Wenn Mutti zweigleisig fährt: Von alter Liebe & neuer Saugkraft

1+

Werbung. Es war an einem hübschen, schwül-warmen Sommer-Nachmittag. Damals im August. Da habe ich ein Versprechen gegeben. Hoch und heilig. Vor Gottes Angesicht. Und damit es mir bloß nicht entfällt, dieses Ehrenwort, werde ich tagtäglich daran erinnert. Brauch‘ nur den alten, mittlerweile leicht ranzigen Ring an meiner Hand anzukucken. Check! Ja klar, da war was! So ist das halt in der Ehe und mit Altbewährtem. Das gibt Frau nicht so schnell auf. Denn vorschnell und unüberlegt sich Hals über Kopf dem Neuen hingeben? Weil’s schöner ist und so hübsch neu glänzt? In dessen Arme schmeißen und jedes Zurück ausschließen, jede Hintertür versperren? Nah! Da versuch ich lieber, beim „Alten“ zu bleiben. Nicht immer so leicht, aber Hey! Alles auf Neu und von vorn? Viel zu anstrengend! 😉

Ach! Könnte ich’s mit der Treue bei Staubsaugern nur genau so halten! mehr „Wenn Mutti zweigleisig fährt: Von alter Liebe & neuer Saugkraft“