So that’s it – „My dearest friends….“ – Corona-Tagebuch

16+

Der Traum von Kanada ist futsch und es ist an der Zeit, den lieben, so lange vermissten Freunden auf der anderen Seite des Atlantiks nunmehr offiziell mitzuteilen, was wir leider nicht ändern können.

Ich habe in den letzten Wochen schon oft darüber nachgedacht, einfach einen kleinen Brief zu verfassen – diesen möchte ich hier gerne mit Euch teilen.

Eine ganz persönliche Herzensangelegenheit in zwei Sprachen….

(for the english version please scroll down!) 

Meine lieben Freunde,

das war’s dann wohl.
Bis zuletzt hatten wir gehofft, wollten ihn nicht aufgeben, diesen lang gehegten Traum.

Verzeiht bitte, dass ich Euch nun diese Nachricht schreiben muss.
Ich wünschte, diese Zeilen bräuchte ich gerade nicht zu tippen.

Wir werden nicht zu Euch kommen können.

So sehr hatten wir uns auf ein Wiedersehen gefreut, auf Eure Umarmungen und darauf, Eure Stimmen zu hören.
Deine hallt noch immer in meinem….

…..Ohr, lieber lauter Bruno (What’s up????) – doch zu gern hätte ich ihr live gelauscht.

Lieber Bruno, Du erinnerst mich so sehr an mich!

Diese unbändigen Emotionen, dieses Auf und Ab der Gefühle – welches ich sonst bei keinem Kerl bislang beobachten konnte.
Noch immer muss ich schmunzeln bei dem Gedanken, wie sehr und impulsiv Du dich über Dinge freuen kannst – und gleichermaßen traurig bist.

Ich glaube, auch aus genau den Gründen bist Du ein ganz wunderbarer  Vater!

Ich hätte Deine beiden zauberhaften Töchter so gerne kennengelernt!

Weißt Du, auf diese wunderhübschen Mädels kannst Du wirklich stolz sein und ich freue mich so sehr über Deine ganz eigene Familie.

Du sagtest einmal zu mir, ich sei wie eine Schwester für Dich, weißt Du noch?
Nun, ich vermisse meinen „Bruder“!

Kannst Du Dich noch an die alten Zeiten erinnern? Das „Easy“?

Wir hatten so eine verdammt geile Zeit!
Und auch wenn wir heute alle ganz andere Menschen sind, viele Falten und graue Härchen haben, ich hätte das neue „Wir“ so gerne gelebt!

Ich bin froh, dass wir uns vor ein paar Jahren sehen durften, als Du unser kleines Nestchen an einem Business-Wochenende besuchtest!
Damals traf ich den Vater und erwachsen gewordenen Mann in Dir.
Und das war schön!
(Davon abgesehen, dass es ziemlich lustig war, gleich mit zwei Männern abends auszugehen! 😉 )

Liebe Monica,

Du bist für Bruno eine so ganz wundervolle Frau.
So gerne wäre ich mit Dir mal wieder Pancakes essen gegangen, hätte Mädels-Kram gemacht und Mama-Auszeit genossen.
Und wäre es wegen Corona nur ein Spaziergang gewesen…

Du erdest Bruno und gibt’s ihm den nötigen Halt.
Fängst ihn auf, überkommen ihn die Emotionen und steuerst dagegen – ganz so wie es mein Mann bei mir tut.
Ich habe Dich als warmherzigen Menschen kennengelernt und schätze Deine Arbeit und alles was Du tust so sehr!

Ann, meine liebe Ann,

Du schickst mir selbst heute noch, nach so vielen Jahren, Herzchen über Facebook und schreibst mir!
Kommentierst all‘ unsere Fotos und warst stets wie eine Mama zu mir!

Weißt Du was?
Ich hab‘ Dich richtig lieb!

Ich hätte Dich so gerne feste gedrückt, hatte mich so auf gemeinsame Stunden im Garten gefreut und Euren Erzählungen gelauscht.

Bei Euch waren wir immer zu Hause und Willkommen – dieses Gefühl hätte ich von Herzen gerne meine Kindern selbst erleben lassen.

Grüße mir bitte Nick und bleibt beide gesund- ihr seid jetzt in Rente, stimmt’s?
Schade auch, dass wir die zwei „Bakas“ nie mehr treffen werden – ich hätte gerne ihr Grab besucht.

Annette, Du wundervolle Frau!

Ich gebe es jetzt einmal klammheimlich und leise zu:

Ich habe Dich immer bewundert.
(Croatian Girls rule!!! 😉 )

So stark, schön und selbstbewusst!
Sooo laut (wie Dein Bruder! ;) ) und erfolgreich.
So voller Lebensfreude und Begeisterung für Dinge!
Ich mochte die quirlige, dunkelhaarige so schöne Frau – und bestaune Dich auch heute noch!

