Skip to content

Alles hat seine Zeit – von Abschied, erstem Schnee und Kindheitserinnerungen

Eine kräftezehrende Woche geht zu Ende und ich kämpfe gerade etwas mit mir selbst. Bin mir unsicher, wie viel nachdenkliche und melancholische Texte ein Blog eigentlich verträgt. Frage mich, was Ihr dieser Tage von mir lesen wollt. Ich solle jetzt wieder etwas Lockeres und Lustiges schreiben, so rät man mir. [weiterlesen…]

13. Dezember 2019

Vom Halt unter den Füßen und Gewinnern – Gedanken am See

Die letzten vierzehn Tage haben mir ziemlich zugesetzt. Und um ehrlich zu sein auch ein wenig den Boden unter den Füßen weggerissen. Denn manchmal reicht eine Wendung, ein Ereignis, um ein Gefühl der verlorenen Schwerelosigkeit auszulösen. Und um so vieles erst einmal wieder infrage zu stellen. Weil sich eine Befürchtung [weiterlesen…]

10. Dezember 2019

Den Gefühlen zum Trotz – Unser Advents-Wochenende in Bildern 07./08.12.

Erkenntnisse. Es sind Erkenntnisse und Momente, die dieses Dezember-Wochenende in Bildern für mich selbst prägen. Und dadurch genauso wertvoll machen, wie eigentlich jeder Tag, an dem wir gesund, zusammen und am Leben sind. Und wenngleich das nun äußerst schwulstig und noch immer getränkt von tiefsten Emotionen und Gefühlen scheint, so [weiterlesen…]

8. Dezember 2019

Gefühlschaos

In meinem Kopf – Nein! In der Brust, denn da tut’s eigentlich weh – herrscht gerade das absolute Gefühlschaos. Ganz ehrlich? Ich möchte mir dieser Tage selbst nicht über den Weg laufen. Aber solltet ihr es gerade tun, ihr erkennt mich vermutlich ohnehin nicht. Die dicke Mütze tief in’s Gesicht [weiterlesen…]

4. Dezember 2019

Zu Fünft am Besten – Unser Wochenende in Bildern 23./24.11.19

Familie. Eigentlich wirklich das Einzige, was zählt. Das habe ich hier schon so oft geschrieben – und muss es immer wieder feststellen. Ich muss es mir selbst immer wieder vor Augen halten. Es geht gar nicht darum, was Andere von uns denken. Außenstehende, wertende Blicke, Menschen, die ignorieren –  oder [weiterlesen…]

24. November 2019

Getrennt und doch zusammen – Unser Wochenende in Bildern 16./17.11.

Distanz. Räumliche Trennung. Alleine sein. Das sind alles möglicherweise keine schönen Begriffe – und dennoch seit jeher hin und wieder Bestandteil unseres Familienlebens. Das Zusammenleben mit meinem heutigen Mann begann nach wenigen Wochen zarter Verliebtheit mit einer gewaltigen Belastungsprobe, welche in anderen Fällen die ein oder andere Beziehung zum jähen [weiterlesen…]

17. November 2019

“Mean Mom” – wenn Kinder größer – und Entscheidungen schwieriger werden

Sie sitzt hinter mir im Auto und verschränkt demonstrativ die Arme. Senkt den Blick nach unten, und lässt jegliche Annäherungs-und Erklärungsversuche gezielt und unterkühlt abblitzen. Und während ich mit Engelszungen auf das Kind einrede, beteuere, sie nicht bewusst und wissentlich “angelogen” zu haben – während ich versuche, einen aus ihrer [weiterlesen…]

15. November 2019

Zucker-süß und dem Himmel so nah! – Unser Wochenende in Bildern 09./10.11.

Samstag “Haaalt”  – räusper- erneuter Versuch: “Hahaaalt” – hust! Ein kläglich, krächzender Hilferuf stößt endlich aus meiner selbst empor. Nein, so geht das nicht! Ich muss das noch einmal versuchen und huste, rotze, räuspere noch einmal tatkräftig. Um endlich ein energisches “Huaaahllllt” aus mir heraus bersten zu lassen, welches vielmehr [weiterlesen…]

10. November 2019

Eine Frage der Gene?: Beratungsgespräch im Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs

Es gibt gewisse Schritte im Leben, die muss Frau gehen, um einfach auch mit Gedanken abschließen zu können. Um einen geistigen Haken an innere Zweifel, Ungewissheiten und Fragen zu setzen. Um sich selbst die Legitimation erteilen zu können, sich von mentalen Dingen zu trennen. Und erzielt eine Reise, ein Schritt, [weiterlesen…]

7. November 2019

Freude, Tränen & gutes Essen – unser Wochenende in Bildern 02./03.11.2019

Einmal in der Woche bin ich die glücklichste Mami auf Erden! Glaubt Ihr nicht? Doch, das bin ich. Ganz ehrlich. Dann nämlich, wenn ich das zarte, monotone Schnauben neben mir höre. Diese gleichmäßigen, friedlichen Atemzüge. Dann, wenn sich die heißen Füßchen, die allmächlich dem Zusatz “-chen” entwachsen, gegen meinen Unterleib [weiterlesen…]

3. November 2019
An den Anfang scrollen