Salt up your life: Mutti goes DIY (again!)

„Jetzt hört doch endlich auf!“. Gerade noch verkneife ich mir das „Verdammt noch mal!“. Kleine Schweißperlen rinnen mir die Stirn herunter. Das schreib ich übrigens immer genau so, weil’s so schön dramatisch klingt! 😉
Die Luft jedoch ist tatsächlich verflucht drückend und schwül, „sticky“ wie der Kanadier sagen würde. Ja, es liegt etwas in der Luft, es erhitzt unser aller Gemüter und dehnt die mütterlichen Nerven bis zur ultimativen Höchstspannung.

Es lässt meine Kinder sich gegenseitig treten, sticheln, anschreien und fast schon ein klitzekleines bisschen hauen. Weil sie nicht wissen, was sie nun tun sollen. Nach Tagen des Draußen-seins und spritzig-nassen Nachmittagen im Freibad wissen sie nunmehr nicht mehr sich selbst zu beschäftigen. Im eigenen Wohnzimmer.

Meine Kinder sind ins erste schwül-klebrige Sommerloch geplumpst und haben selbst nicht die leiseste Ahnung und Idee mit welchen Mitteln aus diesem wieder herauszuklettern ist. Weiterlesen Salt up your life: Mutti goes DIY (again!)

Mutti goes (doch) DIY: Familien-Baum

Hah! Dieses Projekt kam mir heute gerade gelegen. Um mich von meiner Sinnkrise ein klein wenig abzulenken. Ich brauchte also eine Herausforderung, etwas das es zu bewältigen galt. Etwas zum Stolz-sein und etwas außerhalb der eigenen Comfort-Zone!

Und was liegt wohl mehr außer eben jener als etwas Selbstgebasteltes und dann auch noch auf dem Blog stolz Präsentiertes? Ich berichte hier jetzt von einem DIY-Projekt. Wer hätte das jemals gedacht? 😉 Weiterlesen Mutti goes (doch) DIY: Familien-Baum

Alle Jahre wieder: Vom Adventskalender-Hype & der Sache mit dem dicken Alten

Ich hatte  früher die Sparversion. Vermutlich hatte er nur etwas mehr wie eine Deutsche Mark gekostet. Aber für mich war er das Größte. Jeden einzelnen dunklen Dezember-Morgen. Damals, als noch tatsächlich Schnee in der Vorweihnachtszeit fiel und ich einen Großteil meiner Nachmittage dick eingepackt im Schneeanzug im selbstgebauten Iglu kauerte (ja, SO groß war’s nun auch nicht!) und darin das behutsam aufgehobene, kostbare Stückchen Schokolade verspeiste.

Damals, als es noch keine Kindergarten- und Schul-Zahnärzte (oder rede ich jetzt hier gerade wieder die Vergangenheit schön?) gab und als noch keine Muttis vegane Dinkel-Plätzchen ohne Zucker und Ei zauberten.

Da war er für mich das Allertollste! Der Billig-Adventskalender vom Discounter!

Weiterlesen Alle Jahre wieder: Vom Adventskalender-Hype & der Sache mit dem dicken Alten