Überspringen zu Hauptinhalt

Pferdesabber, Lichterglanz und alte Geburtstagskinder! Unser Wochenende mit der Schnapszahl!

Samstag

Zornig stampft das Kind in Reitstiefeln und mit den wilden Haaren auf den Boden auf.

Stroh- und Erdkrümel verteilen sich auf meinem Flurläufer und fliegen selbst in die entlegendsten Winkel des Hauseinganges.

Wütend schnappe ich mir den Staubsauger, selbstverständlich nicht ohne dabei zu fluchen und lautstark zu zetern, denn ich fühle mich frustriert.

Mag am liebsten in jenem Moment – einem von vielen im Laufe eines Mama-Tages – hinschmeißen.

Alles.

Mich, meine Mutter-Rolle, das Leben auf dem Land – und vor allem den Reitunterricht der Mädels!

Denn genau da müssen die beiden Schwestern in nur wenigen Minuten sein.

In der Nachbarstadt, welche aber allein mit dem Auto mindestens zehn Fahrminuten entfernt liegt.
Die Rechnung wird also nicht aufgehen – und ich habe Zorn.

Die Sache mit den Kinder-Hobbys

Denn ist es nicht meistens so?

Wir fördern und wollen den Kindern Gutes tun, lassen dafür hunderte von Euros für die Hobbys unserer Kinder springen – und müssen dennoch mit Engelszungen überreden und antreiben.

Jedes verdammte einzelne Mal.

Und an einem Samstag-Morgen nach einer anstrengenden und für alle Kräfte-zehrenden Woche sowieso.
Da hat nun einmal keiner Bock auf Aufstehen – muss aber!

In solchen Momenten bereue ich all‘ die Unternehmungen, den Kindern Freude zu schenken.

Warum auch, erntet man dafür nur Gemotze und Undankbarkeit!?
(Zumindest in diesem Fall von der trotzigen Kleinsten, die Mittlere ist brav)

Das Los wohl so mancher Mutter! ;)

Fünfzehn Minuten später scheint jeder Groll vergessen.
Auch beim mir.

Denn ich bin abermals mit dem Gatten zum Kaffee-trinken und Plaudern verabredet!

Das wird wohl in Zukunft unser Ding werden! :)

Zuvor allerdings muss ich mir noch von der großen Tochter ihre „heiligen Hallen“ zeigen lassen und nicht zuletzt das heiß geliebte Reitschul-Pferd!

Denn das darf  sie jetzt versorgen und vorbereiten!
(Es heißt sicherlich anders, aber wie gesagt – das Hobby meiner Töchter! ;) )

Mit Perso und Zertifikat in’s Cafe

Wie voll es im Cafe ist!

Immerhin aber werden wir auf Impfpass UND Personalausweis überprüft, endlich nimmt jemand die Sache einmal ernst – und für eine Stunde wollen wir uns fern einer Pandemie fühlen.

Es klappt hervorragend. Nicht.

Denn, ihr könnt Euch denken, was unser Gesprächsthema ist.

In diesem heutigen Fall hab ich’s aber angezettelt.

Unsere Kleinste ist noch nicht geimpft, hoffnungsvoll setze ich auf Wartelisten und einen möglichen Termin – fühle mich aber gleichzeitig ein wenig von Unmut geplagt.

Denn fast erscheint es mir, als entstehe nun eine neue Form von Impfneid.

Der von impfbereiten Eltern untereinander!

Denn einige waren wohl bereits schlauer, cleverer und effektiver – oder weisen gar bereits geimpfte u12 Schützlinge auf.

Nun, ich-will-das-auch-für-mein-achtjähriges-Kind!!!

Liebe Schwurbler, dräscht nun auf mich ein.
I dont f****** care!!!

Der Baum zieht ein!

Wir haben noch keinen Weihnachtsbaum!

Und das soll sich umgehend – jetzt am Samstag – ändern!

 

Noch weiß ich zu diesem Moment nicht, dass es bis zum Abend dauern wird, bis wir endlich beginnen, unseren neuen, stacheligen Mitbewohner gebührend im Wohnzimmer zu empfangen – und mit feinstem Glanz und Glitzer zu verzieren.

 

Denn wie es bei Fünfen so ist, irgendetwas gibt es immer zu basteln und arbeiten!

Ich verblogge endlich meinen Herzensbeitrag zum Thema Müttereinsamkeit – ihr könnt den Beitrag gerne hier (einfach klicken!) lesen! 

 

Und schnell wird eben aus einer Nachmittags-Aktion ein abendfüllendes Programm!

Doch pünktlich, kurz vor Papa’s Geburtstag, steht der Baum!

Oh yeah! :)

Sonntag

Wer hier fleißig mitliest weiß, es ist bei uns Tradition, als Familie in einen Geburtstag hinein zu feiern.

Gut, hin und wieder machen uns solch eigenartige Gepflogenheiten wie Schule und Arbeit einen Strich durch die Rechnung! ;)

Doch wie es der Zufall nun einmal will, fällt heute der 12. 12. auf ein Wochenende – UND ist somit gleichzeitig nicht nur Teil des Wochenende in Bildern, sondern auch der Aktion #12 von 12 von draußennurkännchen!

 

Leider soll mir der späte Kuchen um Mitternacht nicht allzu gut bekommen, ich wache in der Nacht mit Bauchschmerzen auf – irgendetwas stimmt ohnehin seit einer Weile nicht.

Ausnahmsweise wird wohl auch einmal die alte Mutti einen Arzt/Ärztin aufsuchen müssen.
(Noch allerdings hoffe ich auf wundersame Selbstheilung. Grmpf.)

Kurz vor Zwei falle auch ich ins Bett, denn allzu lange kann ich auch am Sonntag nicht ausschlafen!

 

Sonntag-Mittag plagt mich noch immer mein Magen und das Wetter lädt nicht unbedingt zum Spazieren-gehen ein.

Macht aber nix, heute haben wir ohnehin Programm!

Die Omas und Opas kommen!

Denn ganz gewiss bekommen wir heute noch Kaffee-Gäste. :)

Alle sind mittlerweile frisch geboostert – groß ist daher die Aufregung bei der Jüngsten, denn gleich zweimal Oma und Opa am Kaffeetisch gab’s schon eine sehr lange Zeit nicht mehr!

 

To be continued….

Eure 

Alex

P.S. Weitere Familienwochenenden gibt’s bei grossekoepfe

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  ;)

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... :-) Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Kommentar verfassen

An den Anfang scrollen