Weil Lesen glücklich macht: Die super-günstigen (Kinder-) Bücher von cheaboo!

+13

(*Werbung) Sie war damals mein ganzer Stolz.
Noch heute erinnere ich mich sehr genau an den Zeitpunkt, zu welchem ich meine erste laminierte Bücherei-Karte in den Händen hielt.

Mein Ausweis, mein Zugang zu anderen Welten, meine Flucht vom Alltag – nebst dem geliebten Freischwimmbad war das Lesen unzähliger Bücher meine schönste Ferienbeschäftigung.

Mit Gänsehaut zitterte ich mit Clarice Starling, jedes einzelne Mal, trat sie Hannibal Lecter gegenüber (quid pro quo!) und vergaß dabei sowohl mich selbst als auch Zeit und Raum.

Eine eigenartige Schweremut stellte sich ein, war ein Abenteuer zu Ende gelesen, doch wich sie schnell der Vorfreude, betrat ich erneut ehrfürchtig die Räume der (katholischen 😉 ) Bücherei in Fulda.

Bücher sind kostbar und wertvoll!

Ja, Bücher waren und sind für mich seit jeher etwas ganz Kostbares!

Und noch immer träume ich davon, eines Tages… more „Weil Lesen glücklich macht: Die super-günstigen (Kinder-) Bücher von cheaboo!“

+13

„Briefe für dich“: Vom Zauber der allerersten Brieffreundschaft

+19

(*Werbung) An meine erste Brieffreundin kann ich mich noch sehr genau erinnern.

Wir waren damals auf Mallorca, meine Eltern und ich, und tagelang trafen wir uns am Strand, schwammen mit der Luftmatratze weit hinaus oder streiften durch die Gässchen auf der Suche nach streunenden Hunde-Babys und Kätzchen.

Wir spielten verstecken und begleiteten einander auf Ausflügen – viel zu schnell ging die Zeit vorbei und die Urlaubs-Freundschaft sollte enden.

Was blieb war eine Brieffreundschaft – über ein Jahr lang.

Wie aufgeregt ich jedes Mal war, flatterte Post in den Briefasten, wie viel wir uns zu erzählen hatten.
So viel, dass ich mit dem Schreiben kaum hinterher kam und die Aufregung ob der neuesten Neuigkeiten kaum aufzuhalten war.

Eine Aufregung, die es heute in der Form gar nicht mehr gibt!

Denn Geduld?
Benötigt heute… more „„Briefe für dich“: Vom Zauber der allerersten Brieffreundschaft“

+19

Weil Corona noch immer präsent ist: „Von Viren und Menschen – Carolinas Reise um die Welt“

+14

(*Werbung/Buchrezension)

„Mama! Die Inzidenz ist heute unter 100!!!“

ruft mir die Kleinste hellauf begeistert entgegen.

Ich hingegen muss ein klein wenig schlucken, während ich versuche, dem Kind mit gleicher Freude und Begeisterung zurück zu lächeln.

Denn dieser Moment hier gerade fühlt sich abermals komisch und irgendwie nicht richtig an!

Wie so viele Momente schon zuvor im vergangenen letzten Jahr.

Ein Kind sollte sich doch über die verrücktesten Dinge freuen!

Nicht aber über Inzidenzen und Zahlen.

So etwas sollte ein kleines Kind gar nicht kennen – ebenso wenig wie Restriktionen, Kontaktbeschränkungen und Lockerungs-Diskussionen.

Worüber sich Kinder eigentlich freuen sollten

Ein siebenjähriges Kind sollte sich über… more „Weil Corona noch immer präsent ist: „Von Viren und Menschen – Carolinas Reise um die Welt““

+14

Lügen ist scheiße – Wir lesen „Flunker-Freunde“

+13

Menschen lügen. Unentwegt.
Und vermutlich liegt dies sogar in unserer Natur.
Selbst diejenigen, die uns am nächsten stehen und die wir von Herzen lieben, flunkern uns hin und wieder an.
Fleißig verteilen wir Halbwahrheiten oder unterschlagen Tatsachen.
Aus Eigenschutz, um den Anderen zu schützen, aus Vergeltungs-Zwecken – also Rache, um Schaden anzurichten oder ein schlechtes Gewissen einzureden, weil wir keine „Eier in der Hose“ haben, um einen Nutzen aus der Sache zu ziehen – oder aus unzähligen tausend anderen Gründen.

Nur die Wenigsten von uns sagen immer und unentwegt die Wahrheit!
Meistens spielen wir Erwachsenen sogar dieses Spiel mit!
Wir wissen, dass der Andere uns gerade eine faustdicke Lüge auftischt – und alles was wir tun, ist zustimmend und milde lächeln.
Des lieben Friedens willen – und weil Streit und Konflikte nicht immer produktiv sind und für alle zu einer akzeptablen Lösung führen.
Wir nehmen die Lügen der Anderen einfach so hin, manchmal sogar mit einem resignierenden Achselzucken.

Aber ist es das, was wir unseren Kindern vorleben wollen? Ernsthaft?
Sollten wir – sollten unsere Kinder! – nicht noch an das Gute im Menschen glauben dürfen?
Und daran, dass das Lügen einfach scheiße ist und sich nicht gehört?
Ich finde schon!

Kinder sind, wenn ihr mich fragt, von Grund auf gut!
Es sind herzensgute und liebe, kleine Persönlichkeiten!
Es gibt keine „falschen“ und bösen Kinder!

Denn ich wage zu behaupten, niemand wird böse oder gar verlogen geboren!
Es ist das, was den Kindern im Laufe ihrer Kindheit widerfährt, was sie vorgelebt und anerzogen bekommen, nur das prägt und formt einen Menschen!
Das geborene „Arschloch“-Kind? Existiert doch gar nicht. 😉

Klar flunkern wir Erwachsenen manchmal auch aus einer Notwendigkeit und gut gemeinten Höflichkeit heraus – das mag eine andere Seite des Lügens zu sein.
Und doch ist unsere Aufgabe als Eltern den Kindern vorzuleben, dass Lügen nicht selbstverständlich ist und zum guten Ton gehört! Basta!

(Rezension)
Eine, die sich dieser Aufgabe angenommen hat, ist Katja Reider mit ihrem Kinderbuch „Flunker-Freunde“.
more „Lügen ist scheiße – Wir lesen „Flunker-Freunde““

+13