Überspringen zu Hauptinhalt

Das bunte Familien-Leben ist nicht immer kategorisierbar! Alle Geschichten aus dem Alltag zu Fünft findest Du hier! :)

Ich bin nicht allein! (und jetzt auch doppelte Patentante) – Familienzeit & Taufe – Unser #wib 05./06.11.

Ich habe mich ein wenig orientierungslos gefühlt in der letzten Woche. Fast schon ein wenig verloren, alleine und einsam. Sah mich einer inneren Leere und eigenartigen Unzufriedenheit ausgesetzt. Ja, vielleicht befindet sich mein Leben gerade ein bisschen im Wandel. Weil Kinder nun einmal größer werden und sich Bedürfnisse, Interessen - [weiterlesen…]

6. November 2022

So eine blöde Woche! Von einer inneren Unzufriedenheit, Mama-Leben im Wandel und der Suche nach sich selbst!

Die vergangene Woche war irgendwie doof. Ja, so richtig bäh! Begleitet von einem steten Gefühl der inneren Unzufriedenheit, Leere, Ödnis und auch einem ordentlichen Quäntchen Traurigkeit. Die Wäsche sortieren? Bäh! Unkraut aus den Terrassen-Fugen zupfen? Ober-Bäh! Das trübe Küchenfenster - eklig-peinlich, aber zu Bäh, um sich aufzuraffen! Die dämliche Kooperationsanfrage? [weiterlesen…]

5. November 2022

Wie lange wohl werden Fünf noch auf Reisen gehen? (M)ein trauriges Wochenende.

Bereits Freitag-Abend füllen sich meine Augen mit Tränchen, welche ich eiligst und beschämt wegwische. Doch an unserem letzten Urlaubsabend spüre ich schon wieder jene Schwere, von der ich WUSSTE, dass sie mich sehr schnell einholen würde. Inmitten des hübschen Restaurants mit dem vielen hellen Holz und jenen gemütlichen Sitzecken, den [weiterlesen…]

30. Oktober 2022

Wenn Fünf eine Reise tun: Die bitter-süße Wahrheit hinter der Postkarten-Idylle – denn DAS ist Familie, DAS ist das LEBEN!

Es war ein weiter Weg bis zu diesem idyllischen Bild, welches sich im Beitragsbild von seinen schönsten Herbst-Nuancen zeigt. Holprig und steinig kam er daher, fast schon wollte ich aufgeben und umkehren. Untermalt von Tränchen - so, so vielen Tränchen - und davor geprägt vom üblichen Gezeter, Gestichel und Gemotze. [weiterlesen…]

28. Oktober 2022

Wenn Fünf eine Reise tun: Oben ohne in Garmisch & eine ganz besondere Herzensunterkunft

Donnerstag-Abend. 23.000 Schritte. Meine Beine spüren gerade jeden einzelnen davon. Jetzt, da ich im Bett des kleinen Familien-Hotel Garni sitze, das Bäuchlein voll ob feinstem Putensteak an Rösti. (Wir mussten jetzt auch einmal wieder gut bürgerlich und bodenständig in einer Dorfkneipe einkehren! ;) ) Die Wangen und Hände warm von [weiterlesen…]

27. Oktober 2022

Wenn Fünf eine Reise tun: Führung durch’s Cavallino Bianco & Sonnige Paar-Zeit MIT Nervenkitzel, Tag 3

(*Pressereise) Heute ist etwas anders - ich spüre es, noch bevor ich die Augen öffne! Und JA! Als ich vorsichtig die Vorhänge unserer Familiensuite zur Seite schiebe, leuchtet der Himmel in den schönsten Farben! Und Sonnenstrahlen lassen mich - noch verschlafen - blinzeln. Und dennoch hüpft mein Herz gerade! DAS [weiterlesen…]

25. Oktober 2022

Wenn Fünf eine Reise tun: Was bedeutet Familien-Zeit wirklich? Auszeit im Cavallino Bianco in Sankt Ulrich, Teil 2

(*Pressereise) Montag-Morgen, kurz vor zehn. Ausgelassen fange ich an zu lachen - sogar richtig laut. Schäme mich fast deshalb und wische mir Tränchen aus den Augen. (Fehlt nur noch, dass ich wie zu Hause vor Freude in die Hände klatsche! ;) ) Wir sitzen alleine zu zweit am Frühstückstisch - [weiterlesen…]

24. Oktober 2022

Wenn Fünf eine Reise tun: Wir fahren in’s Cavallino Bianco in Südtirol! Der erste Tag ist IMMER hektisch und aufregend! ;) Teil 1

(*Pressereise) Sonntag-Morgen. Immer wieder fallen mir die Augen zu und mein Kopf kippt leicht nach vorne. Ich nicke weg - und dann doch wieder nicht. Blinzele und blicke hin und wieder auf, um mich kurz darauf wieder in die warme Jacke zu kuscheln. Irgendwie fröstele ich noch - hier im [weiterlesen…]

24. Oktober 2022

Im Versorgungs-Modus – Ich kann meine verfluchte Küche nicht mehr sehen!!!

Ich bin jemand, der kurz vor Knapp die Waffen streckt - oder am liebsten aufgeben, stolpern, fallen und fluchen möchte! Ja, müsste man(n) es sich bildlich vorstellen, so wäre ich wohl diejenige, die beim Marathon-Lauf hängender Zunge auf dem Asphalt klebt! Durchgeschwitzt und müden Blickes! Laut schnaufend am Boden - [weiterlesen…]

20. Oktober 2022

Ich habe Männerschnupfen, die Kinder Drehwurm & der Herbst die Hitze – Unser #wib 15./16.10.

Liebe Leute, ich muss jetzt mal die Männer hier an dieser Stelle in Schutz nehmen! Zumal ich den obigen Begriff seit jeher ein klein wenig doof und vorverurteilend finde. Ist halt ein Klischee und zudem ein klitzekleines bisschen ausgelutscht. ;) Davon abgesehen finde ich - erstens - Männer ganz ok! [weiterlesen…]

16. Oktober 2022
An den Anfang scrollen