„Wenn der Storch nicht von alleine kommt“: Interview mit der Autorin Melanie Croyé

5+

„Dann müssen Sie halt Hormone nehmen.“

Noch immer kann ich mich ganz genau an jenen Satz erinnern. Damals.
Mit achtzehn im Behandlungszimmer meiner Gynäkologin in der Heimatstadt.

„Wenn das so weiter geht, können Sie später keine Kinder bekommen, das muss Ihnen klar sein“,

setzte sie mit strafend-mahnendem Blick fort. Zu Recht!
Denn heute, rückblickend betrachtet, war dies ein an mich gerichteter und völlig wirkungsvoller Weckruf!

Ich hatte mir schon immer Kinder gewünscht!
mehr „„Wenn der Storch nicht von alleine kommt“: Interview mit der Autorin Melanie Croyé“

„Herr Schnuffels“, von grummeligen Katern und herzallerliebsten Außerirdischen

0

Als ich Euch über das neu gekaufte Conni-Buch berichtete schrieb ich auch darüber, dass ich es anfänglich ja gar nicht meiner Jüngsten vorlesen durfte. Es war out. Absolut nicht von Interesse. Nicht noch ein „Schleifen-Quälgeist-Buch“!

Was wir in der Zwischenzeit stattdessen gelesen haben? Nun, diesen absoluten Überflieger, das unumstrittene Lieblingsbuch meiner Vierjährigen. Ich möchte es Euch hiermit mal ein bisschen vorstellen.

Ladies & Gentlemen,
ich präsentiere -und zwar mit gewaltigem Trommelwirbel- :
„Mr Wuffles!“.
mehr „„Herr Schnuffels“, von grummeligen Katern und herzallerliebsten Außerirdischen“