Wedding Anniversary

Ich lernte meinen Mann in einer Phase kennen, in der ich mich wieder aufgerappelt hatte. Ja, es war in einer Hochphase des Lebens. Ich war glücklich, frei, jung, schön und selbstbewusst. Nach Jahren der Selbstzweifel, Einsamkeit und des Hungerwahns hatte ich meinen Weg wieder gefunden und strahlte eben dies auch aus.

Ja, es muss eine Hochphase gewesen sein, sonst wäre ich nicht Nachts alleine im damals angesagtesten Club der Stadt unterwegs gewesen und sonst wären wir zwei beide sicherlich niemals in’s Gespräch gekommen. Ich habe einen wundervollen Mann und vermutlich der Einzige auf der Welt, der mich kennt, versteht und mit meinen steten Gefühlsausbrüchen und Emotions-geladenen Tagen weiß umzugehen!
Mein bester Freund, treuster Begleiter. Weiterlesen Wedding Anniversary

On my way home: Selbstfindung #16

Sonntag. Mit einem Tag Verspätung, aber dafür vielen tollen gesammelten Eindrücken und Erlebnissen von der Blogfamilia 2018 widme ich mich nun wieder -direkt aus dem ICE 1695 nach Frankfurt/Main- der Selbstfindung. Zwar dieses Mal ohne mich im Linkup, aber dennoch gewohnt offen, ehrlich und ausschweifend, finde ich das von Johanna von Pinkepank in‘s Leben gerufene Selbstfindungs-Experiment noch immer eine echt coole Sache!

Nicht nur mich selbst habe ich die letzten Tage in der Großstadt ein bisschen mehr gefunden, sondern auch die wunderbare Johanna herself! Danke für das kurze aber nette Gespräch und weiterhin für Dich, Deine wachsende Familie und Deinen Blog alles Gute! Fangen wir an, viel Spaß mit meinen Antworten 301 bis 320!: Weiterlesen On my way home: Selbstfindung #16

Who am I? Selbstreflexion die 6.

Zeit wieder mal über mich selbst nachzudenken! Denn auch wenn ich das ja zu Genüge tue und mich damit manchmal furchtbar nerve, nirgendwo anders macht’s dabei soviel Spaß wie bei dem penetranten 1000-Frage-Teil der Johanna von Pinkepank! Vermutlich schon jetzt DIE Blogparade des Jahres 2018 😉 

Warum ich mich jetzt aber dringend nach einem Mittelmeer-Urlaub sehne? Lest einfach selbst! Los geht’s mit den Fragen 101 bis 120!  Weiterlesen Who am I? Selbstreflexion die 6.

Wenn Mütter Netflixen: Von Lieblingsserien, schwerer Kost & Mega Flops

Ich hab Euch ja erzählt: Spätabends, wenn die meisten von Euch schon friedlich schlafen… Dann trainiere ich des öfteren auf dem Crosstrainer. Und dann ist meine Zeit zum Serien- und Filme-gucken. Zwar nicht am großen 55 Zoll Bildschirm, sondern am iPad. Aber immerhin. 

Wenngleich mein Gewissen zu Trainingsbeginn sagt, ich sollte lieber mal die Tagesschau online sehen, die Zeitung vom bereits vergangenen Tag auf’m iPad lesen, vielleicht wenigstens mal Markus Lanz oder so ähnlich aus der Mediathek schauen…

Ich brauche in dem Moment etwas anderes! Ich nenne es „Scheißendreck schauen“. Des Anspruchs wegen aber immerhin in „original voice“. Und manchmal ist beim Scheißendreck auch die ein oder andere wirklich gute Serie dabei… Manchmal.

Im Frühjahr war`s meiner Meinung nach unter anderem

13 Reasons Why
Weiterlesen Wenn Mütter Netflixen: Von Lieblingsserien, schwerer Kost & Mega Flops