Vom Leben, weiterleben & sterben

Es ist dieser Tage präsent. Das Thema Tod und sterben.

Da war zum Einen die Sorge um meine Oma während der diesjährigen Weihnachtsfeiertage. Die Ärzte sprachen von einer Gratwanderung und der eventuell angebrachten Notwendigkeit Abschied zu nehmen.

Nun, Oma hielt Wort, hatte wirklich nur Generalprobe gehalten und entschied sich dafür, die richtige Seite hinunterzupurzeln. Was uns alle sehr dankbar macht. Sie trotz des hohen Alters noch eine Weile bei uns behalten zu dürfen! Und noch immer bin ich umso dankbarer einen so schönen Besuch bei ihr im Krankenhaus erlebt zu haben.

Doch leider hielt noch jemand Wort.

Ferienprogramm: ToyShop & Kino mit der Kleinsten

Es ist jedes Jahr festes Programm in den Weihnachts-Ferien. Nein, ich nenne es ab jetzt Winterferien, denn ihr wisst schon, dieses andere Wort, ich kann es echt nicht mehr hören! Wovon ich rede? Achtung, großer Trommelwirbel: Ein 3-D-Kinobesuch!! 😉

Neben den ganzen anderen Klassikern natürlich als da wären Schlittschuh-Laufen, diverse Spiele-Dates (meist bei uns), Hüpfburg-Gedöns (geht selbst mit größeren Kindern noch immer), Therme mit Kindern, Therme ohne Kinder (Ihr wisst schon das Geburtstagsgeschenk). Und Kinder-Abgeben-und-in-Ruhe-Kaffee-Trinken beim schwedischen oder deutschen Möbel-Giganten. Denn irgendwann holt der Winter-Ferien-Koller jeden von uns ein 😉

Doch noch sind wir nicht so weit.

Und manchmal müssen sich Fünf auch einmal aufteilen um in der Summe gemeinsam einen glücklichen schönen Ferientag miteinander verbracht zu haben.