch sei dies Jammern auf hohem Niveau und somit fast ein kleines bisschen nebensächlich!

(Ich erlaube mir hier an dieser Stelle dennoch ein bisschen mimimimimi…. 😉 )

Kommt gut in die neue Woche!

Eure 

Alex

P.S.: Mehr Familienwochenenden in Bildern gibt’s bei grossekoepfe!

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.


2 thoughts on “Happy 14! Mein erstes Juli-Kind hat Geburtstag! – Unser Wochenende in Bildern 17./18.07.

    Kommentar verfassen