Überspringen zu Hauptinhalt

Unruhe in der Nachmittags-Betreuung & nasses Gras: Wenn Termine Bauchweh bereiten

Donnerstag. “Ich habe heute zwei “Keine-Lust-Termine”” höre ich mich am frühen Morgen dem Gatten mitteilen. Und während ich das sage, erschrecke ich mich ob dieser Aussage über mich selbst. Das sollte ich jetzt wirklich nicht so sagen! Doch genau in dem Moment – noch Kaffee-nüchtern – fühlt es sich leider [weiterlesen…]

18. Oktober 2019

Was Mütter so machen: Von allem ein bisschen

Freitag-Nachmittag. Lautstark ertönt Big Ben. Und unverschämt grausam flutet unverzüglich garstiges Adrenalin den eigenen Körper – und lässt mich zusammenzucken.  Orientierungslos blicke ich mich um, versuche Gedanken zu sortieren – und vor allem meinen ganz eigenen Aufenthaltsort klar zu machen. Es dauert viele weitere Sekunden, bis ich raffe, dass der [weiterlesen…]

6. September 2019

Nur eine Mutter?

Keine Bezeichnung scheint heutzutage mehr gefürchtet und niederschmetternder als die, “nur eine Mutter” zu sein. Es kommt mir so vor, dass wir Frauen in der heutigen Zeit nichts auf der Welt mehr bangen, als in diese eine Schublade gesteckt zu werden. Als so zu bezeichnet zu werden! Ein “nur” zu [weiterlesen…]

26. Januar 2019
An den Anfang scrollen