Jetzt schon wieder in den Freizeitpark? Unser langes Wochenende in Bildern 21.-24.05.

17+

(Achtung! Artikel enthält möglicherweise viel (Wahl-) Heimat-Werbung.
Weil’s daheim halt doch manchmal am Schönsten ist! 😉 )

Donnerstag

Ich möchte wandern!

Raus in’s Grün, in die Natur!
Den Rucksack schultern und die Brut vorantreiben!
Ohne Kompromisse und Diskussionen!
(Eine gewisse Blau-Äugigkeit und naive Herangehensweise an dieses Vorhaben sei hier an dieser Stelle nicht abzustreiten 😉 )

Schließlich musste ich es früher ja auch zu genüge!
Dieses Mit-wandern!

Hierbei allerdings blende ich nun die Tatsache aus, dass ich nunmehr 41 Jahre bin – und somit in jenem kritischen und zweifelhaften Alter, in welchem Frau tatsächlich wieder BOCK auf’s Wandern hat!

Und ich vergesse ebenfalls, dass es gilt, zwei Pubertiere – und eine quirlige Sechsjährige – vom Ausflug in den beschaulichen Wald zu überzeugen!

Doch durch eine Fügung glücklicher Umstände gelingt uns mein Vorhaben tatsächlich!

(Wir locken mit gruseligen Zielen, Abenteuer-Pfaden – und überdimensionalen Erdbeer-Bechern im Anschluss. Ja WAS denn?!)

Ätsch! Im Wald sind’se schon mal alle! 😉

Wir erklimmen gefährliche Höhen und entdecken gruselige Höhlen!
Leider noch geschlossen – aber in Zukunft durchaus wieder einen Besuch wert! Die Teufels-Tropfsteinhöhle in Steinau!
Wir finden sogar das gefährliche Einsturz-Loch, welches einst einer Kuh zum Verhängnis wurde – und Steinau in Angst und Schrecken versetzte!

Wer sagt hier, dass ich jetzt endgültig alt – und wanderlustig – werde! 😉

So schön!

Freitag

Nachdem es uns am Vatertag  zu jenem wunderschönen Ausflug raus in die Menschen-leere (und so, so friedliche!) Natur zog, soll es also Freitag so weit sein:

Wir wollen mit den Kindern in unseren Steinauer Erlebnispark gehen!

Der hat seit ungefähr einer Woche wieder geöffnet und musste während der letzten Wochen ebenfalls bitterlich leiden und zurückstecken.

Und wenngleich die Aussicht auf wunderschöne Spielplätze für die Kleinste in der Natur, liebreizende Tiere für die Mittlere und rasante Kurven für den Großem sehr lockt – so schwingt zumindest bei mir durchaus ein mulmiges Gefühl bei der Sache mit.

…noch nicht viel los…aber schön wie immer!

Können wir uns wirklich wieder da hin trauen?

JETZT? Zu Corona-Zeiten?

Bin ICH es nicht, die äußerst ängstlich und skeptisch die Vorgehensweise in den Schulen verfolgt – und das Thema Kita noch gedanklich ziemlich weit vor sich her schiebt?

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Argumentiert da der Analytiker im Hause.
Denn gerade in unserer Gegend, sind die Zahlen aktuell niedriger denn je.

Und werden mit äußerster Wahrscheinlichkeit wieder steigen.
Nach all‘ den Lockerungen.
(Das sind sie vielleicht schon, doch das wissen wir aktuell noch nicht).

JETZT werden Parks noch nicht überlaufen sein, denn die Besucher werden sich noch verhalten zeigen – so eben auch ich.

Zum Glück drängelt und staut sich hier nix!
Wir halten Abstand…

Plus das Ganze findet draußen im Freien statt.

Ei ich steh‘ halt auf Esel! 😉

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich verwerfe Zweifel und packe erneut den Rucksack.

…nicht ohne Masken und Desinfektionsmittel!

Freizeit-Park zu Corona-Zeiten – Funktioniert das?

Mit im Gepäck selbstverständlich Gesichtsmasken für alle Familienmitglieder sowie ein kleines Fläschchen Hände-Desinfektionsmittel, denn ich möchte mich sicher fühlen – und auch hier mich mit Vorsicht und Bedacht an Altbekanntes herantasten.

Doch auch hier begegnen wir durchdachten Hygiene-Maßnahmen.

So müssen wir im Kassenbereich unsere Masken aufsetzen und selbstverständlich auch im gesamten Park den Sicherheitsabstand einhalten.

…und auch nicht ohne meine Maske!

Hierzu erinnern uns – wie überall sonst auch – Abstands-Markierungen am Boden.

In der Tat ist der gesamte Park an diesem Brücken-Tag nicht wirklich gut besucht, so dass sich Menschen mit einer Leichtigkeit verteilen.

Sollte einigen Besuchern unserer Meinung nach die Sache mit der Abstandsregelung entfallen sein, so sind wir es eben, die sich entfernen.

Und auch mir gelingt es letzten Endes, trübe Gedanken los zu lassen – und ich beobachte meine Kinder, wie sie fast bedingungslos eine altbekannte Normalität leben.

Sehe, wie sie lachen und klettern – und gelöst durch den Park springen.
Und das tut gut!

Ein nahezu „normaler“ und schöner Tag! 🙂

Meine Kinder jedenfalls sind gerade seeehr glücklich – und das haben sie auch verdient!

