„Über Menschen“ & Unter Wasser – Unser Wochenende 11./12.09.

„Über Menschen“ lautet der Buchtitel jenes Buches, welches mich die letzten Wochen hat ein kleines bisschen aus meiner ganz eigenen Realität fliehen lassen.

Und mir quasi den Boden unter den Füßen wegriss, als diese ungewohnte Reise zu Ende war.

Weshalb Tränchen rieselten (lest gerne hier nochmal meinen Beitrag dazu), so wie es sich nun einmal gehört, klappt man ein ganz und gar wundervolles Buch ein letztes Mal zu.

In meinem Fall sogar virtuell – im Nachhinein wünschte ich, ich hätte das gute Buch in Papierform in den Händen gehalten – es hätte es verdient!

Was mich selbst überrascht, denn so plump und simpel jene Reise begann (nach Jahren hatte ich mal wieder Zeit für ein Buch und googelte einfach in der Spiegel-Bestseller-Liste – niemals hätte ich gleich mit einem Volltreffer gerechnet!!!), so emotional aufwühlend endete sie.

Über Menschen – das Buch wurde in Rezensionen zerrissen, da die Haupt-Protagonistin Gefühle für einen „Dorf-Nazi“ entwickelt, die sie sich selbst weder eingestehen, noch erklären kann.

Niemand „dürfe“ mit so einem Menschen sympathisieren, so die Kritiken und zudem sei die liebe „Dora“ als ein wenig dumm und naiv dargestellt worden.

Letzteres verärgert mich immens!

Denn müssen… more „„Über Menschen“ & Unter Wasser – Unser Wochenende 11./12.09.“

Emotionen raus!

„Hier schreibe ich alle meine Geheimnisse rein!“

rief die Kleinste vor ein paar Tagen voller Begeisterung.
Was sie in solch helle Freude versetzt hatte?
Nun, es war nix Anderes als ein karierter Ringbuch-Block.
Ein College-Block vom Lebensmittel-Discounter, welchen sie unbedingt für sich haben wollte.

Wie hätte ich ihr einen solch simplen – und zugleich entzückenden – Wunsch ausschlagen können?
Denn ist es nicht wunderbar zu beobachten, wie Dinge, die für uns als Nebensächlichkeiten erscheinen, kleine Kinder so sehr begeistern können?
Sie kann noch gar nicht mal viel schreiben, den eigenen Namen, umzingelt von vielen Herzchen – und vielleicht noch ein Mama und Papa.
Aber es ist ihr geheimes Buch!

Ihr erstes Tagebuch.

Und eigentlich ist ein Blog ja auch nichts Anderes.
Zumindest ist es die ursprüngliche Idee davon.
Ein öffentliches Tagebuch.

Und doch kann ich hier nicht aufrichtig schildern und schreiben was mich wirklich bewegt. more „Emotionen raus!“

Bloggen – Fluch vs Segen: Gedanken zum ersten Geburtstag

Das Bloggen hilft mir Liebe und Schmerz auszudrücken und die Seele zu heilen.

Zwar möchte ich diese Wirkung noch immer demnächst mit einem Tattoo umsetzen (kein Scherz!), doch um mal schnell die Seele zu erleichtern, Narben zumindest kurzzeitig unterm bunten Kinder-Pflaster zu verstecken oder auch bewusst daran zu kratzen , dabei hilft das Schreiben. Immer und immer wieder.

Es ist wie das Gespräch mit der besten Freundin. Das alles erleichternde Telefonat. more „Bloggen – Fluch vs Segen: Gedanken zum ersten Geburtstag“

Du bist, was Du trägst. Wie Muttis tägliche Kleiderwahl den Gemütszustand beeinflusst – und umgekehrt

Ich habe heute ein Jeanskleid an. Eigentlich keine besonders außergewöhnliche Anmerkung und Tatsache. Nur, ich trage sonst NIE Jeanskleider. Und lachend steht mein Mann neben mir. Er lacht deshalb so lautstark weil er mich sofort durchschaut hat, weil er mich nach fast 18 Jahren in und auswendig kennt. Und anhand meiner Kleidung exakt meine Gemütslage erkennen kann.
more „Du bist, was Du trägst. Wie Muttis tägliche Kleiderwahl den Gemütszustand beeinflusst – und umgekehrt“