Unser Mädels-Ausflug nach Berlin – wie es weiter ging

13+

Dienstag.
Am liebsten würde ich sie beide jetzt schon abholen.

Gleich und sofort.
Würde sie in den Arm nehmen, ganz dick knutschen und mich bei Beiden bedanken.
Für eine Zeit, die intensiver nicht hätte sein können.
Und auch kaum anstrengender. 😉

Wohl aber haben die letzten 48 Stunden geprägt, ein Bündnis geschaffen, Zusammenhalt sich weiter festigen lassen und ganz viele Erinnerungen gebildet!
Erinnerungen, von denen meine Töchter hoffentlich noch lange Zeit sprechen werden.

Und gerade jetzt am Dienstag Vormittag fällt mir die Umstellung besonders schwer.
Jetzt, wo ich ein paar kurze Stunden alleine im Haus bin. (und eigentlich dringendst mal durchwischen sollte! 😉 ) 
Der Gatte auf Dienstreise, der Sohn auf Klassenfahrt und die beiden Mädels wohlbehütet in Kita und Schule.
Genau jetzt vermisse ich sie schmerzlich!

Ja, wir hingen und „klebten“ regelrecht und buchstäblich aneinander, während dieser zwei Tage.
Weit mehr als wir es jemals zu Hause getan hätten.
mehr „Unser Mädels-Ausflug nach Berlin – wie es weiter ging“

London, Du warst gut zu uns!

14+

Ich habe mich gerade wieder daran gewöhnt.
An die Großstadt.
Gerne betrachte ich die verschiedenen Menschen in der U-Bahn.
Male mir aus, welche Geschichte wohl jeder Einzelne zu erzählen hat und genieße gleichzeitig die eigene Anonymität.

Wieder nach Hause zu fahren, aufs winterlich triste Land?
Nun, die Vorstellung schmerzt gerade ein klein wenig. mehr „London, Du warst gut zu uns!“

Über den Dächern Londons

8+

Ich bin wieder angekommen, bei meinem „urbanen“ Ich.
Lasse mich mit reißen, bin im flow und genieße die Farben, Geräusche, das geschäftige Treiben in der Metropole.
Es ist ein altes, lange Zeit vergessenes Ich.

Doch gerade im Moment?
Ist es wieder da.
Präsenter als je zuvor.

Ja, ich fühle mich noch immer wohl.

Das pulsierende Leben großer Städte, es fasziniert mich und zieht mich in seinen Bann. Ich fühle mich jung und lebendig, als wäre die Zeit um zwanzig Jahre zurück gedreht worden.

Einzig und allein der Blick in die verspiegelten Fahrstuhl-Wände irritiert mich hin und wieder. mehr „Über den Dächern Londons“

Notfall-Essen: Erbsen-Nudeln, die immer gelingen!

10+

Ich bin heute durch den Wind!
Das mag zum Einen am Reisefieber liegen – in wenigen Stunden werden wir hoffentlich mit allen drei Kindern nach London fliegen, hat aber leider auch noch andere Gründe.

Die Kleinste hat seit dem Vormittag Durchfall.
Und wenngleich ich hier nun nicht wieder mit der Ironie des Schicksals kommen möchte oder gar der felsenfesten Behauptung mit Kindern sei ja ohnehin nix zu planen, fällt es mir gerade schwer, stoisch weiter den Koffer zu packen.

Gedanken kreisen und lassen mich, nicht nur wegen des angeschlagenen Kindes, das gesamte Vorhaben nun doch ein klein wenig anzweifeln. mehr „Notfall-Essen: Erbsen-Nudeln, die immer gelingen!“