Drück mal Deine zwei großartigen Söhne und grüße sie lieb von mir!

Ich bin sicher, unsere Kinder hätten eine verdammt gute Zeit gemeinsam gehabt!

Sag „Hallo“ zu dem tollen Mann an Deiner Seite, Deinem besten Freund seit ganz jungen Jahren.

Ihr Lieben (Leute! 😉 ),

Wir werden das alles wohl nachholen können, eines Tages.
Doch bis dahin bleiben uns nur die Erinnerungen an viele tolle gemeinsam verbrachte Sommer.
An gefeierte Hochzeiten und geteilte Emotionen.

Ihr habt dazu beigetragen, dass Kanada ein Teil unseres Herzens wurde, eine Heimat, welche uns niemals loslassen wird.

Wir wollen sie nicht aufgeben, die Hoffnung auf ein echtes Wiedersehen in einem neuen, alten Leben!

Ruft doch mal an!

Eure 

Alex

Guys, this one is for you: 😉

My dearest friends,

I guess that’s it.
Even though we never wanted to give up on this long-held dream.

We tried so hard to keep up hope – till the very last moment.
And I’m so, so devastated and sorry to have to write these sentences to you.

We won’t be able to visit you this year – our flight got cancelled a couple of days ago.

We were looking forward to finally see you again!
So much!
To feel your hugs and hear your voices!

I can still hear yours in my ear, my dear loud Bruno (What’s up????) – but I wish I could have listened to it live and in person! 😉

Dear Bruno,

you remind me so much of myself!

Your intense and sometimes overwhelming emotions, this emotional roller coaster that I’ve never seen on a guy before!
I always smile thinking of the way you get excited about things – or even sad – a little bit impulsive. 😉

I also think this is exactly what makes you a good and wonderful father!

And I would’ve loved to finally meet your two gorgeous daughters!
You can really be proud of your girls.
I think they are awesome, you know?

More than this, I am so happy for you and your little family.

Once you told me that to you I am like a little sister.
Well, I miss my „brother“!

Remember old times? The Easy?
God, we had a blast!

And even though we have changed in the meantime, got wrinkles and „Grays“, I would have loved to meet and live the new „us“.

I am glad that we were able to see each other, a couple of years ago.
When you visited us while being on a business trip.

During this weekend I met the father and grown up man in „Uncle Bruno“.
(Besides that  –  I really enjoyed having dinner with two guys at the same time! 😉 ).

Dear Monica,

You are such a wonderful wife for Bruno!
I would have loved to have pancakes with you again, enjoy girls talk (or now mommy talk) or get pamperd.
And if it (due to Corona) had to be just a stroll by the lake – it would have been fine, too.

You get Bruno grounded and give him all the hold he needs.
I believe you are the one who calms him down once emotions get to much – just like the way my hubby does for me. 😉

I know you as such a warm-hearted woman and really appreciate the work you do! So much!

Ann, dear Ann,

Even after so many years you still send me hearts and kisses via Facebook and leave comments on all our family fotos! (Thank you!!)

You were always like a mom to me!

And you know what?
I love you so much!

I would have loved to give you a big hug and listen to your stories while sitting in this little backyard in Vinehill Drive.

You know, I always felt welcome in your house and wished my kids could have the possibility to feel just the same!
Please say hello to Nick and take care – you are both retired now, right?

And I am so sorry to never be able to meet the two „Bakas“ again – I would have loved to see their graves.

Annette, you wounderful woman!

Now it’s the time to admit it:
I was always looking up to you!
(Croatian girls rule!!! 😉 )

So beautiful, confident and strong!
Sooo loud (just like your brother! 😉 ) and succesful.
Full of enjoyment and enthusiasm for things!

I always liked the lively dark-haired woman in you – and still do!

Please give your two sons a big, big hug – I am sure our kids would have had a blast playing together!
Say hello to your hubby – your best friend ever since the very beginning.

Guys,

I am sure, one day, we can catch up this dream.

But till then we only have memories (lots of memories!) of many wonderful summers we spent together, weddings we celebrated and emotions we shared.

You made Canada a part of our hearts (one we will never let go).

You made Canada home!

So we will not give up hope!
The hope to meet each other in an old, new live!

Just give us a call! 😉

Cheers!

Alex

Der Text gefällt? Dann Daumen hoch für die Alex!

16+
Teilt den Beitrag gerne auch über Facebook. Dazu einfach auf den Button klicken.  😉

Keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann mach es wie viele Andere und folge mir! Gib dazu einfach Deine Email-Adresse ein und klicke auf 'MamaStehtKopf folgen'. Dann wirst Du über neue Artikel von mir persönlich informiert. So einfach kann's sein... 🙂 Beachte auch meine Datenschutzhinweise.

 

 

16+

One thought on “So that’s it – „My dearest friends….“ – Corona-Tagebuch

Kommentar verfassen