Reisetagebuch “Wenn Fünf eine Reise tun“: Happy Birthday!

Mittwoch, 25. Juli 2018. Ich bin wieder rein getappt und sie hat mich fest an den nunmehr gebräunten Fesseln! Denn ich muss sagen: Mir gefällt’s!

Ich hocke und planschte also mitten in der seicht-warmen Pauschal-Urlaubs-Falle und pfeif gerade auf Individual-Reisen.

Davon hatten wir schon viele, mein Mann und ich.  Weiterlesen Reisetagebuch “Wenn Fünf eine Reise tun“: Happy Birthday!

Goodbye Grundschule

Donnerstag-Abend. Ich erinnere mich noch heute so, als wäre es gestern gewesen.
Nein! Geht gar nicht, diese Einleitung!
Klingt ja wie aus ’ner Retro-Werther’s-Werbung!
Aber „da“ ist sie tatsächlich noch. Ganz genau, haarscharf vor meinem geistigen Auge!
Die Erinnerung an meinen allerletzten Grundschul-Tag.
Wir saßen im Kreis und mussten singen. „Old lang syne“, besser bekannt als „Nehmt Abschied Brüder“. Zwar war es mir unerklärlich was denn nun jene eigenartigen Brüder mit uns Kindern gemein hätten, doch begriff ich, wie bedeutsam dieser Moment des Abschieds gerade ist. Wie er sich in mein Gedächtnis würde einprägen und mit fast vierzig Jahren mich nun diese Zeilen schreiben lassen.

Ja, ich hatte meine Grundschulzeit gemocht. Und die Lehrerin war mir in der Zeit eine lieb gewonnene, an’s Herz gewachsene Bezugsperson geworden. Warmherzig, nicht zu jung, erfahren, mit der nötigen Strenge und Konsequenz doch einem ganz großen Herzen. 

Und so saß ich damals in der Turnhalle der hiesigen Grundschule.

Vor vier Jahren. Darauf hoffend, dass meinem Sohn ein ähnliches Glück widerfahren würde und er eine wunderbare Klassenlehrerin bekommt. Nun, das Schicksal meinte es auch hier gut mit uns und dafür danke ich sehr! 🙂

Morgen wird er seinen allerletzten Grundschul-Tag haben. Weiterlesen Goodbye Grundschule

Im Ferien-Knast

Eigentlich sollte an dieser Stelle ein ganz anderer Text stehen. Denn ich wollte Euch darüber berichten, wie herrlich ich die Ferien finde! Wie ich das Ausschlafen genieße!

Ich wollte Euch vorschwärmen, wie entspannt ich morgens den Tag beginne. Wie schön es ist, das lange Kuscheln mit der Kleinsten morgens im Bett. Der Duft der warmen Haut, die Käsefüße auf der aktuell faltenfreien Backe! Ja, faltenfrei! Ich wollte Euch auf beschwingt-beflügelte Weise davon berichten, wie toll es ist, vormittags in den Spiegel zu sehen. Eben keine eingefallenen Backen, pardon Wangen, und Augenringe zu erkennen. Ein frisches, ausgeschlafenes voller Lebensfreude sprühendes ICH. Als wäre Mutti in den temporären Jungbrunnen gefallen!

Dieses herrlich schöne Lotterleben auf das ich mich den ganzen Spätherbst gefreut habe! Dieser Schwebe-Zustand. Mutti ist eingetaucht und badet im riesigen Becken von Gammel-World. Ohne jegliches Raum- und Zeitgefühl. Klingt eigentlich schon geil!

Weiterlesen Im Ferien-Knast

Ferienprogramm: ToyShop & Kino mit der Kleinsten

Es ist jedes Jahr festes Programm in den Weihnachts-Ferien. Nein, ich nenne es ab jetzt Winterferien, denn ihr wisst schon, dieses andere Wort, ich kann es echt nicht mehr hören! Wovon ich rede? Achtung, großer Trommelwirbel: Ein 3-D-Kinobesuch!! 😉

Neben den ganzen anderen Klassikern natürlich als da wären Schlittschuh-Laufen, diverse Spiele-Dates (meist bei uns), Hüpfburg-Gedöns (geht selbst mit größeren Kindern noch immer), Therme mit Kindern, Therme ohne Kinder (Ihr wisst schon das Geburtstagsgeschenk). Und Kinder-Abgeben-und-in-Ruhe-Kaffee-Trinken beim schwedischen oder deutschen Möbel-Giganten. Denn irgendwann holt der Winter-Ferien-Koller jeden von uns ein 😉

Doch noch sind wir nicht so weit.

Und manchmal müssen sich Fünf auch einmal aufteilen um in der Summe gemeinsam einen glücklichen schönen Ferientag miteinander verbracht zu haben.