Einzig und allein das große Pubertier beginnt sich nach rasanten Fahrten auf der Sommer-Rodelbahn ein wenig zu langweilen, doch selbstverständlich gelingt es mir mit einer Leichtigkeit das Genöle auszublenden!
(Nicht! 😉 )

Mal mit der Kleinsten, mal alleine! Gebremst hat jedenfalls keine von uns! 😉

Freizeitpark und Hygiene-Maßnahmen?

Was mir allerdings fehlt, ist seitens des Parks/der Park-Mitarbeiter den Besuchern noch mehr ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln.

Es wäre schön gewesen, bewusst vor den Augen der Besuchern Fahrgeschäfte nach den einzelnen Durchgängen an Bügeln und Kontaktflächen zu reinigen.

Dies passiert hier leider nicht.

Zwar fragten meine Kinder vorbildlich nach jeder Fahrt, jedem (!) Klettergerüst nach dem Hände-Desinfektionsmittel (so oft, dass ich beinahe schmunzeln musste!), doch hier fehlt mir ein wenig das Engagement seitens des Parks!

Ist vielleicht aber schlichtweg eine Kosten- und Verfügbarkeits-Frage!

Im heimischen Supermarkt jedoch stehen Einkäufern Hygiene-Tücher zum Reinigen der Einkaufswagen am Eingang zur Verfügung.
DAS finde ich ehrlich gesagt prima!

Alles in allem jedoch verbringen wir einen sehr schönen, gemeinsamen Familien-Nachmittag im Park!

Frei von belastenden Gedanken und Zukunfts-Ängsten.

Und das ist auch einmal ok so und wichtig!

Samstag

Der Tag beginnt regnerisch was uns nach den ereignisreichen Tagen zuvor wenig stört.
Wir basteln und „kruschpeln“, waschen, putzen und kochen – und lassen die Kinder faulenzen.

Ich muss bestaunen, wie Pferde im Landwirtschafts-Simulator über die Wiesen galoppieren! 😉
Yeah! Hausarbeit rocks! Gefühlt stehe ich tatsächlich den ganzen Samstag in der Küche!
…oder gehe einkaufen, um weitere Zeit in der Küche – und mit dem Verräumen von Lebensmitten – verbringen zu dürfen! ….
…oder koche….
…und räume Geschirr wieder weg….

Sonntag

Hallo Sonntag! Wir schlafen lange aus und erfreuen uns am Sonnenschein! 🙂

Auch der Sonntag entpuppt sich als ruhig, doch irgendetwas zu tun und tüfteln gibt es ja immer.
Für alle von uns! 😉

Der Lego Stop-Motion-Film des Sohnes ist nach sieben Stunden Arbeit fertig – und wir erhalten eine Einladung zur Film-Premiere am Abend! 🙂
Zuvor jedoch muss ich Ställe ausmisten und verrückt-gewordene Polizisten abwehren….

Und auch der „Teufel“ (wisst schon, Werbung wegen erkennbarer Marken und so…) ist überall präsent!
Der Gatte nutzt den beschaulichen Sonntag zum Basteln.
Wir sind nun Sound-technisch voll ausgestattet – das Heim-Kino kann somit starten! 🙂

Das Ticket ist eingelöst, Popcorn und Getränke stehen bereit – und wir verfolgen gebannt das Fünf-minütige Geschehen auf dem Bildschirm!

Ich bin es, die als Erste beim Abspann begeistert in die Hände klatscht, denn dem Sohn ist in der Tat ein ganz wunderbarer und kreativer Stop-Motion-Film gelungen!

Es ist wohl eine dieser positiven Nebenwirkungen jener ganz außergewöhnlichen Zeit, von denen ich hier so oft schreibe!

Denn manchmal braucht es einfach besondere Situationen und Gegebenheiten, um Neues und Gutes entstehen zu lassen.

Kommt gesund in die neue Woche!

Eure 

Alex

P.S. Wie immer – noch mehr Wochenenden in Bildern gibt’s drüben bei grossekoepfe! (Werbung durch Verlinkung) 

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

17+
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

17+

3 thoughts on “Jetzt schon wieder in den Freizeitpark? Unser langes Wochenende in Bildern 21.-24.05.

  1. family4travel Antworten

    Danke für deinen Erfahrungsbericht aus dem Freizeitpark! Ich überlege im Moment hin und her beim Freilichtmuseum – obwohl wir im Tierpark schon waren, wo es gut geregelt war.

    0
  2. Raphael Rausch Antworten

    Hallo Alex,
    Da habt ihr ja ganz schön was erlebt letzte Woche. Richtig guter Tipp, jetzt in Freizeitparks zu gehen, wo diese noch nicht so überlaufen sind. In ein paar Wochen, wenn es sich u´rumgesprochen hat, sieht das bestimmt schon ganz anders aus. Werde dann wohl am kommenden Wochenende Rust ansteuern 🙂
    Viele Grüße
    Raphael von Elternstube.de

    0
  3. vickybeck Antworten

    Hej liebe Alex, vielen Dank für Deinen wie immer schönen Einblick in Euer Wochenende. Ich habe Dich mal in meinem Beitrag verlinkt und allen Deinen Blog empfohlen =)

    https://flausenundwunder.com/2020/05/27/unser-wochenende-in-bildern-singapur-23-24-mai-2020/

    0

Kommentar verfassen