Überspringen zu Hauptinhalt

Die Ungewissheit der aktuellen Zeit – Abschied von der Kita? – Corona-Tagebuch

Pfingstmontag, später Abend. Ich habe aufgehört die Tage zu zählen. Denn gibt es das noch immer? Das Corona-Tagebuch? Jetzt wo Schulen wieder geöffnet sind und beide großen Kinder bereits einige Tage "Präsenzunterricht" hinter sich haben? Wo Menschen in Strömen deutsche Küsten aufsuchen und einzelne Bundesländer nahezu zum altgewohnten "Normalbetrieb" übergegangen [weiterlesen…]

2. Juni 2020

Die Kinder sind zu Hause und an erster Stelle! Warum das bei uns kein Problem ist – Corona-Tagebuch – Tag 67

Gestern nicht weit vor Mitternacht trat eine bekannte deutsche Elternbloggerin in einer nicht weniger bekannten deutschen Fernseh-Sendung auf. Sie sollte als Stimme vieler, vieler Eltern in der Corona-Krise sprechen und auf Menschen aufmerksam machen, die sich in der aktuellen Lage vergessen und übersehen fühlen, verzweifelt, erschöpft sowie Perspektiv-und hilflos. Zumindest [weiterlesen…]

21. Mai 2020

Nachrichtenflut: Dann haut Euch doch die Köpfe ein – Corona-Tagebuch – Tag 51

Ich habe heute Gartenarbeit gemacht. Dabei hasse ich Gartenarbeit. Ehrlich! Ich habe keine Ahnung, was mit Grünzeug aller Art anzustellen ist und welches davon es zu eliminieren - oder lieber zu hegen und pflegen gilt. Pflanzen werden von mir entweder ersäuft - oder sterben eines kläglichen Dürre-Todes. Und pflanze ich [weiterlesen…]

5. Mai 2020
An den Anfang scrollen