Überspringen zu Hauptinhalt

Wenn alles nervt – Unser Wochenende in Bildern 29.02./01.03.

Samstag Ich will nicht aufstehen. Ganz ehrlich! Heute mag ich nicht. Die Schulter schmerzt und zwickt. Nicht etwa aufgrund der eigentlichen Ausrenkung, aber bedingt durch diese elendige Ruhigstellung. Welche mich Nachts aufwachen lässt und das tiefsitzende Hämangiom, welches da auch noch seit jeher in und auf der rechten Schulter ruht, [weiterlesen…]

1. März 2020

Irgendwie zum Kotzen – Unser (Kranken-) Wochenende in Bildern 18./19.01.

Unsere Couch ist cremefarben und aus feinstem Cord. Und sie ist alt, sehr alt. Damals gefiel sie mir unendlich gut, heute nicht mehr allzu sehr. Ich hätte gerne eine Neuere. Eine Moderne! Mit weniger Wasserrändern und dunklen Jeans-und Schmodder-Verfärbungen. Weniger verranzt und abgesessen. Ohne Platt-gedrückte Kissenfüllungen und vielen, vielen Jahren [weiterlesen…]

19. Januar 2020

Die Wäsche fragt nicht nach Weihnachten – Unser Weihnachtsfest 2019

"Die Wäsche fragt nicht nach Weihnachen" geb' ich irgendwann stets grimmig und trocken zurück. Dieses Mal auf die Aussage der lieben Schwägerin hin, dass es doch Weihnachten sei. Nachdem ich zuvor ungeduldig auf der Couch der Schwiegereltern hin und her rutschte - und endlich nach Hause fahren wollte. Ein bisschen [weiterlesen…]

26. Dezember 2019

Endlich Ruhe, Eierlikör und Kerzenschein – unser Wochenende in Bildern 21./22.12.

Samstag-Morgen, 9 Uhr "Du sollst aufstehähn" Aus weiter Ferne höre ich eine Stimme rufen. Noch kann ich weder die Worte ganz ordnen, oder gar das Wesen hinter jenem lärmenden Störfaktor identifizieren. Doch es hört einfach nicht auf! "Los, Du faule Socke! Stäh jetzt mah' ääändlich auf!" Als ich versuche, die [weiterlesen…]

22. Dezember 2019

Von Halbkranken, Nussknackern & neuen Mitbewohnern – unser Wochenende in Bildern 14./15.12.

Freitag-Nachmittag ist etwas nicht normal. Das Pubertier, sonst wahlweise mit Stöpseln im Ohr und Handy-Display vorm Visier durch's Haus schleichend, verhält sich eigenartig. Weder die Kühlschrank-Türe öffnet sich ob vergeblichen Suchaktionen nach Schokolade (ich hab noch keinen Nachschub eingekauft ;) ), noch stapft der Junge im Hoodie wortlos die Treppe [weiterlesen…]

15. Dezember 2019

Alles hat seine Zeit – von Abschied, erstem Schnee und Kindheitserinnerungen

Eine kräftezehrende Woche geht zu Ende und ich kämpfe gerade etwas mit mir selbst. Bin mir unsicher, wie viel nachdenkliche und melancholische Texte ein Blog eigentlich verträgt. Frage mich, was Ihr dieser Tage von mir lesen wollt. Ich solle jetzt wieder etwas Lockeres und Lustiges schreiben, so rät man mir. [weiterlesen…]

13. Dezember 2019

Vom Halt unter den Füßen und Gewinnern – Gedanken am See

Die letzten vierzehn Tage haben mir ziemlich zugesetzt. Und um ehrlich zu sein auch ein wenig den Boden unter den Füßen weggerissen. Denn manchmal reicht eine Wendung, ein Ereignis, um ein Gefühl der verlorenen Schwerelosigkeit auszulösen. Und um so vieles erst einmal wieder infrage zu stellen. Weil sich eine Befürchtung [weiterlesen…]

10. Dezember 2019
An den Anfang scrollen