Überspringen zu Hauptinhalt

Reise-Tagebuch “Wenn Fünf eine Reise tun”: Freunde unter sich

"Kuck mal da drüben, der Junge da. Könnte der nicht in Deinem Alter sein?" "Jetzt trau Dich doch, geh mal hin! Ich glaube, der spricht sogar Deutsch!" "Wie? Dir ist langweilig? Aber ist doch soo schön hier!" "Echt jetzt? Schon wieder Meerjungfrauen-Barbie spielen? Aber Mutti will jetzt gar nicht in's [weiterlesen…]

30. Juli 2018

Reisetagebuch “Wenn Fünf eine Reise tun”: Schlachten am Buffet, Zickenkrieg am frühen Morgen – Holiday-Check a la Mutti

An die “liebe“ deutsche Frau am Frühstücksbuffet: Ich weiß, Du hattest sicherlich Hunger und warst unterzuckert. Sowas vermiest die Laune und macht leicht aggressiv. Das habe ich nur zu oft am eigenen Leib zu spüren bekommen. Und sicherlich hast Du Dir nix dabei gedacht, als Du mein Kind, welches an [weiterlesen…]

27. Juli 2018

Reisetagebuch “Wenn Fünf eine Reise tun“: Happy Birthday!

Mittwoch, 25. Juli 2018. Ich bin wieder rein getappt und sie hat mich fest an den nunmehr gebräunten Fesseln! Denn ich muss sagen: Mir gefällt's! Ich hocke und planschte also mitten in der seicht-warmen Pauschal-Urlaubs-Falle und pfeif gerade auf Individual-Reisen. Davon hatten wir schon viele, mein Mann und ich.  Und [weiterlesen…]

26. Juli 2018

Reisetagebuch “Wenn Fünf eine Reise tun“: Merhaba Türkei

Dienstag Nachmittag, 24.07.2018 In der goldenen -Nachmittags-Sonne lässt es sich wunderbar posen. Das denken sich wohl zumindest “Roxana“ und “Svetlana“. Die beiden heißen nicht wirklich so, vermute ich. Diese Namen habe ich nun aufgrund ihrer Sprache abgeleitet, ohne hier vorverurteilend und bewertend klingen zu wollen. Vielmehr beobachte ich - gerade [weiterlesen…]

24. Juli 2018

Reisetagebuch “Wenn Fünf eine Reise tun”: Nachtflug in den Süden

Sonntag Nachmittag, 17 Uhr. Wir haben das Haus noch lange nicht verlassen, schon eröffnen sich mir die ersten Nachteile bei einem anstehenden Nachtflug: Die Kinder haben noch den gesamten Abreisetag Zeit, das komplette Haus zu verwüsten und sich zu verletzen! Und so versorge ich die offene Wunde der Mittleren. Hat [weiterlesen…]

24. Juli 2018

“Wenn Fünf eine Reise tun….Vom mütterlichen Packwahnsinn für einen Urlaub, der eigentlich gar nicht stattfinden sollte” -2018-

Eigentlich. (Mensch hatte ich letztes Jahr noch lange Überschriften! ;) ) Jedenfalls "Eigentlich" - so wie letztes Jahr auch schon. Ich berichtete bereits davon, dass wir eigentlich mal aussetzen wollten! Und eigentlich wollte ich an dieser Stelle abermals darüber berichten, wie ich verzweifelt und schweißgebadet auf den kühlen Fließen des [weiterlesen…]

21. Juli 2018
An den Anfang scrollen